header-hyaluron

Was ist Hyaluron?

Hyaluron verbessert die Fähigkeit der Haut, Feuchtigkeit zu binden und verleiht der Haut so Spannkraft und Elastizität. Das steckt hinter dem Anti-Aging-Wirkstoff.

Die wichtigsten Fakten zu Hyaluronsäure

Was ist Hyaluron?

Hyaluron, oft auch Hyaluronsäure oder Hyaluronan genannt, kommt auf ganz natürliche Weise in unserem Körper vor. Besonders für unsere Haut ist der körpereigene Stoff von zentraler Bedeutung: Hyaluron speichert Feuchtigkeit in unseren Hautzellen. So entsteht ein widerstandsfähiges Polster, auf dem die oberste Hautschicht glatt und ebenmäßig aufliegt. Ab etwa 25 Jahren nimmt die hauteigene Produktion von Hyaluron allerdings langsam ab. Dann verliert die Haut schneller an Feuchtigkeit und damit auch an Volumen. Es bilden sich feine Linien und schließlich die ersten Falten.

 

Woraus besteht Hyaluronsäure in Cremes oder Seren?

Hyaluronsäure in Cremes oder Seren wird durch ein biotechnologisches Verfahren im Labor hergestellt – somit ist es vegan. Es lässt sich in unterschiedlichen Formen herstellen, sodass es genau auf die Bedürfnisse der Haut abgestimmt werden kann. So kann Hautpflege mit Hyaluronsäure den mit dem Älterwerden natürlich sinkenden eigenen Hyaluron-Gehalt Ihrer Haut ausgleichen.

HYALURON IST HAUPTBESTANDTEIL UNSERER GELENKFLÜSSIGKEIT

Hyaluron ist nicht nur ein wichtiger Bestandteil unserer Haut, sondern auch unserer Gelenkflüssigkeit. Kommt es im Alter zu Problemen mit den Gelenken, kann auch hier Hyaluron helfen. Beispielsweise wird der Wirkstoff in der modernen Medizin zur Therapie von Arthrose eingesetzt.

WELCHE FORMEN VON HYALURON GIBT ES UND WIE WIRKEN SIE?

In der Hautpflege wird sowohl von Hyaluron, Hyaluronsäure als auch Hyaluronan gesprochen. Sie fragen sich, ob es einen Unterschied gibt? Die Antwort ist ganz einfach: Nein. Alle drei beschreiben exakt dasselbe. Allerdings gibt es Hyaluron in verschiedenen molekularen Größen. Sie werden unterschiedlich gut von der Haut aufgenommen. Daher wird generell zwischen kurz- und langkettigen Formen unterschieden:

  • Langkettiges bzw. hochmolekulares Hyaluron besteht aus einer langen Kette von Molekülen und hat somit eine hohe Molekülmasse.
    Wirkung: Langkettiges Hyaluron liegt auf der Haut auf und dringt nicht in die Haut ein. Es bildet einen feinen Film, der wohltuend und entzündungshemmend wirkt – zudem lässt er Ihre Haut elastischer erscheinen. Reinigen Sie allerdings Ihr Gesicht, wäscht sich damit auch der Film wieder ab – deshalb hat langkettiges Hyaluron keine wirkliche Langzeitwirkung.
  • Kurzkettiges bzw. niedermolekulares Hyaluron besteht aus einer kurzen Kette von Molekülen und hat somit eine niedrige Molekülmasse.
    Wirkung: Kurzkettiges Hyaluron zieht tief in die Haut ein und hilft Feuchtigkeit im Bindegewebe der Haut zu speichern. Dadurch wird die Haut nicht nur praller und straffer, sondern auch Falten werden sichtbar verringert. Kurzkettiges Hyaluron hat somit einen nachhaltigen Effekt auf Ihre Haut.

Wie wirkt Hyaluron am besten?

Hyaluron wirkt am besten, wenn unterschiedliche Größen von Hyaluron auf der Haut aufgetragen werden. So nutzen Sie die positiven Effekte beider Varianten. Als Faustregel gilt: Je kleiner die Hyaluronketten, desto tiefer kann Hyaluronsäure in die Haut einziehen. Für eine nachhaltige Wirkung gegen Falten sollte Ihre Pflege deshalb einen höheren Anteil an kurzkettigen Verbindungen enthalten – nur dann kann der Anti-Aging-Wirkstoff wirklich in die Haut eindringen.


ANTI-AGING: WAS BRINGT HYALURONSÄURE WIRKLICH

Hyaluronsäure ist ein wichtiger Bestandteil vieler Anti-Age-Produkte. Aus gutem Grund: Cremes und Seren mit Hyaluron mindern gleich mehrere Anzeichen der Hautalterung und beugen effektiv vor – für frische, gesunde und jung aussehende Haut.

HYALURON: DIESE WIRKUNG HAT ES AUF DIE HAUT

DEFINIERTE KONTUREN

Es ist ein ganz normaler Vorgang, dass die Gesichtskonturen mit fortschreitendem Alter etwas weicher werden. Wer frühzeitig Cremes und Seren mit Hyaluron verwendet, verleiht der Haut Festigkeit und lässt sie prall erscheinen.

HYALURON: DIESE WIRKUNG HAT ES AUF DIE HAUT

MEHR HAUTVOLUMEN

Mit zunehmendem Alter verliert die Haut im Gesicht an Fülle. Das trifft besonders auf die Wangen und die Kinnlinie zu. Konzentrierte Formeln mit Hyaluronsäure wirken wie ein Volumenspender, der vollere Wangen und ein jugendliches Aussehen schenkt.

HYALURON: DIESE WIRKUNG HAT ES AUF DIE HAUT

FRISCHES HAUTBILD

Wer sein Gesicht regelmäßig mit Hyaluron verwöhnt, belohnt sich langfristig mit einem insgesamt jüngeren Hautbild. Viele Produkte sorgen zudem für ein frisches Strahlen im Gesicht.

HYALURON: DIESE WIRKUNG HAT ES AUF DIE HAUT

GLATTE HAUT

Falten lassen sich im zunehmenden Alter nicht verhindern. Allerdings können Sie beeinflussen, wie stark diese ausgeprägt sind. Cremes und Seren mit Hyaluronsäure versorgen Ihre Haut optimal mit Feuchtigkeit, mindern bestehende Falten und zögern die Entstehung neuer heraus.

HYALURON: DIESE WIRKUNG HAT ES AUF DIE HAUT

MEHR SPANNKRAFT

Junge Haut ist fest und prall. Sie verliert mit der Zeit allerdings immer mehr an Spannkraft. Pflegeprodukte mit Hyaluronsäure können diesen Prozess verlangsamen.

SO KÖNNEN SIE HYALURON NOCH EINSETZEN

Sicher wird Ihnen Hyaluron nicht nur in der Hautpflege begegnet sein. Neben der Verwendung in Cremes und Seren wird der Beauty-Wirkstoff auch hier eingesetzt:

  • Make-up: Foundation, Puder, Concealer oder BB-Cream – auch diese Produkte sorgen mit etwas Hyaluronsäure für ein frisches und straffes Hautbild.
  • Haarpflege: Shampoos, Spülungen und Sprays mit Hyaluronsäure schenken mehr Fülle und sorgen für glattes und seidiges Haar.
  • Nahrungsergänzung: Möchten Sie den Hyalurongehalt im Körper erhöhen, lässt sich dies auch über Nahrungsergänzungsmittel steuern. Ihre Wirkung ist allerdings nicht wissenschaftlich belegt.
  • Unterspritzung: Im Bereich der Wangen, Augen oder Lippen sorgen Unterspritzungen mit Hyaluronsäure für einen dezenten Lifting-Effekt. Ein solcher Eingriff kann allerdings nur von ausgebildeten Dermatologen oder Dermatologinnen durchgeführt werden.

wirkung

HYALURON: CLEVER AUCH IN MAKE-UP, SHAMPOO & CO.

SO PFLEGEN SIE IHRE HAUT STRAFF UND GESUND

Sie wünschen sich gesunde und straffe Haut? Kombinieren Sie Hyaluron mit weiteren Anti-Aging-Nährstoffen. Dabei kommt es auf Wirkstoffe an, die Ihre natürliche Hautbarriere sowie die Struktur Ihrer Haut stärken. Denn: Neben dem zunehmendem Feuchtigkeitsverlust der Haut sind auch UV-Strahlen und oxidativer Stress für die Hautalterung verantwortlich.

Für Ihre Anti-Aging-Hautpflege sind deshalb sowohl Feuchtigkeitsspender wie Hyaluron als auch Antioxidantien wie Vitamin C oder Vitamin A sinnvoll. Darüber hinaus sollten Sie Ihre Haut stets vor Sonnenlicht schützen – tragen Sie eine Tagescreme mit Lichtschutzfaktor oder eine Sonnencreme über Ihrer gewohnten Pflege auf. So kümmern Sie sich gut um Ihre Haut und können sich über eine frische Ausstrahlung freuen.


WEITERE ARTIKEL DIE SIE INTERESSIEREN KÖNNTEN

ROSENWASSER GEGEN FALTEN

Rosenwasser ist ein Power-Stoff für die Haut. Neben seiner Anti-Aging-Wirkung hat es zahlreiche weitere Vorzüge. Erfahren Sie mehr über Wirkung und Anwendung.

NIVEA Gesichtsmassage für einen strahlenden Teint

HILFT EINE GESICHTSMASSAGE GEGEN FALTEN?

Nach einer Massage strahlt der Teint rosig und frisch. Ob die Behandlung auch gegen Falten hilft und wie genau die DIY-Gesichtsmassage funktioniert, lesen Sie hier.

Reife Haut: Gesichtspflege und Anti-Falten-Tipps

WIE PFLEGE ICH REIFE HAUT?

Die Gesichtshaut ist ständig äußeren Einflüssen ausgesetzt und altert daher am schnellsten. Mit der richtigen Pflegeroutine schützen Sie Ihre Haut.