Tipps

Pflegeroutine für schnellschwitzende Haut

  1. Reinigen Sie Körperstellen, an denen Sie besonders stark schwitzen, am besten 2x am Tag – vor dem Schlafen und nach dem Aufstehen.
  2. Tipp gegen Geruch: Entfernen Sie regelmäßig Ihre Achselhaare – auf glatter Haut riecht Schweiß weniger, weil sich geruchsbildende Bakterien dann nicht mehr so stark vermehren können.
  3. Duschen Sie am besten lauwarm. Durch die Temperatur wird die Haut stärker durchblutet und kann so die Wärme aus dem Köperinneren an die Umgebung abführen. 
  4. Wenn Ihre Haare durch den Nachtschweiß schneller fetten, empfiehlt es sich, nachts z. B. einen lockeren Dutt am Oberkopf zu binden. So kleben die Haare nicht im Nacken. Schöner Nebeneffekt: Durch die Nachtfrisur haben die Haare am nächsten Morgen mehr Schwung und Volumen.