Entdecken Sie NIVEA

Ich suche nach Informationen oder Produkten für

GRATIS NIVEA MEN Mikrofaser Sporttuch zu jeder Bestellung!

(wird automatisch in den Warenkorb gelegt, ausgn. Gutscheinkäufe, solange Vorrat reicht)

Der Gesichtspflege-Guide für Männer

Von Creme bis Rasur: Der Gesichtspflege-Guide für Männer

Was Männer für die Pflegeroutine wirklich benötigen

Welche Pflege ist in welchem Maß sinnvoll? Hier gibt es Antworten und jede Menge Tipps zur täglichen Routine – ob Reinigung, Eincremen oder Rasur.

Wie viel Gesichtspflege braucht Mann?

Eincremen oder nicht – das ist hier die Frage: Genügt es, morgens fix das Gesicht mit kaltem Wasser zu waschen oder benötigen auch Männer eine Gesichtspflege-Routine? Und wenn ja, was gehört alles dazu?

Brauchen Männer überhaupt Gesichtspflege?

Ja! Denn Schmutz, Wind und Sonne treffen täglich auch auf Männerhaut. Vor allem im Gesicht können dadurch trockene Hautstellen, Unreinheiten und Sonnenbrände entstehen. Die Frage ist also nicht, ob Männer Gesichtspflege brauchen, sondern welche die richtige ist und was dazu gehört.

Die männliche Haut wird in erster Linie vom Hormon Testosteron bestimmt, das für eine andere Hautstruktur als bei Frauen sorgt:

  • Sie ist um bis zu 15-20 % dicker.
  • Sie enthält mehr Collagenfasern, ist besser vor Umwelteinflüssen geschützt und bewahrt das straffe Erscheinungsbild länger.
  • Die Talgdrüsen produzieren wesentlich mehr Hautfett – insbesondere in der Pubertät leiden Männer daher häufig an unreiner Haut oder Akne.

Können Männer auch Frauenprodukte verwenden?

Weil Männerhaut eine andere Struktur aufweist, sind nicht alle Produkte gleich gut geeignet. Heißt auch: Was zum Hauttyp der Partnerin passt, muss nicht zwangsläufig ideal für die Gesichtspflege von Männern sein.

Männerhaut: Dicker und robuster

Gesichtspflege-Guide: Männerhaut

Das Gute zuerst: Die natürlichen Wasserdepots schützen Männerhaut vor Faltenbildung – zumindest bis etwa Mitte 30. Allerdings neigt die eher fettige Männerhaut auch verstärkt zu verstopften Poren und Unreinheiten. Nicht immer ist der Griff in die Cremedose der Partnerin daher die beste Wahl.

Gesichtspflege-Programm: Mehr als „nur“ Creme

  • Gesichtsreinigung: Die Basis guter Gesichtspflege ist eine gründliche Reinigung, um die Poren von Schmutz und Talg zu befreien.
  • Rasierprodukte: Jede Rasur reizt die Haut. Die richtige Vorbereitung und Anschlusspflege ist daher wichtig – mit Rasierschaum und After Shave, die gleichzeitig schützen und pflegen.
  • Feuchtigkeitscreme: Um den hauteignen Schutzfilm aufrechtzuerhalten, sind feuchtigkeitsspendende Pflegeprodukte für Männer sinnvoll.
  • Sonnenschutz: Auch Männerhaut reagiert auf UV-Strahlung. Um Sonnenbrände und langfristige Hautschäden zu vermeiden, sollten Sie auf den richtigen UV-Schutz daher nicht verzichten.
  • Anti Age: Es dauert zwar, bis sich bei Männern die ersten Falten zeigen. Ab Mitte 30 aber kann eine spezielle Anti-Falten-Pflege vorzeitiger Hautalterung entgegenwirken.

Der Pflege-Guide: Welche Hautpflege brauchen Männer wirklich?

Bei der Vielzahl an Produkten in den Drogerieregalen kann Mann schon mal den Überblick verlieren: Welche Hautpflegeprodukte notwendig sind und wie sie angewendet werden, lesen Sie hier.

Gesichtsreinigung: Die Basis der Gesichtspflege

Gesichtspflege-Guide: Die Basis

Von Waschgel bis Peeling: Tipps für die Gesichtsreinigung

Die Gesichtsreinigung ist wichtig, weil Talg, Staub und andere Ablagerungen die Poren sonst verstopfen könnten. Nach einer gründlichen Gesichtsreinigung morgens und abends können Pflegeprodukte zudem besser einziehen.

Ich brauche:

  • ein mildes Waschgel. Denn Wasser allein löst Fett und Verschmutzungen nicht zuverlässig.
  • ein Gesichtswasser bei Bedarf. Es wird auf ein Wattepad geträufelt und dann über die Haut gewischt. Gesichtswasser bereiten die Haut optimal auf anschließende Pflegeschritte vor und eignen sich insbesondere für fettige Hauttypen.

Ein Abwasch: Es gibt Waschgele, die speziell für die Reinigung von Bart und Haut konzipiert sind.

Extra-Tipp: Ein bis zwei Peelings pro Woche helfen zusätzlich, abgestorbene Hautschuppen zu lösen.

Sonderfall: Rasierte Haut ist besonders pflegebedürftig

Gesichtspflege-Guide: Sonderfall

Richtig rasieren und Hautirritationen vermeiden

Gesichtspflege vor, während und nach der Rasur ist wichtig, weil Rasierklingen die Haut immer reizen. Die richtige Vorbereitung und Anschlusspflege kann Entzündungen vorbeugen.

Ich brauche:

  • Rasierschaum, Rasiergel oder Rasiercreme, um die Barthaare aufzuweichen und die Gleitfähigkeit des Rasierers zu erhöhen.
  • Scharfe Klingen für eine schonende Rasur ohne Schnittverletzungen.
  • After Shave, um die frisch rasierte Haut zu desinfizieren und sie vor dem Austrocken zu bewahren.

Bartpflege-Tipp: Bartöl hilft, Barthaare weich zu halten und kann schuppigen Hautstellen unter dem Bart sowie Juckreiz vorbeugen.

Jetzt ist Zeit für die Pflege

Gesichtspflege-Guide: Zeit für Pflege

Gesichtspflege für Männer: Creme ist nicht gleich Creme

Pflege ist wichtig, weil äußere Einflüsse und regelmäßiges Rasieren die Haut beanspruchen und ihre Widerstandsfähigkeit schwächen können. Geeignete Gesichtscremes für Männer wirken dem entgegen.

Ich brauche:

  • eine typgerechte Tagespflege. Generell empfehlen sich für die eher fettige Haut von Männern feuchtigkeitsspendende Cremes oder Gele. Nur wer zu trockener, schuppiger Haut neigt (beispielsweise im Winter), sollte zu reichhaltigeren Produkten greifen.
  • eine regenerierende Nachtpflege. Eine feuchtigkeitsintensive Gesichtscreme unterstützt die Haut nachts bei der Zellerneuerung und kann z. B. die Zeichen trockener Haut reduzieren. Verwenden Sie bei fettiger Haut leichte Nachtcremes. Für reife Haut darf es etwas reichhaltiger sein.

Nicht vergessen: Sonnenschutz

Gesichtspflege-Guide: Sonnenschutz nicht vergessen

Sonnencreme: Schutz und Pflege in einem Produkt

Sonnencreme ist wichtig, weil zuviel an UV-Strahlung nicht nur die Hautalterung beschleunigt, sondern auch Pigmentflecken und gesundheitliche Spätfolgen wie Hautkrebs hervorrufen kann.

Ich brauche: eine Sonnencreme – am besten speziell fürs Gesicht, weil diese Produkte Pflege und UV-Schutz optimal verbinden.

Gut zu wissen: Viele Tagespflegen sind bereits mit einem Lichtschutzfaktor ausgestattet. Allerdings ist der meist recht niedrig – für kurze Aufenthalte im Freien und im Winter oder Herbst völlig okay. An sonnigen Tagen im Frühling und Sommer genügt der Basis-Schutz jedoch nicht.

Hauttyp kennen, Pflege wählen

Keine Haut gleicht der anderen: Einige Männer neigen zu Trockenheit, bei anderen treten Unreinheiten auf und mit den Jahren verändern sich die Ansprüche der Haut naturgemäß. Es lohnt sich, die Gesichtspflege den Eigenschaften der Haut anzupassen.

Wie erkenne ich meinen Hauttyp?

Männerhaut zeigt sich allgemein eher fettiger. Sie ist recht robust, die Poren sind gut erkennbar. Dennoch kann sie auch andere Merkmale aufweisen und z. B. im Laufe des Lebens Feuchtigkeit verlieren. Wichtig ist, mit der passenden Gesichtspflege auf Veränderungen zu reagieren.

  • Die Haut fühlt sich gespannt an? Sie schuppt und juckt manchmal? Das spricht für einen trockenen Hauttyp. Milde Reinigungs- und reichhaltige Gesichtscremes sind für trockene Männerhaut die richtige Wahl.
  • Die Haut glänzt (insbesondere auf Stirn, Nase und Kinn), gleichzeitig ist sie an den Wangen recht trocken? Dann handelt es sich wahrscheinlich um Mischhaut. Die ideale Mischhaut-Pflegecreme versorgt mit viel Feuchtigkeit und wenig Fett.
  • Ihre Haut reagiert schnell gereizt, spannt und rötet sich auch schon mal? Im Fall von empfindlicher Haut greifen Sie am besten zu sensitiven Gesichtscremes. Die sind extra mild und enthalten meist keinen Alkohol.

Wann ist Zeit für Anti-Age?

Etwa ab Mitte 30 sollten Männer Antifaltencremes in ihr Pflegesortiment aufnehmen. Spezielle Wirkstoffkomplexe schützen vor schädlichen Umwelteinflüssen und spenden Feuchtigkeit – trockener Haut lässt sich so vorbeugen und verfrühter Faltenbildung entgegenwirken.

Noch mehr Feuchtigkeit für Männerhaut ab 35

Gesichtspflege-Guide: Noch mehr Feuchtigkeit

Es dauert ein paar Jahre länger als bei Frauen, bis sich auf Männerhaut die Zeichen der natürlichen Hautalterung zeigen. Allerdings schreitet sie dann schnell voran. Was jetzt passt, ist eine feuchtigkeitsintensive Pflege mit antioxidativen Wirkstoffen.

Unsere Empfehlungen für Sie