Entdecken Sie NIVEA

Ich suche nach Informationen oder Produkten für

GRATIS: NIVEA Tasse Gepflegte Auszeit für entspannte Stunden ab einem Bestellwert von 20 Euro! Code: TASSE

NIVEA Zopffrisuren

Zopffrisuren für den unkomplizierten Look

Zopffrisuren gehören zu den vielseitigsten und beliebtesten Frisuren überhaupt. Sie passen zu ganz unterschiedlichen Looks und sind schnell zu stylen. Es gibt es unzählige Arten, Zöpfe zu binden oder zu flechten: Mit den NIVEA Anleitungen für Zopffrisuren gelingen Pferdeschwanz, Bauernzopf, Fischgrätenzopf und Co. im Handumdrehen.
1733 Ergebnisse

Suche verfeinern

Suche verfeinern Schliessen
Alles anzeigen

Praktische Zopffrisur: Der klassische Pferdeschwanz

Ein Klassiker unter den Zopffrisuren ist der Pferdeschwanz. Er ist vor allem deshalb beliebt, weil er sich ohne viel Aufwand binden lässt. Die Haare werden einfach mit einem Haarband oder Haargummi hinten zusammengebunden, wodurch sie nicht mehr ins Gesicht fallen.

Eine Pferdeschwanzfrisur eignet sich perfekt als Alltagsfrisur, in eleganten Ausführungen aber auch als Frisur für formelle Anlässe. Der Zopf ist zudem in Situationen praktisch, in denen offene Haare stören würden, wie etwa beim Sport.

Trotz oder gerade wegen seiner Schlichtheit besticht der Pferdeschwanz mit einem großen Variantenreichtum: Sie können die Zopffrisur ganz klassisch mit einem Haarband kreieren oder den Zopf mit einer Strähne Eigenhaar umwickeln – das wirkt gleich viel eleganter.

Mit dem Pferdeschwanz lässt sich auch ein lässiger Undone-Look zaubern, indem Sie einzelne Strähnen am Ende wieder herauszupfen und seitlich hängen lassen. Wer es etwas eleganter mag, fixiert die Haare am Oberkopf mit ein bisschen Haargel, was der ganzen Frisur zusätzlichen Glanz und Stabilität verleiht. Auch mit einem antoupierten Oberkopf können Sie den Pferdeschwanz zu einer festlichen Frisur aufwerten.

 

Anleitung: Fischgrätenzopf

Der Fischgrätenzopf hat sich zu einem wahren Trendzopf entwickelt. Er besticht durch sein filigranes Flechtmuster und die recht einfache Anleitung. Er lässt sich sowohl mittig als auch seitlich flechten: Kämmen Sie Ihr Haar zunächst entweder wie bei einem Pferdeschwanz nach hinten oder aber auf eine Seite. Teilen Sie das Haar in zwei Zöpfe und nehmen Sie anschließend eine dünne Haarsträhne von der Außenseite der rechten Partie und legen diese an die Innenseite des linken Zopfes. Nun wiederholen Sie den gleichen Schritt auf der anderen Seite: eine dünne Haarsträhne von links der rechten Partie zuteilen. Arbeiten Sie sich so schrittweise voran und sichern fixieren das Zopfende mit einem Haarband. Der Fischgrätenzopf passt zu jedem Anlass: ob zu glamourösen Anlässen wie Hochzeiten oder Bällen, im Job oder im Alltag. Einziges Manko der Zopffrisur: Das Flechten erfordert ein wenig Zeit und etwas Übung.

 

Seitliche Zöpfe flechten: Von klassisch bis lässig

Seitliche Zöpfe lassen sich zu den verschiedensten Anlässen tragen. Während der seitliche Fischgrätenzopf als wahrer Allrounder sowohl fürs Büro als auch beim Ausgehen passt, sind beidseitig eng eingeflochtene Bauernzöpfe die ideale Frisur fürs Oktoberfest. Für den Alltagslook sollten die Zöpfe etwas lockerer ausfallen. Zu einem legeren Business-Outfit kombinieren Sie Verspieltheit mit Coolness.

Teilen Sie Ihre Haare mit einem Mittelscheitel in zwei Hälften und flechten Sie anschließend auf beiden Seiten auf Ohrenhöhe die Zöpfe. Mit verschiedenen Flechttechniken lassen sich diese weiter aufpeppen: Flechten Sie die Zöpfe zum Beispiel als zwei seitliche Bauernzöpfe statt eines einfachen Flechtzopfes. Ziehen Sie dazu einen Mittelscheitel und trennen Ihr Haar in zwei Partien. Beginnen Sie nun vom Scheitelansatz, indem Sie drei gleiche Stränge in die Hand nehmen und abwechselnd übereinander legen. Nach jedem Flechtvorgang nehmen Sie mal von links, mal von rechts eine zusätzliche Haarsträhne auf und flechten sie in den Zopf ein. Am Ende erhalten Sie so den typischen Bauernzopf in doppelter Ausführung – auf jeden Fall ein echter Hingucker!

 

Verspielt und extravagant: Der seitliche Zopf

Nahezu alle Zöpfe lassen sich auch seitlich flechten und vorne über eine Schulter legen. Solch eine asymmetrische Zopffrisur wirkt etwas verspielter und lockerer als ein streng nach hinten gebundener Zopf. Wenn es einmal schnell gehen muss, lässt sich auch der Pferdeschwanz seitlich binden – für einen frechen Look etwa auf Höhe der Ohren, besonders lässig wirkt hingegen ein tief gebundener, seitlicher Undone-Pferdeschwanz.