Was ist eine Hydra-Facial™-Behandlung?

Was ist eine Hydra-Facial™-Behandlung?

So funktioniert die Beauty-Anwendung gegen unreine Haut
Das High-Tech-Verfahren Hydra-Facial™ bringt die Haut zum Strahlen: Die kosmetische Behandlung vereint Tiefenreinigung und Gesichtspflege und ist besonders sanft zur Haut. Wir erklären, was es mit der Anwendung auf sich hat.

Wie läuft eine Hydra-Facial™-Behandlung ab?

Sichtbar schönere Haut nach nur einer Anwendung: Mithilfe sogenannter Vortex-Technologie wird die Haut beim Hydra-Facial™ intensiv gereinigt und gleichzeitig gepflegt – eine zeitsparende und hochwirksame Methode für ein ebenmäßiges Hautbild.

High-Tech zur Tiefenreinigung

Durch ein Vakuum saugt das Gerät Talgablagerungen, Mitesser und andere Unreinheiten aus den Poren heraus. Das macht diese Gesichtsreinigung effektiver als herkömmliche manuelle kosmetische Behandlungen.

Hydra-Facial™: In 5 Schritten zu gepflegter Haut

  1. Zu Beginn jeder Hydra-Facial™-Anwendung wird die Haut gründlich unter die Lupe genommen. Ein Analysegerät misst dabei den Fett- und Feuchtigkeitsgehalt und gibt Aufschluss über Pigmentflecken.
  2. Auf Basis der Analyse werden hochwirksame, zum jeweiligen Hauttyp passende Seren für die Gesichtsbehandlung ausgewählt.
  3. Danach folgen eine gründliche Reinigung und ein mildes, chemisches Peeling. Dabei werden auch tieferliegende Unreinheiten und überschüssige Hautschüppchen beseitigt.
  4. Frisch und rein ist die Haut nun empfänglich für die Antioxidantien und intensiv pflegenden Inhaltsstoffe, die das High-Tech-Gerät in Form eines Gesichtsserums direkt in die Haut schleust (Dermalinfusion).
  5. Mithilfe von Lichttherapie lässt sich die Wirkstoffaufnahme der Haut zusätzlich verstärken.


Die Anwendung kann das Erscheinungsbild der Haut positiv beeinflussen, sodass das Gesicht strahlender und frischer wirkt.

Was bringt eine Hydra-Facial™-Behandlung?

Die Trend-Anwendung aus den USA kann die Hautgesundheit unterstützen und auf diese Weise vielerlei Beauty-Problemen entgegenwirken. Für wen lohnt sich die Hydra-Facial™-Anwendung besonders?

Ideal bei unreiner und reifer Haut

  • Die Prozedur ist für alle Hauttypen geeignet und besonders bei UnreinheitenPickelnAkne, großporiger Haut oder Fältchen zu empfehlen.
  • Auch sensible Haut kann von der schonenden (nicht-invasiven) Methode profitieren. Sie ist sanft zur Haut und schmerzfrei.
  • Hydra-Facial™ ist ab dem 25. Lebensjahr sinnvoll, um die Hautstruktur zu erhalten.
  • Bei reiferer Haut ist die sogenannte Plus-Behandlung mit straffenden Peptiden ideal. Hierbei wird die Haut zusätzlich aufgepolstert.

Gesichtsbehandlung mit Sofort-Effekt

Wer ein dauerhaft verbessertes Hautbild anstrebt, sollte die Hydra-Facial™-Behandlung einmal monatlich durchführen lassen. Doch auch schon nach einer einzigen Sitzung können Ergebnisse fühl- und sichtbar sein.

Das bietet Ihnen das Hydra-Facial™-Verfahren

  • Die Haut wird intensiv durchfeuchtet.
  • Erweiterte Poren können bei regelmäßigen Behandlungen verkleinert werden, sodass die Haut feiner und frischer aussieht.
  • Narben können abgeflacht werden, die Hautstruktur wirkt somit ebenmäßiger.
  • Weil glattere Haut Licht besser reflektieren kann, erscheint sie straffer und gesünder.
  • Indem überschüssige Hautschüppchen abgetragen werden und frische, neue Haut zum Vorschein kommt, wirkt der Teint strahlender, rosiger und deutlich verjüngt.
Hydra-Facial™ im NIVEA-Haus

Exklusiv im NIVEA Haus und im NIVEA Online Shop

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

Unsere Empfehlungen für Sie