Innere Schönheit Massage

Massage: Streicheleinheiten für Ihre innere Schönheit

Massagen bringen Wohlgefühl, das man Ihnen ansehen kann!
Seit Tausenden Jahren wird die Massage zur Lockerung und Entspannung genutzt. Ob Kopf-Nacken-Massage, Ayurvedische Fußmassage oder Paar-Massage – Sie werden spüren, wie die innere Balance wiederkehrt.

Massagen: Tiefe Entspannung für neue Energie

Pflege für innen und außen: Eine Gesichtsmassage bitte!

Eine Gesichtsmassage regt die Durchblutung an und sorgt so für straffe Haut und eine frische Gesichtsfarbe. Schließen Sie die Augen, entspannen Sie sich und freuen Sie sich auf einen herrlich rosigen Teint, der von innen zu leuchten scheint.

Massagen: Von klassisch bis exotisch

  • Die klassische Kopf-Nacken-Massage ist besonders beliebt – und das nicht ohne Grund. Denn wer oft angespannt ist, viel am Computer arbeitet und häufig unter Kopfschmerzen leidet, ist hiermit bestens beraten.
  • Bei der Hot-Stone-Massage lockern warme Steine auf dem Rücken die Muskeln auf sanfte Art. Gleichzeitig wirkt die Wärme wohltuend beruhigend.
  • Ayurveda-Massagen mit wertvollen Ölen haben nicht nur eine lockernde, sondern auch eine pflegende Wirkung. Sie sind am gesamten Körper oder auch nur an den Füßen möglich.
  • Die Shiatsu-Massage regt den Energiefluss im Körper an. Das gezielte Massieren von Druckpunkten löst Blockaden und gibt dem Immunsystem neuen Schwung.
  • Die Ganzkörper-Massage bringt Entspannung von den Schultern bis zu den Füßen – und damit alles wieder in Fluss.
  • Auch die Gesichtsmassagen erfreuen sich enormer Beliebtheit. Sie sorgen für entspannte Gesichtsmuskeln und einen rosigen Teint.

Einfach einmal loslassen: Neue Kraft durch Entspannung

Eine Massage tut nicht nur dem Körper gut, sondern auch der Seele. Denn die tiefe Entspannung sorgt für mehr Ausgeglichenheit im Alltag und gibt neue Energie für kommende Aufgaben.

Was ist Ayurveda?

Ayurveda ist eine traditionelle indische Heilkunst und gehört zu den ältesten Medizinlehren der Welt. Der sehr umfassende, ganzheitliche Ansatz soll Körper und Geist in Balance bringen und so den gesamten Organismus stärken. Die Ayurveda-Massage ist für den Einstieg ideal, da sie als sehr sanft und äußerst wohltuend gilt. Bei einer Ayurvedischen-Fußmassage werden beispielsweise gezielt Druckpunkte an den Waden und Füßen genutzt, um dem gesamten Körper neue Energie zu schenken. Sie fühlen sich entspannt, ausgeglichen und gleichzeitig voller Vitalität.

Ayurveda-Massage: Die Kraft der Öle

Bei vielen Ayurveda-Anwendungen wird mit warmen, duftenden Ölen gearbeitet. Durch die Massage dringt das Öl gut in die Haut ein, während die Muskeln gelockert werden. Positiver Nebeneffekt: Wunderbar weiche und schöne Haut.

Passend zur Entspannung: cremige Duscherlebnisse und pflegende Bäder

Geniessen zu zweit: Die Paar-Massage

Gemeinsam das Gleichgewicht finden

Wer mit seinem Inneren im Gleichgewicht ist, strahlt diese Ausgeglichenheit nach außen aus. Und auch Glück macht schön – wie wäre es daher mit einer Paar-Massage? Bei dieser Massageform entspannen Sie gemeinsam und verbringen so erholsame Zeit mit Ihrem Partner. In einem ruhigen Raum werden sie gleichzeitig massiert und können dabei die Stille genießen oder sich austauschen. Unser Tipp: Ein romantisches Dinner nach der Massage ist ein toller Abschluss Ihres Wohlfühl-Tages, der Sie gemeinsam wieder ins Gleichgewicht bringt.
Unsere Empfehlungen für Sie