Entdecken Sie NIVEA

Ich suche nach Informationen oder Produkten für

Gratis Multitool ab 30 € Bestellwert mit Code: GESCHENK11

Von Creme bis Rasur: Der Gesichtspflege-Guide für Männer

Von Creme bis Rasur: Der Gesichtspflege-Guide für Männer

Welche Tuben und Tiegel Männer wirklich brauchen

Was braucht Männerhaut? Hier gibt‘s Antworten und viele Tipps zur täglichen Gesichtspflege – ob Reinigung, Eincremen oder Rasur.

Gleichberechtigung – Auch bei der Gesichtspflege

Eincremen oder nicht – das ist hier die Frage: Genügt es, morgens das Gesicht kurz nass zu spritzen oder benötigen auch Männer eine Gesichtspflege-Routine? Und wenn ja, was gehört dazu?

Brauchen Männer Gesichtspflege?

Definitiv ja! Auch deine Haut bekommt es täglich mit Widersachern wie Schmutz, Wind und Sonne zu tun. Vor allem im Gesicht kann es so zu trockener Haut, Unreinheiten und Sonnenbränden kommen. Die Frage ist also nicht, ob Männer Gesichtspflege brauchen, sondern vielmehr: Welche?

Männerhaut wird vom Hormon Testosteron bestimmt und ist daher anders aufgebaut als die Haut von Frauen:

  • Sie ist um bis zu 15-20 % dicker. 
  • Sie enthält mehr Kollagen, schützt dich besser vor Kälte & Co. und bleibt länger straff.
  • Die Talgdrüsen sind wesentlich aktiver – besonders in der Pubertät leiden Männer daher häufig an unreiner Haut oder Akne.

Männerhaut: Dicker und robuster

Optimierung Gesichtspflege-Guide - Männerhaut: Dicker und robuster

Gute Nachrichten: Die natürlichen Wasserdepots schützen Männerhaut vor Falten – zumindest bis etwa Mitte 30. Dafür bekommen Männer eher Probleme mit verstopften Poren und Pickeln. Weil deine Haut ganz eigene Bedürfnisse hat, ist der Griff zur Creme deiner Freundin also nicht unbedingt eine gute Idee.

Dein Gesichtspflege-Programm: Mehr als cremen

  • Reinigen: Schmutz und Talg wäschst du regelmäßig von der Haut, damit die Poren nicht verstopfen und die Pflege besser einziehen kann.
  • Rasieren: Jede Rasur reizt deine Haut. Die richtige Vor- und Nachbereitung mit Rasierschaum und After Shave schont sie.
  • Cremen: Deine Haut hat einen natürlichen Schutzfilm. Um diesen aufrechtzuerhalten, brauchst du Pflegeprodukte, die der Haut Feuchtigkeit spenden.
  • Schützen: Um Sonnenbrand und langfristige Hautschäden zu vermeiden, gehört der richtige UV-Schutz mit auf deinen Gesichtspflege-Plan.
  • Vorbeugen: Etwa ab Mitte 30 lohnt es sich, Anti-Age-Produkte ins Pflegesortiment aufzunehmen.

Du willst es ganz genau wissen? In den nächsten Absätzen bekommst du mehr Infos zu den einzelnen Punkten deines Gesichtspflegeplans.

Der Pflege-Guide: Was deine Haut wirklich braucht

Bei der großen Auswahl an Produkten kann Mann schon mal den Überblick verlieren: Was du für deine Hautpflege wirklich brauchst und wie du am besten vorgehst, erfährst du hier.

Gesichtsreinigung: Die Basis jeder guten Pflege

Gesichtspflege-Guide: Gesichtsreinigung

Von Waschgel bis Peeling: Tipps für die Gesichtsreinigung

Gesichtsreinigung ist wichtig! Jeden Tag sammeln sich Talg, Schweiß und Schmutz auf der Haut. Bleiben sie da, sind verstopfte Poren und Pickel vorprogrammiert. Mit gründlichem Waschen morgens und abends arbeitest du effektiv dagegen. Bonus: Cremes können so besser einziehen.

Du brauchst: 

  • ein mildes Waschgel. Denn Wasser allein löst Fett und Verschmutzungen nicht zuverlässig. 
  • ein Gesichtswasser bei Bedarf und wenn du oft mit Pickeln kämpfst. Ein paar Tropfen auf einem Wattepad reichen, um damit die allerletzten Schmutzpartikel wegzuwischen. 

Du brauchst vielleicht auch:

  • ein Waschgel, das speziell für die Reinigung von Bart und Haut konzipiert ist.
  • ein Peeling alle drei Tage, das deiner Haut hilft, sich von abgestorbenen Zellen zu trennen.

Besonders haarig: Rasierte Haut braucht Extra-Pflege

Optimierung Gesichtspflege-Guide -Besonders haarig: Rasierte Haut braucht Extra-Pflege

Richtig rasieren und Irritationen vermeiden

Gesichtspflege vor, während und nach der Rasur darf auf deinem Plan nicht fehlen. Denn beim Rasieren kratzen die Klingen immer etwas an der Oberfläche, wodurch die Haut brennen, jucken oder sich röten kann. Gehst du gut vorbereitet ran und hast auch die Pflege danach auf dem Schirm, kannst du Entzündungen vermeiden

Du brauchst: 

  • Rasierschaum, Rasiergel oder Rasiercreme, um die Barthaare aufzuweichen und die Klingen besser über die Haut gleiten zu lassen.
  • Scharfe Klingen für eine schonende und gründliche Rasur.
  • After Shave, um die frisch rasierte Haut zu desinfizieren und zu erfrischen. Aber Vorsicht beim Dosieren – das kann brennen!

Bartpflege-Tipp: Bartöl hilft, Stoppeln weich zu halten und pflegt die Haut unter dem Bart – so juckt‘s und schuppt‘s auch weniger.

Gönn dir Pflege!

Optimierung Gesichtspflege-Guide - Gönn dir Pflege!

Gesichtspflege für Männer: Es kann so einfach sein

Pflege ist wichtig, denn äußere Einflüsse und regelmäßiges Rasieren beanspruchen die Widerstandsfähigkeit deiner Haut. Geeignete Gesichtscremes speziell für Männer helfen hier. Der Griff zu Tube oder Tiegel lässt sich einfach in deinen Tagesablauf einbauen, zum Beispiel immer nach dem Zähneputzen.

Du brauchst: 

  • eine typgerechte Tagespflege. Da Männerhaut von Natur aus eher fettig ist, sollten Creme oder Gel feuchtigkeitsspendend sein. Reichhaltiger darf die Pflege ausfallen, wenn sich deine Haut trocken anfühlt. Das kann im Winter schon mal vorkommen.
  • eine regenerierende Nachtpflege. Feuchtigkeitsintensive Gesichtscremes unterstützen deine Haut in der Nacht bei der Zellerneuerung – sie erholt sich quasi im Schlaf. Bei fettiger Haut sind leichte Formeln ideal, für reife Haut kann es etwas reichhaltiger sein. 

Wie du deinen Hauttyp erkennst

Die meisten Männer haben eine robuste, fettige Haut und brauchen Cremes, die in erste Linie Feuchtigkeit spenden. Aber natürlich gibt es auch andere Typen. Schau dir deine Haut genau an, damit du mit der passenden Gesichtspflege reagieren kannst:

  • Deine Haut spannt, schuppt oder juckt? Das spricht dafür, dass du einen trockenen Hauttyp hast. Deine Wahl sollte also auf milde Reinigungs- und reichhaltige Gesichtscremes fallen.
  • Deine Haut glänzt auf Stirn, Nase und Kinn, gleichzeitig ist sie an den Wangen trocken? Dann hast du wahrscheinlich Mischhaut. Die ideale Mischhaut-Pflegecreme versorgt dich mit viel Feuchtigkeit und wenig Fett.
  • Deine Haut reagiert schnell gereizt und rötet sich auch schon mal? In diesem Fall hast du empfindliche Haut und greifst am besten zu sensitiven Gesichtscremes. Die sind extra mild und enthalten meist keinen Alkohol.

Nicht vergessen: Sonnenschutz

Optimierung Gesichtspflege-Guide - Nicht vergessen: Sonnenschutz

Sonnencreme: Schutz und Pflege in einem Produkt

Sonnencreme brauchst du unbedingt, denn zu viel UV-Strahlung beschleunigt die Hautalterung und kann im schlimmsten Fall gesundheitliche Spätfolgen wie Hautkrebs haben.

Du brauchst: 

  • eine Sonnencreme im Sommer – am besten mit einem hohen Lichtschutz und speziell fürs Gesicht, damit du die Pflege gleich dabeihast. 
  • eine Tagespflege mit Lichtschutzfaktor. Allerdings ist der meist recht niedrig – für kurze Aufenthalte im Freien und im Winter oder Herbst völlig okay. An sonnigen Tagen im Frühling und Sommer genügt der Basis-Schutz jedoch nicht.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

Bart rasieren: lieber nass oder trocken?

Bart rasieren: Nass oder trocken?

Trocken rasieren geht schnell und auch mal „nebenbei“. Die Nassrasur macht die Haut aber erst richtig glatt und weich. Was passt für dich?

Bart trimmen und schneiden

Bart trimmen

Stutzen, Trimmen, Schneiden: Worauf kommt es beim Bart-Styling an? So bringst du Vollbart, 3-Tage-Bart & Co. in Form.

Gesichtsmasken für Männer

Gesichtsmasken für Männer

Auftragen, abwarten, abwaschen: Gesichtsmasken kannst du ohne großen Aufwand anwenden. Aber welche ist die richtige?

Unsere Empfehlungen für dich