babyspiele-header

Babyspiele fördern die Kindesentwicklung

Sprache, Motorik und Fantasie: So lernt Ihr Kind spielerisch
Babyspiele machen Säuglingen nicht nur eine Menge Spaß, sondern fördern auch ihre Entwicklung. Warum das so ist und welche Spiele sich für welches Alter am besten eignen, erfahren Sie hier.

Babyspiele sprechen alle Sinne an

Babyspiele regen die Fantasie Ihres Kindes an. Sie fördern auf diese Weise die kognitive Entwicklung und unterstützen gleichzeitig die Ausbildung von Feinmotorik und Sprache. Für spielerische Beschäftigungen mit Ihrem Baby ist es also nie zu früh.

Warum Sie regelmäßig mit Ihrem Baby spielen sollten

  • Fantasie als Schlüssel zur Sprachentwicklung: Beim Spielen nehmen Säuglinge verschiedenste Sinneseindrücke wahr. Das Erleben von kräftigen Farben, Formen und Tönen fördert das abstrakte Denken und belebt die Fantasie des Kindes. Zusammen bilden sie hervorragende Voraussetzungen für eine gesunde Sprachentwicklung.
  • Feinmotorik zum Greifen nahe: Viele Babyspiele animieren Kinder zum Greifen, Tasten und Berühren. Dadurch werden alle Sinne angesprochen, die für eine gesunde Entwicklung der Feinmotorik zuständig sind.
  • Probieren geht über Studieren: Babys lernen am besten, wenn sie ihrer Neugier spielerisch nachgehen können. Wer regelmäßig mit seinem Kind spielt, gibt ihm die hierfür die besten Gelegenheiten.

Kinder möglichst früh fördern

Speziell in den ersten Lebensjahren entwickeln sich Babys rasant. Daher ist es wichtig, Ihr Kind schon früh bei seiner Entwicklung zu unterstützen und zu fördern. Mit kreativen Babyspielen können Sie dies gezielt tun und Ihrem Kleinen auch noch Spaß bereiten.

Optik und Motorik: Einfache Babyspiele für den Start

Schon bald nach der Geburt ist es sinnvoll, mit Ihrem Baby zu spielen, da die Sinnesentwicklung von Neugeborenen in dieser Zeit besonders schnell voranschreitet. Die Wahrnehmung von Helligkeitsunterschieden und Bewegungen sind bereits in den ersten Tagen gut ausgeprägt. Für ein einfaches Spiel führen Sie zum Beispiel einfarbiges Spielzeug in kräftigen Farben wie Rot, Blau oder Gelb langsam durch das Gesichtsfeld Ihres Kindes oder zeigen ihm farbige Tücher.

Mit der Zeit wird sich die optische Wahrnehmung weiter ausbilden und Ihr Baby wird schnell Freude an anspruchsvolleren Spielen finden. Reichen Sie dem Kleinen dann zum Beispiel verschiedenfarbiges Spielzeug und animieren es dazu, danach zu greifen und es in die Hand zu nehmen. Dies trägt nicht nur dazu bei, die motorischen Fähigkeiten zu entwickeln, sondern hilft auch, die differenzierte Farbwahrnehmung zu fördern.

Spiele für die kindliche Sprachentwicklung

Bereits ab dem zweiten Monat beginnen Babys damit, lallende und grummelnde Laute von sich zu geben. Im Laufe der Zeit differenziert sich das Baby-Gebrabbel immer mehr aus. Sie werden beobachten können, wie Ihr Kind allmählich versucht, die Laute aus seiner Umgebung zu imitieren. Während dieser Zeit ist es wichtig, viel mit dem Kleinen zu sprechen und dabei Blickkontakt herzustellen.

Um den elften Monat herum können Babys einzelne Laute bereits bestimmten Dingen zuordnen. Dies ist auch die Phase, ab der es sinnvoll ist, sich gemeinsam mit Ihrem Kind Bilderbücher anzuschauen. Sie werden sehen, dass es immer häufiger Wörter und Bilder miteinander verknüpfen kann.

Sprachförderung für die Kleinen

Babylieder und Babyreime können Ihrem Kind dabei helfen, seine sprachlichen Fähigkeiten zu entwickeln. Musik animiert Säuglinge zum Nachsprechen und Nachsingen.

So bringen Babyspiele Ihrem Kind und Ihnen Freude

Mit Babys zu spielen, kann sich positiv auf ihre Entwicklung auswirken. In jedem Fall sollten Spaß und Freude hierbei an erster Stelle stehen. Kinder entwickeln sich unterschiedlich schnell – das ist völlig normal.

Werden Sie kreativ!

Es lassen sich unzählige Anleitungen für Babyspiele im Internet finden. Am besten verstehen Sie diese bloß als Anregung, denn es macht am meisten Spaß, selbst kreativ zu werden und sich Sachen auszudenken, die Ihrem Kind Freude bereiten.

Anregungen und Tipps

Was Ihrem Kind am besten gefällt, werden Sie mit der Zeit schon selbst herausfinden. Es gibt jedoch ein Paar Sachen, die fast jedem Baby Spaß machen: Reichen Sie Ihrem Kleinen Spielzeug aus verschiedenen Materialien von fest bis weich sowie mit unterschiedlichen Oberflächenstrukturen.

Darüber hinaus sind viele Babys auch von Spielen mit Lichteffekten fasziniert. Nehmen Sie zum Beispiel eine nicht zu helle Taschenlampe und kleben Sie farbige Folie oder Transparentpapier darüber. Halten Sie die Taschenlampe dann über den Kopf und warten Sie auf eine freudige Reaktion.

Auch in der Badewanne lässt sich eine Menge Spaß haben. Sanfter Badeschaum und Quietscheenten versprechen fröhliche Erfahrungen für kleine Babyhände. Ihrer eigenen und vor allem der Fantasie Ihres Kindes sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Nach dem Spielen die richtige Babypflege

DAS KÖNNTE IHNEN AUCH GEFALLEN