headerbild-jojobaoel

Jojobaöl für Haut und Haare: Rezepte für Masken und Co.

DIY-Ideen und Tipps zur Anwendung
Jojobaöl kennen viele nur als Inhaltsstoff in Kosmetikprodukten. Sie können es aber auch pur anwenden oder damit Masken und Peelings herstellen. Hier finden Sie die besten Rezepte.

Jojobaöl: Exotischer Beauty-Allrounder

Die Urbevölkerung Südamerikas verwendet Jojobaöl schon lange als traditionelle Medizin gegen verschiedenste Beschwerden. Das Naturprodukt eignet sich auch für die äußerliche Anwendung – pur oder als Zutat in Masken und Peelings.

Ideal für DIY-Kosmetik: Jojobaöl ist besonders haltbar

Jojobaöl ist eigentlich gar kein Öl: Aus den olivenartigen Früchten der Pflanze wird ein Wachs gewonnen, das sich bei 7 Grad Celsius verflüssigt und deshalb als Jojobaöl bekannt ist.

Was ist Jojobaöl? Und wie wird es angewendet?

Die olivenartigen Jojobafrüchte wachsen an Sträuchern in den Wüstenregionen von Arizona, Kalifornien und Mexiko. Tatsächlich handelt es sich bei Jojobaöl chemisch gesehen nicht um Öl, sondern um Wachs. Es wird bei einer Temperatur von etwa 7 Grad Celsius flüssig und ist damit das einzige flüssige Naturwachs. Im Gegensatz zu Pflanzenölen ist es sehr lange haltbar – mindestens 24 Monate. Jojobaöl kann auch eine gute Basis für selbst gemachte Gesichtsmasken, Peelings und Haarkuren sein.

Jojobaöl für die Haut: Das Naturprodukt enthält die wertvollen Antioxidantien Provitamin A und Vitamin E. Außerdem zieht es schnell ein und hinterlässt keinen fettigen Film auf der Haut. Ideal also, um es auch pur anzuwenden. 

Jojobaöl für die Haare: Sie können reines Jojobaöl in den Haarspitzen und Längen verteilen oder in die Kopfhaut massieren.

Jojobaöl zum Massieren: Jojobaöl eignet sich zudem für wohltuende Massagen. Da es recht schnell einzieht, bietet sich hier eine Kombination mit wohlriechenden Pflanzenölen wie Kokos- oder Mandelöl an.

Masken und Peelings mit Jojobaöl

Aus Jojobaöl können Sie ohne viel Aufwand eine Gesichtsmaske selber machen. Auch Peelings gelingen mit wenigen Zutaten und einfachen Rezepten.

Rezepte für Gesichtsmasken mit Jojobaöl

Jojobaöl-Quark-Maske

Zutaten: 3 EL Quark, 2 EL Joghurt, 15 Tropfen Jojobaöl, 1 Eigelb

So geht‘s: Verrühren Sie Quark, Joghurt, Jojobaöl und Eigelb zu einer gleichmäßigen Masse. Tragen Sie die Mischung auf das gereinigte Gesicht auf und lassen Sie die Maske 10 bis 15 Min. einwirken. Mit einem Wattepad die Maske herunternehmen und die Reste mit warmem Wasser abwaschen. 

Quark und Joghurt wirken kühlend – die Maske liefert so einen echten Frischekick. 

Jojobaöl-Avocado-Maske

Zutaten: 15 Tropfen Jojobaöl, ½ Avocado

So geht‘s: Das Fruchtfleisch einer halben Avocado zerdrücken und mit dem Jojobaöl vermischen. Tragen Sie den Mix mit den Fingern auf das gereinigte Gesicht auf. Lassen Sie die Maske 20 Min. einwirken. Anschließend mit warmem Wasser abspülen und mit einem Handtuch vorsichtig trockentupfen.

Die ungesättigten Fettsäuren der Avocado stärken den hauteigenen Lipidfilm und schützen so vor Austrocknung.

DIY-Masken für Entspannung zu Hause

Eine Gesichtsmaske mit Jojobaöl und Avocado hinterlässt nicht nur ein angenehmes Gefühl auf der Haut, sondern sorgt gleichzeitig für einen Moment der Entspannung.

Jojobaöl-Peeling mit Zitrone und Meersalz

Reiben Sie die Schale einer Zitrone. Mit Meersalz vermengen und in ein Einmachglas füllen. Für ein Peeling das Zitronen-Salz zu gleichen Teilen mit Jojobaöl mischen.

Peeling selber machen: Einfache Rezepte

Körperpeeling mit Jojoba und Zitrone

Zutaten: 1 EL Meersalz, 1 EL geriebene Zitronenschale, 2 EL Jojobaöl 

So geht‘s: Salz und geriebene Zitronenschale mischen, anschließend das Öl einrühren. Dann mit den Fingern in kreisenden Bewegungen auf den Körper auftragen. 10 Min. einwirken lassen und unter der Dusche mit warmem Wasser abspülen.

Das Salz trägt trockene Hautschüppchen ab und sorgt so für einen strahlenden Teint

Zuckerpeeling fürs Gesicht

Zutaten: 1 TL Aloe-vera-Gel, 1 TL Rohrzucker, 15 Tropfen Jojobaöl

So geht‘s: Alle Zutaten vermischen und mit kreisenden Bewegungen auf das Gesicht auftragen. Anschließend gründlich abwaschen.

Der Zucker entfernt sanft abgestorbene Hautschuppen und durch die Massage wird die Durchblutung angeregt, wodurch der Teint rosig und frisch erscheint.

Verwöhnprogramm für die Haare

Jojobaöl eignet sich nicht nur für die Haut: Lassen Sie sich von diesen einfachen Rezepten zu einer hausgemachten Haarkur inspirieren.

Rezept-Ideen für Haarkuren

Jojobaöl im Avocado-Aloe-Mix 

Zutaten: 1 reife Avocado, 2 EL Aloe-vera-Gel, ½ Zitrone, 1 EL Jojobaöl 

So geht‘s: Schälen Sie die Avocado und lösen Sie den Kern heraus. Zerkleinern Sie das Fruchtfleisch mit einem Pürierstab. Pressen Sie die halbe Zitrone aus und fügen Sie den Saft zur pürierten Avocado hinzu. Dann rühren Sie das Aloe-vera-Gel unter und mischen zum Schluss das Jojobaöl bei. 

Verteilen Sie den Mix auf den feuchten Haaren. Den Kopf in ein Handtuch einschlagen und die Haarmaske für 10 Min. einwirken lassen. Anschließend gründlich mit einem milden Shampoo waschen.

Jojobaöl: Pur angewendet 

Zutaten: Je nach Anwendung und Haarlänge wenige Tropfen bis 2 EL pures Jojobaöl 

So geht‘s: Wenige Tropfen Jojobaöl mit den Fingern in die Haarenden einmassieren, anschließend nicht auswaschen. 

Alternativ können Sie das Öl vom Haaransatz bis zu den Spitzen auftragen. Je nach Haarlänge genügen 1 bis 2 EL pures Jojobaöl. 15 Min. einwirken lassen und hinterher gründlich ausspülen.

Jojobaöl: Anwendung in handtuchtrockenem Haar

Massieren Sie etwas Jojobaöl mit den Fingern in Haarspitzen und -längen. Da das Öl schnell einzieht, ist Ausspülen bei geringen Mengen nicht nötig.

Wellness zum Wohlfühlen selbst gemacht

Jojobaöl ist nur einer von zahlreichen Beauty-Allroundern. Auch Honig, Aprikosenkernöl und Kokosöl lassen sich mühelos zu wohltuenden Masken und Peelings verarbeiten.
Unsere Empfehlungen für Sie