Filter
Sortieren
Sortieren

Schütze dein Gesicht mit einer Sonnencreme von NIVEA

Entdecke unser großes Sortiment von Sonnenschutzmitteln und finde die beste Gesichtssonnencreme für jeden Hauttyp. Ganz gleich, ob du eine Sonnencreme fürs Gesicht mit Anti-Aging-Wirkung oder eine Sonnencreme mit Lichtschutzfaktor 50 suchst, die den bestmöglichen Schutz bietet – hier findest du alles, was du brauchst, um die Sonne sicher zu genießen.

Sonnenschutz für das Gesicht

Eine der wichtigsten Regeln für die Hautpflege ist es, auf jeden Fall ein Sonnenschutzmittel aufzutragen, wenn man sich direktem Sonnenlicht aussetzt. Eine gute Sonnencreme für den Körper, ist möglicherweise nicht so gut für die Gesichtshaut geeignet. Da das Gesicht häufiger der Sonne ausgesetzt ist als jeder andere Körperteil, ist es besonders wichtig, dass du eine optimale Sonnencreme für dein Gesicht findest.

Es gibt eine große Auswahl an Sonnencremes für das Gesicht, und dieses umfangreiche Angebot kann häufig zu vielen Fragen führen. Wie oft sollte man die Sonnencreme neu auftragen? Wann sollte sie im Rahmen einer Hautpflegeroutine verwendet werden? Ist es wirklich sinnvoll, für das Gesicht eine Sonnencreme mit Lichtschutzfaktor 50 zu verwenden? Hier findest du die Antworten auf diese Fragen.

Da die Gesichtshaut empfindlicher ist als die Haut des Körpers, ist sie auch anfälliger für Trockenheit, vorzeitige Alterung und UV-Schäden. Eine Sonnencreme für das Gesicht schützt nicht nur vor diesen Risiken, sondern beugt auch der Bildung dunkler Flecken vor und reduziert schon bestehende Falten und Pigmentflecken.

 

Sonnenschutz für den Körper

Eine Sonnencreme kann zwar prinzipiell für den ganzen Körper verwendet werden, sie ist aber möglicherweise so dickflüssig oder fettig, dass sie für die empfindliche Gesichtshaut weniger gut geeignet ist. Bei regelmäßiger Anwendung im Gesicht kann die Haut gereizt werden und mit Problemen darauf reagieren. Wenn du also keine Sonnencreme für dein Gesicht zur Hand hast, kannst du im Fall der Fälle auch Sonnenschutzmittel für den Körper verwenden, statt sich schutzlos der Sonne auszusetzen.

Hast du die Möglichkeit, eine spezielle Sonnencreme für das Gesicht zu verwenden, empfehlen wir dir, dies zu tun, da diese Cremes leichter, weniger fettig und oft parfümfrei sind und auch schneller in die Haut einziehen. Außerdem sorgen einige von ihnen für einen strahlenden Teint, sodass du dich in der Sonne auch wirklich wohl in deiner Haut fühlen kannst.

 

Gibt es unterschiedliche Arten von Sonnencremes für das Gesicht? 

Es gibt zwei Arten von Sonnencremes: die Mineralischen und die Synthetischen (oft auch als chemisch bezeichnet). Mineralische Sonnenschutzmittel enthalten in der Regel Zinkoxid und Titandioxid, die eine Barriere bilden, um schädliche UV-Strahlen abzuwehren. Eine mineralische Sonnencreme lässt sich leichter abwaschen als synthetische Sonnenschutzmittel und muss daher häufiger neu aufgetragen werden. Synthetische Sonnenschutzmittel hingegen absorbieren und neutralisieren die UV-Strahlung, indem sie sie chemisch in Wärme umwandeln, die dann vom Körper abgegeben wird. Synthetische Sonnenschutzmittel ähneln eher einer Lotion, die nach dem Auftragen keine weiße Tönung hinterlässt und daher besser für Menschen mit dunklerem Hautton geeignet ist. Unabhängig von der Hautfarbe solltest du dich für eine Breitspektrum-Sonnencreme für das Gesicht entscheiden, da sie sowohl vor UVA- als auch vor UVB-Strahlen schützt. Im Gesicht hilft eine Sonnencreme mit LSF 50 dabei, das Risiko eines Sonnenbrands und einer vorzeitigen Faltenbildung zu verringern.

 

Der richtige Sonnenschutz für jeden Hauttyp

Neben dem Hautton spielt auch dein Hauttyp eine Rolle bei der Wahl der richtigen Sonnencreme für das Gesicht. Menschen mit empfindlicher Haut sollten nach mineralischen Breitspektrum-Sonnencremes Ausschau halten, die zusätzlich Feuchtigkeit spenden, und wenn möglich eine Sonnencreme mit Lichtschutzfaktor 50 wählen. Menschen mit fettiger Haut empfehlen wir, lieber ein synthetisches Sonnenschutzmittel zu verwenden, da es schneller einzieht und die Haut nicht fettig erscheinen lässt.

 

Finde die beste Sonnencreme fürs Gesicht

Weil die Gesichtshaut empfindlicher ist, als der Rest des Körpers, gilt ganz allgemein, dass du im Gesicht einen höheren Lichtschutzfaktor verwenden solltest. Eine Sonnencreme mit Lichtschutzfaktor 50 schützt dein Gesicht aber nicht entscheidend besser vor UV-Strahlung, als ein Sonnenschutz mit Lichtschutzfaktor 30. Wenn du also Schwierigkeiten hast, eine Sonnencreme mit Lichtschutzfaktor 50 zu finden, musst du nicht gleich in den Schatten flüchten: Eine gute Sonnencreme für das Gesicht sollte einen Lichtschutzfaktor von mindestens 30 besitzen, der einen ausreichenden Schutz bietet, wenn die Creme regelmäßig neu aufgetragen wird. Um einen maximalen Schutz zu gewährleisten, solltest du den Sonnenschutz fürs Gesicht erst ganz zum Schluss deiner Hautpflegeroutine auftragen, auch nach Produkten wie zum Beispiel Feuchtigkeitscremes oder Tagescremes mit zusätzlichem Lichtschutzfaktor.