Frau mit Mischhaut

Mischhaut erkennen und richtig pflegen

In diesem Ratgeber erfährst du, woran man Mischhaut erkennt und welche Pflege-Routine sich hier am besten eignet

Sag ja zu schöner Haut – sag ja zu dir

Mischhaut kann ganz schön anstrengend sein. Der Mix aus öliger T-Zone und trockenen Wangen stellt dich vor einige Herausforderungen. Du hast es schließlich mit zwei verschiedenen Hauttypen auf ein und demselben Gesicht zu tun. NIVEA ist für dich da. Wir kennen die richtigen Tipps und Tricks für deine perfekte Pflege-Routine. Du wirst es lieben!
 


Was versteht man unter Mischhaut?

Kurze Antwort: ölige T-Zone und trockene Wangenpartie. 
 
Der Hauttyp Mischhaut vereint die zwei Hauttypen Trockene Haut und Fettige Haut.Die sogenannte T-Zone (Stirn, Nase, Kinn) neigt hier zu einer erhöhten Talgproduktion, wohingegen die Wangen eher trocken sind. Keine Panik!
Denn: Bei der Pflege von Mischhaut kann man viel für sich selbst tun – vorausgesetzt, man weiß genau, womit man es zu tun hat. Aber das wissen wir jetzt ja. Weiter geht's.

Frau mit Mischhaut


Frau lächelt

Pflege von Mischhaut: Finde die richtige Balance

„Die Mischung macht's“, sagte schon Oma. Passt hier aber nicht. Manche Menschen denken, dass sie bei der Pflege von Mischhaut bestimmte Bereiche punktuell behandeln können, weil diese einige fettige und einige normale bis trockene Bereiche aufweist. Das kann zu Problemen führen, da sich die einzelnen Produkte an bestimmten Stellen vermischen, miteinander reagieren und die Trockenheit oder Fettigkeit verschlimmern können.
 
Wir empfehlen die Verwendung von Produkten, die speziell für die Pflege von Mischhaut entwickelt wurden. Das ist vor allem eines: viel einfacher und schonender.


Was ist dein (Haut-)Typ?

Es gibt 6 Haupttypen: Mischhaut, trockene Haut, normale Haut, unreine Haut, empfindliche Haut und reife Haut. Und jede von ihnen hat andere Bedürfnisse. Wer seine Haut kennt und weiß, auf welche Einflüsse sie wie reagiert, kann sein Hautbild langfristig verbessern.
 
„Was ist Mischhaut?“ oder „Was bedeutet Mischhaut?“. Wie bereits erwähnt, handelt es sich um eine Kombination aus zwei Hauttypen, typischerweise mit einer fettigen T-Zone, Kinn und/oder Stirn und trockenen Wangen. 
 
Du bist dir nicht sicher, welchen Hauttypen du hast? Mach doch einfach den Test!


Kann man Mischhaut loswerden?

Frau mit Mischhaut

Um es kurz zu machen: Nein. Du kannst deinen Hauttyp nicht ändern. 
 
Aber: Je besser du deine Haut kennst, desto schneller seid ihr ein eingespieltes Team.  
Denn kennst du erst mal alle Besonderheiten, fällt es dir plötzlich recht leicht deine Gesichtspflege bei Mischhaut optimal anzupassen.
 
Da dieser Hauttyp öfter in jungen Jahren vorkommt, kann es sein, dass sich dein Hauttyp mit zunehmendem Alter noch mal ändert. Hier spielen Hormone eine große Rolle. Es kann also sein, dass du deine Hautpflegeroutine im Laufe deines Lebens noch einmal neu anpassen musst. Aber das ist in Ordnung. Wir haben für jeden Hauttyp den richtigen Ratgeber.


SCHRITT FÜR SCHRITT ZUR OPTIMALEN PFLEGEROUTINE

Mit dem NIVEA Hauttyp-Test kannst du deinen Hauttypen bestimmen lassen.
 
Dein Ergebnis: Mischhaut. Jetzt kannst du anfangen, mit deiner Haut zu arbeiten, anstatt sie zu bekämpfen. Was wir damit meinen? Nun, manche Menschen reagieren auf eine fettige T-Zone mit der Annahme, dass sie insgesamt fettige Haut haben und Produkte verwenden können, die für diesen Hauttyp bestimmt sind. Leider trocknet dies die anderen Bereiche deiner Mischhaut aus, wodurch neue Probleme entstehen und sich deine Haut noch unangenehmer anfühlt.
 

Frau, die Mischhaut reinigt

blonde Frau lächelt

 Wenn du deinen tatsächlichen Hauttyp herausgefunden hast, ist es einfacher, deine Gesichtspflege bei Mischhaut anzupassen und deinen Teint zu verfeinern. Gemeinsam versuchen wir jetzt deine Haut zum Strahlen zu bringen. Klingt super, oder?


Neue Pflegeroutine – neues Hautglück

Wie bereits erwähnt: Hauttyp Mischhaut ist nicht der einfachste. Wenn du neue Produkte testest, kann es anfangs sein, dass sie nicht zu den Bedürfnissen deiner Haut passen, austrocknen oder zu fettig sind. Wenn du bis hierher gelesen hast, kennst du das sicher. Aber keine Sorge, wir begleiten dich ab jetzt auf deinem Weg zu strahlender & gesunder Haut. Gemeinsam finden wir hoffentlich das Produkt, das optimal zu dir passt. Wir schauen jetzt mal zwei der wichtigsten Punkte für die Hautpflegeroutine bei Mischhaut an.

1. Feuchtigkeitspflege für Mischhaut

Feuchtigkeit ist für deine Haut essentiell. Bei der Entwicklung unserer Cremes legen wir immer den Fokus darauf, deine Haut genau mit dem zu versorgen, was sie braucht. Das hat sie verdient. Und du auch. 
 
Alle unsere Produkte der Kategorie Tagespflege sind sorgfältig zusammengestellt und setzten auf Inhaltsstoffe wie Aloe Vera und natürliche Öle. Einige Cremes enthalten zusätzlich Vitamin E. Das ist dafür bekannt, dass es die Erneuerung der Hautschicht vorantreibt und die natürliche Barriere unterstützt.
 
 
Geheimtipp bei glänzender T-Zone: mattierende und porenverfeinernde Cremes.

2. Reinigung für die perfekte Pflege von Mischhaut

Unsere Gesichtsreinigungs-Serie verfeinert dein Hautbild. Wir empfehlen dir besonders unsere erfrischenden Reiningungsgele, die mit Vitamin E zur Stärkung der Hautbarriere und zusätzlich feuchtigkeitsspendenden Inhaltsstoffen angereichert sind. Deine Mischhaut wird es lieben!
Täglich 1-2 mal anwenden, denn: Hautpflege lebt von Routine.


Make-up Tipps für Mischhaut vom Experten

Das ideale Make-up für Mischhaut kaschiert kleine Rötungen, Pickel und Mitesser. Es mattiert auch glänzende Hautpartien und sorgt für einen makellosen Teint.
 
Expertentipp: 
1. Sorge für eine mattierende Basis
Ein guter Primer lässt Poren optisch verschwinden und bildet eine hervorragende Basis für dein Make-up.
 
2. Ölfreies Finish
Gute Puder fixieren deine Grundierung und sorgen für einen makellosen, matten Look. Trage es in der T-Zone aber sparsam auf. Eine hauchdünne Schicht genügt als Finish.
 
Es gibt unzählige Optionen von guten Pudern – von losen bis hin zu Kompaktpudern. 
 
Du kannst auch ein Fixierspray ausprobieren, das dein Make-up fixiert und überschüssiges Öl in Schach hält.

blonde Frau lacht

blonde Frau lächelt

Stressiger Tag – dein Make-up sitzt

Du hast einen anstrengenden Tag vor dir? Ölabsorbierende Produkte versprechen langanhaltendes Make-Up.
 
Menschen mit Mischhaut stellen oft fest, dass Stirn, Nase und Kinn im Laufe des Tages glänzen, weil diese Bereiche zu viel Öl produzieren. Kennst du, oder?
 
Wir empfehlen einen Kompaktpuder für unterwegs. Diese sind oft mit einem einfach zu handhabenden Applikator ausgestattet. Alternativ kannst du auch Blotting Papers kaufen - das sind ölabsorbierende Papiere, die oft in einer kleinen Box aufbewahrt werden und mit denen du deine T-Zone leicht abtupfen kannst. Diese Papiere sind eine gute Wahl, wenn du dir Sorgen machst, dass dein Make-up ""klumpig"" aussehen könnte. Am besten funktionieren sie, mit einem leichten Make-up.


Perfekte Haut – bei Wind und Wetter

Deine Haut reagiert auf Umwelteinflüsse. Unterschiedliche Bedingungen erfordern angepasste Pflege. Hier findest du ein paar Ratschläge, damit das Wetter deiner Haut nichts anhaben kann.

Sommer, Sonne, super Hautpflege

Das Sonnencreme wichtig und richtig ist, ist schon lang kein Geheimnis mehr. Schütze deine Haut also unbedingt vor Hautschäden, Hautalterung und übermäßige Trockenheit.
 „Aber Sonnencreme ist immer so fettig und ich bekomme davon Pickel!“ Wir sagen jetzt mal ganz frech: Dann hast du noch nicht die richtige ausprobiert. 
 
Wir empfehlen speziell entwickelte Sonnencremes, die auf emfindliche Gesichtshaut abgestimmt sind. Sie sind oft leichter als Sonnencremes für den Körper, was dazu beiträgt, Pickel zu vermeiden. Und – eine gute Nachricht – es gibt auch ölfreie Versionen. Die perfekte Ergänzung zu deiner Pflege von Mischhaut.
 
 
Denke immer daran: Sonnencreme ist nicht nur in den Sommerferien wichtig. Wir empfehlen sie jeden Tag zu tragen, damit du deine Haut perfekt schützt und jung hältst.

Raue Winter – weiche Haut

Brrrr… ganz schön kalt. Rauer Wind, plötzliche frostige Temperaturen, der Wechsel von warmer Heizungsluft drinnen zu Minusgraden draußen – ganz schön anstrengend für deine Haut!
 
Wir empfehlen daher, ihr dann eine Extraportion Feuchtigkeit zu schenken. Wichtig: Wechsel jetzt bitte nicht einfach zu einer super fettigen Creme. 
 
Verzichte nicht auf Produkte, die speziell auf deine Mischhaut zugeschnitten sind, denn damit tust du ihr keinen Gefallen. Entscheide dich einfach für eine Pflege, die etwas mehr Feuchtigkeit spendet als dein Sommerprodukt. Und jetzt: frohes Schneemann bauen!

Frau in der Sonne

Frau mit einer Tasse Tee


DEINE HAUT – DEINE ROUTINE

Wir hoffen, dass dir unsere Tipps zu Mischhaut geholfen haben, dich und deine Haut besser zu verstehen und dir die Möglichkeit geben, die Pflege deiner Mischhaut zu verbessern.
 
 
Denke bitte immer daran: Deine Haut ist wunderschön! Und mit ein paar kleinen Änderungen an deiner Routine kannst du ihre Gesundheit optimieren. Zeig allen, was in dir steckt und strahle!