Tipps

4 Merkmale für fettige Haut:

  • Glänzende Oberfläche: Der Talg ist als öliger Film auf der Haut sicht- und spürbar – insbesondere im Bereich der T-Zone, also auf Stirn, Nase und Kinn.
  • Vergrößerte Poren: Talg und Hautschüppchen in den Porenkanälen weiten die Poren auf Dauer aus. Das führt zu einer großporigen, unregelmäßigen Hautoberfläche.
  • Fahles Erscheinungsbild: Die äußerste Hautschicht, die Hornschicht, verdickt sich und ist in der Folge oft auch schwächer durchblutet. Dadurch wirkt die Haut weniger rosig.
  • Mitesser und Pickel: Insbesondere in der T-Zone kommt es häufig zu Unreinheiten.