Cellulite Header

Cellulite ade: So sagen sie den unschönen Dellen den Kampf an

Tipps für glatte und straffe Haut
Eine glatte und weiche Haut – das wünschen sich die meisten Frauen. Mit gezielten Übungen und die richtigen Cremes straffen Sie Ihre Haut wieder.

Mit Sport und Pflege zu glatterer Haut

Shorts oder ein schöner Rock im Sommer machen nur halb so viel Spaß, wenn sich die gefürchteten Dellen an den Beinen zeigen. Rücken Sie Cellulite daher rechtzeitig zu Leibe: Mit einem speziell zugeschnittenen Sportprogramm und diesen Pflegetipps sorgen Sie auf Beinen und Po für neue Spannkraft.
Duschen Sie abwechselnd mit kaltem und warmem Wasser. Bei kaltem Wasser ziehen sich die Gefäße zusammen, bei warmem dehnen sie sich aus. So fördern Sie die Durchblutung und das Gewebe wird straffer.

Cellulite: So wird Ihre Haut glatter und schöner

  • Cellulite zu bekämpfen ist vielen Frauen ein echtes Anliegen.
  • Die lästigen Dellen verschwinden nicht über Nacht. Starten Sie bereits im Winter mit Ihrem Anti-Cellulite-Programm, damit Ihre Haut rechtzeitig zur Bikinisaison wieder schön ist.
  • Radfahren, Jogging und der Stepper sind Ihre Verbündeten auf dem Weg zu einem besseren Hautbild. Denn Sport strafft nicht nur die Muskeln, sondern glättet auch Ihre Haut.
  • Mit spezieller Pflege gegen Cellulite unterstützen Sie die Festigung des Gewebes: Die NIVEA Hautstraffende Body Lotion mit Q10 wirkt straffend und stärkend.
  • Koffein erhöht die Widerstandsfähigkeit der äußeren Hautschicht. Ein Peeling mit Kaffeesatz entschlackt und regt zusätzlich die Durchblutung der Zellen an.

Massagen mit wertvollen Pflegestoffe glätten die Haut spürbar

Straffen Sie Ihre Haut schon beim Duschen

Ihr Hautstraffungs-Programm beginnt bereits morgens unter der Dusche. Unterstützen Sie die Wirkung von Wechselbädern mit der straffenden Pflege der NIVEA Q10 In-Dusch Body Lotion. Wertvolle Inhaltsstoffe machen die Haut geschmeidig und straffen sie spürbar.

Tricks für eine straffere Haut – Ihr Einsatzplan gegen Cellulite

  • Massagen verbessern die Durchblutung und regen den Lymphfluss an. Massieren Sie die Haut von Po und Beinen mit einem rauen Handschuh oder einer Noppenbürste.
  • Vorsicht bei Krampfadern: Hier vor der Behandlung unbedingt mit dem Hausarzt sprechen.
  • Ein Basenbad rund einmal in der Woche entschlackt und entgiftet den gesamten Organismus. Geben Sie etwa vier Esslöffel basisches Salz in Ihr Badewasser und lassen Sie sich Zeit, die heilsame Wirkung des Basenbades zu genießen.
  • Die Haut ist der Spiegel unseres Organismus. Sind wir gesund, strahlt sie von innen. Ernähren Sie sich vitaminreich und ausgewogen – man sieht es! Bekämpfen Sie Cellulite von innen, indem Sie sich salzarm ernähren. Salz bindet Wasser im Körper und führt so zu aufgeschwemmtem Gewebe. Würzen Sie Ihre Speisen lieber mit aromatischen Kräutern.
  • Kaliumreiches Gemüse wie Brokkoli, Hülsenfrüchte oder Spinat sorgen ebenfalls dafür, dass überflüssiges Gewebewasser ausgespült wird.

Straffende Pflege für Ihre Haut

Regelmässiger Sport – die besten Massnahmen gegen Cellulite

Sport stärkt den Muskel und verbrennt Fett – sagen Sie Ihrer Cellulite mit regelmäßiger Bewegung den Kampf an.

Glatte Haut und straffere Rundungen an Po und Beinen

Das Erscheinungsbild der Cellulite lässt sich schon mit einfachen Übungen erfolgreich mildern – wenn Sie konsequent dabei bleiben. Alles, was Sie brauchen, ist eine Sportmatte. Legen Sie sich auf den Rücken und stellen Sie die Beine auf. Beugen Sie beide Knie im rechten Winkel und lassen Sie etwa eine Handbreit Luft zwischen ihnen. Heben Sie nun die Hüfte an und strecken ein Bein nach vorne aus. Zählen Sie langsam bis zehn und wechseln Sie dann das Bein. Nur zehn regelmäßige Wiederholungen dieser Übung am Tag verändern Figur und Hautbild messbar.

Mehr über hautstraffende Produkte und ihre Wirkung erfahren Sie hier.

Sagen Sie Cellulite den Kampf an – regelmäßige Übungen bringen sichtbare Erfolge

Straffere Oberschenkel: Legen Sie sich seitlich auf eine Sportmatte und winkeln Sie das untere Bein leicht an. Heben Sie nun das obere Bein ausgestreckt in die Höhe und atmen Sie dabei aus. Halten Sie es kurz und senken es dann beim Einatmen wieder ab. Nach 20 Wiederholungen Seitenwechsel.
Unsere Empfehlungen für Sie