Tipps

Was Sie beim Haarschnitt zu Hause bedenken sollten

  • Das Wichtigste zuerst: Wenn Sie können, gehen Sie lieber zum Friseur. Der Grund dafür ist einfach: Geht der Selbstversuch schief, lässt sich die verlorene Länge nicht zurückgewinnen.
  • Halten Sie es einfach: Versuchen Sie sich nicht an komplizierten Schnitten. Einen asymmetrischen Bob selber schneiden? Das ist z. B. keine gute Idee. Spitzenschneiden hingegen ist auch problemlos zu Hause möglich.
  • Kurze Haare selber schneiden? Lieber nicht! Denn bei Kurzhaarschnitten sind auch kleine Fehler schnell sichtbar und nur schwer auszubessern.
  • Weniger ist mehr: Nicht gleich alles auf der vermeintlich richtigen Länge kappen. Lieber Stück für Stück der Wunschlänge annähern, damit Sie nicht mehr Haare lassen, als Ihnen lieb ist.
  • Die richtige Schere für Haare: Küchen- oder Bastelscheren sind zu stumpf zum Haareschneiden, quetschen die Haare und könnten Spliss begünstigen. Besser: In der Drogerie eine spezielle Haarschere kaufen.