NIVEA Coffee to Care

Kaffeegenuss – in seiner pflegendsten Form

Exklusiv auf NIVEA.de: Coffee to Care, die belebende Pflege mit natürlichem Kaffeeöl

Das Projekt

NIVEA Coffee to Care:
ein Signal für die Nachhaltigkeit

Ob zum Frühstück oder unterwegs – Kaffee gehört für viele dazu. Täglich werden ca. 2,25 Milliarden Tassen Kaffee weltweit getrunken, und pro Tasse fallen ca. 9 g Kaffeesatz an. Wusstest du, dass darin wertvolle Inhaltsstoffe stecken? Höchste Zeit, sie zu nutzen! Entdecke die neue Pflege NIVEA Coffee to Care mit wertvollem Kaffeeöl aus recyceltem Kaffeesatz. 
Kaffe Bueno

Den Grundstein für die NIVEA Coffee to Care Pflegeserie legten wir mit einer Kollaboration: Das Start-up-Unternehmen Kaffe Bueno extrahiert das hochwertige Kaffeeöl für die NIVEA Coffee to Care Produkte besonders schonend aus recyceltem Kaffeesatz. Die verwendeten Arabica-Bohnen stammen überwiegend aus FairTrade- und Bio-Anbau.


Upcycling

Was bedeutet Upcycling?

Upcycling-Prozess erklärt

Upcycling ist eine Form der Wiederverwertung, bei der Müll oder scheinbar unbrauchbare Dinge in etwas Neues verwandelt werden. Im Gegensatz zum Recycling, bei dem das Ausgangsmaterial oft an Wert verliert, steigert man beim Upcycling sogar den Wert des Ursprungsmaterials. 
 
NIVEA Coffee to Care ist ein gutes Beispiel, wie man Ressourcen durch Upcycling bestmöglich nutzen kann: Aus Kaffeesatz wird wertvolles Kaffeeöl extrahiert und für unsere neue Pflegeserie verwendet. Es pflegt deine Haut – und schont die Umwelt. 
 


Kaffeeöl

Natürliches Kaffeeöl: gut für deine Haut
– und für unsere Umwelt.

Die neue NIVEA Coffee to Care Pflegeserie wurde im Zeichen eines nachhaltigen Umgangs mit unserer Welt entwickelt. 99 % der Inhaltsstoffe sind biologisch abbaubar, 98 % sind natürlichen Ursprungs. Wir haben zudem die Verpackungen so nachhaltig wie möglich gestaltet. Und der Star der Inhaltsstoffe stammt aus recyceltem Kaffeesatz: 100 % natürliches Kaffeeöl!
Kaffeeöl

Viel zu schade zum Wegwerfen: In Kaffeesatz steckt kostbares Kaffeeöl. Es ist reich an wertvoller Linolsäure und antioxidativen Flavonoiden. Die Formeln der neuen NIVEA Coffee to Care Pflegeserie mit dem natürlichen Öl aus recyceltem Kaffeesatz spenden Feuchtigkeit, sorgen für ein belebtes, angenehmes Hautgefühl und unterstützen die natürliche Hautbarriere.


Pflegeserie

Alle NIVEA Coffee to Care Produkte:
neu und nur im NIVEA Online Shop

NIVEA Coffee to Care Tagescreme

NIVEA Coffee to Care Tagespflege

Freu dich auf gesund aussehende, natürlich schöne Haut! Die Tagescreme ist für jeden Hauttyp geeignet und spendet 24 Stunden anhaltende Feuchtigkeit. Die Formel mit zu 100 % natürlichem Kaffeeöl aus recyceltem Kaffeesatz pflegt sanft und verleiht ein belebtes Hautgefühl. Die Inhaltsstoffe sind zu 98 % natürlichen Ursprungs, vegan und zu 99 % biologisch abbaubar. Bei der Verpackung verzichten wir der Umwelt zuliebe auf die Faltschachtel. 

NIVEA Coffee to Care Pflegedusche

NIVEA Coffee to Care Pflegedusche

Für einen belebenden Frischekick und sanfte Pflege zugleich: Die NIVEA Coffee to Care Pflegedusche mit zu 100 % natürlichem Kaffeeöl aus recyceltem Kaffeesatz ist vegan, zu 99 % biologisch abbaubar und kommt in einer neuen, zu 97 % recycelten Verpackung. 98 % der Inhaltsstoffe sind natürlichen Ursprungs. 

NIVEA Coffee to Care Body Lotion

NIVEA Coffee to Care Body Lotion

Genieße 48 Stunden anhaltende Feuchtigkeit dank der Formel mit zu 100 % natürlichem Kaffeeöl aus recyceltem Kaffeesatz. Die vegane, zu 99 % biologisch abbaubare Formel verleiht ein geschmeidiges, weiches Hautgefühl und pflegt mit 98 % Inhaltsstoffen natürlichen Ursprungs. Die Verpackung spart gegenüber herkömmlichen NIVEA Verpackungen 50 % Plastik.


Interview

Pflege mit Kaffeeöl aus recyceltem Kaffeesatz
– die Hintergründe

Beiersdorf geht neue Wege und arbeitet jetzt mit einem in Skandinavien ansässigen Start-up-Unternehmen zusammen: Kaffe Bueno liefert NIVEA 100 % natürliches Kaffeeöl aus recyceltem Kaffeesatz, das als natürlicher Inhaltsstoff in der neuen NIVEA Coffee to Care Serie eingesetzt wird. Co-Founder Alejandro Franco beantwortet die wichtigsten Fragen zum Thema. 
Alejandro Franco, Co-Founder des Start-up-Unternehmens Kaffe Bueno

Alejandro Franco, Co-Founder des Start-up-Unternehmens Kaffe Bueno

5 Fragen an Alejandro Franco

Sie sind ein noch recht junges Start-up Unternehmen. Wie sind Sie auf Ihre Geschäftsidee gekommen?

Kaffe Bueno hat seinen Ursprung in London. Ich machte dort 2016 gemeinsam mit meinen kolumbianischen Freunden und Mitgründern des Unternehmens, Juan Medina und Camilo Fernandez, den Master in Business. Im Rahmen unseres Studiums erstellten wir einen Business-Plan für eine imaginäre Firma. Und da wir Kolumbianer sind, unser Land und vor allem Kaffee lieben, lag es auf der Hand, etwas mit Kaffee zu machen. Das war die Geburtsstunde für Kaffe Bueno. 

Ihr Firmensitz ist in Søborg bei Kopenhagen. Was hat Sie nach Dänemark verschlagen?

Wir hatten in London viele skandinavische Freunde. Und die lieben Kaffee fast noch mehr als wir. Oft unterhielten wir uns über die schlechten Bedingungen, unter denen die Menschen auf den Kaffeeplantagen in meiner Heimat arbeiten. Unsere Freunde meinten: Importiert doch Fair Trade Kaffee nach Skandinavien. Wir griffen ihre Idee auf, wollten aber nicht einfach nur Kaffee verkaufen sondern vor allem eine Kreislaufwirtschaft rund um den Kaffee aufbauen, um den Menschen in Kolumbien zu helfen. 

Sie sind heute weit mehr als ein Kaffeeimporteur …

Je mehr wir uns mit dem Thema Kaffee auseinandersetzten, desto mehr lernten wir, was Kaffee alles kann. Wenn wir eine Tasse Kaffee trinken, nutzen wir nur 1 % des Potentials der Kaffeepflanze. Und mit jedem Kaffeesatz, der einfach in den Müll wandert, gehen 99 % der wertvollen Inhaltsstoffe der Kaffeepflanze verloren. Wir haben uns gesagt: Was für eine Verschwendung, das müssen wir ändern. Wir haben also geforscht, was man alles aus Kaffeesatz machen kann, und dabei viele spannende Dinge entdeckt. Es brachte uns auf die Idee, Kaffeesatz zu recyceln. 

Was gewinnen Sie aus dem Kaffeesatz?

Wir extrahieren zum einen ein sehr wertvolles Kaffeeöl, das reich an Linolsäure, Palmitinsäure, Tocopherol und essentiellen Fettsäuren ist und natürlich auch noch etwas Koffein enthält. Diese außergewöhnliche Zusammensetzung, die sich in unserem Kaffeeöl findet, ist für den Einsatz in kosmetischen Produkten, aber auch unter Gesundheitsaspekten interessant. Das Kaffeeöl vertreiben wir unter dem Handelsnamen KoffeeUp in Zusammenarbeit mit dem Distributor Givaudan. Dann fertigen wir aus dem Kaffeesatz auch ein Kaffeemehl, sowie Kaffeefasern, die u.a. für kosmetische Cleansing-Produkte eingesetzt werden können. 

Wie können Sie eine gleichbleibend hohe Qualität Ihres Kaffeeöls garantieren?

Wir sammeln nur Kaffeesatz aus 100 % Arabica-Bohnen, die überwiegend aus FairTrade- und Bio-Anbau stammen. Wir haben ein patentiertes Verfahren entwickelt, um diesen Kaffeesatz schonend zu trocknen, bevor wir ihn weiterverarbeiten. Unser aus recyceltem Kaffeesatz gewonnenes Kaffeeöl ist Ecocert Greenlife zertifiziert. 

Wissenswertes

Schritt für Schritt für unsere Welt

Wir fühlen uns für unsere Umwelt und unsere Mitmenschen verantwortlich und arbeiten daher kontinuierlich daran, immer nachhaltiger zu werden. Schritt für Schritt. Lerne unser Engagement und die dahinterstehende Philosophie in diesen Beiträgen besser kennen.
Mehr über die NIVEA Nachhaltigkeit erfahren

Nachhaltiges Handeln bei NIVEA

Erfahre, warum uns nachhaltiges Handeln sehr am Herzen liegt, und was wir konkret für einen schonenden Umgang mit den natürlichen Ressourcen tun.

Mehr über die NIVEA Verantwortung erfahren

Verantwortung bei NIVEA

Uns ist bewusst, dass NIVEA für viele Menschen rund um den Globus Teil ihrer Lebenswelt ist. Das macht uns stolz – und es bestimmt unser Handeln. Lies hier mehr über unsere Überzeugungen und Werte.

Mehr über die Mikroplastik Fragen und Antworten erfahren

Kein Mikroplastik bei NIVEA

Seit Ende 2015 setzen wir keine Mikroplastik-Partikel aus Polyethylen mehr in unseren Produkten ein. Entdecke weitere Antworten zu häufig gestellten Fragen rund um das Thema.