Tipps

Schweißfüße loswerden: Tipps zum Vorbeugen

  • Sportsocken mit Silberfäden wirken antibakteriell und mindern Fußgeruch ebenfalls. Generell gilt: Baumwolle ist atmungsaktiver als synthetische Materialien. Wechseln Sie die Socken täglich und waschen Sie sie bei 60 Grad, um geruchsverursachende Bakterien abzutöten.
  • Dünne Einlegesohlen aus Leder oder Zedernholz können Schweiß aufnehmen, sollten aber regelmäßig gegen neue getauscht werden.
  • Bevorzugen Sie atmungsaktives Schuhwerk, z. B. aus Leder. Die Schuhe sollten nicht zu eng sitzen, damit die Füße Luft bekommen – und sich Feuchtigkeit und Wärme nicht stauen.
  • Bei schwitzigen Füßen besonders wichtig: Geschlossene Schuhe häufiger wechseln und wöchentlich mit Desinfektionsmittel für Sportschuhe einsprühen. So beugen Sie nicht nur schwitzigen Füßen, sondern auch der Entstehung von Fußpilz vor.