Neu und exklusiv im Online Shop: NIVEA Raumduft und Duftkerze

Die Entwicklung von Babys im 5. Monat

Die Entwicklung von Babys: 5. Monat

Spannende Meilensteine & Tipps für Eltern

Von Woche zu Woche sehen Sie, wie sich Ihr Baby weiterentwickelt. Wie Sie es bei den nächsten Entwicklungsschritten bestmöglich unterstützen und ob im 5. Monat vielleicht sogar schon Zeit für die erste Beikost ist, erfahren Sie hier.

Entwicklungsschritte im 1. Jahr: Der NIVEA-Babykalender

Meilensteine der Baby-Entwicklung im 5. Monat

In dieser Phase versuchen Babys mehr und mehr die Welt auf eigene Faust zu erkunden, auch wenn sie dabei noch vor der einen oder anderen körperlichen Hürde stehen. Lange dauert es nicht mehr, bis die Kleinen mobil werden.

Babys 5. Monat: Größe, Gewicht, Tagesablauf

Wie groß ist mein Baby und wie viel wiegt es?

  • Zwischen der 17. und 20. Lebenswoche nehmen Babys im Schnitt etwa 500 Gramm zu.
  • Als Durchschnittswerte für Babys im 5. Monat gelten 6.900 bis 7.500 Gramm und 64 bis 66 Zentimeter.

Wie viel Milch braucht mein Baby?

Die Pausen zwischen den Mahlzeiten werden häufig immer länger – etwa 4 Mal am Tag brauchen Babys im 5. Monat Milch in Form vom Fläschchen oder Brust. Die genaue Häufigkeit kann von Kind zu Kind variieren.

Wie sieht der Rhythmus meines Babys aus?

Die nächtlichen Ruhephasen dehnen sich aus, genauso wie die Wachphasen am Tag. Die Kleinen benötigen aber immer noch um die 13 Stunden Schlaf. Abends werden Babys im 5. Monat immer häufiger zur gleichen Uhrzeit müde – ein wichtiger Schritt zu einem geregelten Tag-Nacht-Rhythmus.

Hallo Mama, hier bin ich!

Die Entwicklung von Babys im 5. Monat: Hallo Mama, hier bin ich!

Ihr Kleines hat eine besondere Bindung zu Ihnen. Dieses Urvertrauen ist für die weitere Entwicklung enorm wichtig. Viele Babys recken jetzt schon die Arme, um zu zeigen, dass sie hochgehoben werden möchten.

Die Entwicklung von Babys im 5. Monat: Motorik und Sinne

  • Kleine Weltentdecker: Im 5. Lebensmonat beginnt die orale Phase. Ihr Kind versucht, alles mit dem Mund zu untersuchen – unter anderem auch seine Füße. Die findet es jetzt nämlich besonders spannend.
  • Immer mehr körperliche Kraft: Viele Babys beherrschen im 5. Monat die Drehung vom Bauch auf den Rücken, auch wenn das häufig noch nicht ganz zielgerichtet klappt. Besonders eifrige Babys probieren auch schon, zu sitzen. Dabei kippen sie aber in der Regel noch um. Helfen Sie, indem Sie Rücken und Köpfchen bei den ersten Sitzversuchen stützen.
  • Gut zu wissen: Bewegungsabläufe entwickeln sich bei jedem Kind anders und im individuellen Tempo. Einige Babys erlernen beispielsweise schneller das Robben, lassen Drehübungen aber dafür aus. Es ist auch nicht ungewöhnlich, dass Babys das Sitzen erst lernen, wenn sie schon krabbeln und stehen können.
  • Adleraugen und Luchsohren: Im 5. Monat können Babys viel besser hören und sehen. Sie beobachten nun viel stärker Mitmenschen und sind in der Lage, zwischen unterschiedlichen Tonfällen zu unterscheiden.

    Tipp: Sprechen Sie viel mit Ihrem Baby. Das Repertoire an Geräuschen, die Ihr Kind macht, nimmt weiter zu. Besonders häufig gibt es Silben-Laute wie „bu-bu-bu“ oder auch „da-da-da“ von sich. Über die Stimmlage kann Ihr Baby jetzt auch schon seine Stimmung ausdrücken.

Auf Erkundungstour: Die eigenen Zehen sind so spannend!

Die Entwicklung von Babys im 5. Monat: Auf Erkundungstour

Viele Eltern bemerken eine neue Lieblingsbeschäftigung des Kindes: Spielen mit den Füßen. Sie werden gegeneinander gerieben oder mit den Händen berührt. Ihr Baby entdeckt seinen eigenen Körper und stellt fest, dass es noch mehr als die Händchen bewegen kann.

Babys im 5. Monat: Tipps für Eltern

Was macht meinem Baby jetzt besonders viel Spaß? So sorgen Sie für noch mehr Freude.

Spiele und Spielzeug für Babys im 5. Monat:

  • Verstecken spielen: Babys lieben es, wenn Kuscheltiere kurzzeitig verschwinden (z. B. hinter dem Rücken) und dann plötzlich wieder auftauchen. Mit faszinierten Blicken werden die Kleinen dem Spielzeug folgen.
  • Bilderbücher: Große, bunte Bilder faszinieren auch schon die Jüngsten. Blättern Sie einfach mal gemeinsam in einem schönen Bilderbuch.
  • Bausteine: Babys haben große Freude daran, Bauklötze zu bewegen oder in den Mund zu nehmen. Um Erstickungsgefahr auszuschließen, müssen die Bauklötze dementsprechend groß sein. Behalten Sie Ihr Kind außerdem immer im Blick.
  • Spiegelbild: Zeigen Sie Ihrem Baby mal das eigene Spiegelbild. Mit großer Wahrscheinlichkeit wird es begeistert sein.
  • Tipp: Machen Sie Ihre Wohnung babysicher. Es dauert nicht mehr lange, bis Ihr kleiner Wonneproppen krabbelnd die Wohnung erkunden kann.

Immer mehr Spaß am Spielen

Die Entwicklung von Babys im 5. Monat: Immer mehr Spaß am Spielen

Die meisten Babys versuchen nun, alle umliegenden Gegenstände in Bewegung zu setzen. Fasziniert beobachten sie dann, was mit Bauklötzen oder Bällen passiert.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren