sommerregeln kinder

Sommer-Regeln für Kinder im und am Wasser

Was Kinder in der Sonne und am Wasser beachten müssen
Urlaubszeit ist Badezeit: Damit Kinder die Zeit am Strand oder im Freibad unbeschwert genießen können, geben die NIVEA und die DLRG Tipps zur Sicherheit am Wasser und in der Sonne.

Sicherer Spass im Wasser und in der Sonne

Kinder verbringen die Sonnentage besonders gerne am Wasser. In ihrer Unbekümmertheit unterschätzen sie dabei oft die Gefahren. In Schwimmkursen lernen Anfänger deshalb nicht nur die richtige Schwimmtechnik, sondern auch die Baderegeln. Eltern können ihren Kindern den richtigen Umgang mit Wasser vermitteln – probieren Sie es mit der Unterstützung von Nobbi.

Baderegeln: Spielerisch im Urlaub alles richtig machen

Ob Familienurlaub oder Kurztrip an den Baggersee – vermitteln Sie Ihren Kindern mit den Sommer- und Baderegeln rechtzeitig, worauf sie am und im Wasser achten müssen.

Unser Maskottchen Nobbi hilft Ihnen dabei. Nobbis Sommer-Regeln zeigen lustig und anschaulich, worauf es am Strand, im Freibad oder am Badesee ankommt. Ein Lernspaß zum Miträtseln für die ganze Familie – für ein sicheres und ungetrübtes Vergnügen am Wasser.

Eine Möglichkeit, das Gelernte zu vertiefen und gleich auszuprobieren, bietet die große Sommerfest-Tour, die von der DLRG und NIVEA jeden Sommer an den Stränden von Ost- und Nordsee veranstaltet wird. Alternativ können sich auch Kindergärten für die DLRG/NIVEA Kindergartentage bewerben und bekommen Besuch von den DLRG-Rettungsschwimmern, die den Kindern die Sommer- und Baderegeln spielerisch mit einer Menge Spaß näher bringen.

Mehr zu den Kindergartentagen erfahren Sie hier.

Der DLRG-Baderegel-Song

Baderegeln: Was Kinder im Wasser und in der Sonne beachten sollen

Mit NIVEA sind Sie am Wasser immer pflegend vor der Sonne geschützt

Die Aktionen der Kooperation von NIVEA UND der DLRG

Sommerfest von NIVEA/DLRG

Jeden Sommer werden Urlaubskinder an Ost- und Nordsee auf unserer Strandfest-Tournee für das Thema Wasser fit gemacht.

Sonnenschutz für die Kleinen

Kinderhaut, und ganz besonders die von Babys, ist viel dünner als die eines Erwachsenen. Zudem ist der hauteigene Schutzmechanismus noch gar nicht ausreichend entwickelt, sodass sich die Haut noch nicht selber schützen kann.

Auch die nötigen Abläufe der Haut, um sich selbst zu regenerieren, funktionieren bei Kindern in den ersten Lebensjahren noch nicht. Deshalb gelten Sonnenbrände in der Kindheit auch als eine der Hauptursachen für Hautkrebs im Erwachsenenalter.

Der beste Schutz für Babys und Kleinkinder bis zu 3 Jahren ist von Kopf bis Fuß helle Kleidung und ein Hut. Bei Kindern sollten Sie am besten zu Lichtschutzfaktor 50+ greifen und diesen alle zwei Stunden und vor allem nach dem Baden neu auftragen.

Mehr über den Sonnenschutz für Kinder erfahren Sie hier.

Seepferdchen für alle

Wussten Sie, dass heute nur jedes zweite Kind unter zehn Jahren schwimmen kann und jede fünfte Grundschule keinen Zugang zu einem Schwimmbad hat? Um diesen Zustand zu ändern, hat die Kooperation von NIVEA und der DLRG das Projekt “Seepferdchen für alle” gestartet.

Das Ziel ist es, dass immer mehr Kinder schwimmen lernen und das Seepferdchen-Abzeichen machen.

Die Kinder lernen, sich auf das neue Element einzulassen und im Wasser auszuprobieren. Dabei verlieren sie ihre Ängste und werden zu sicheren Schwimmern der Zukunft!

Mehr erfahren

Das Seepferdchen-Abzeichen ist der erste Schritt auf dem Weg zu sicheren Schwimmern. NIVEA und DLRG wollen möglichst vielen Kindern einen Schwimmkurs ermöglichen.

Unsere Empfehlungen für Sie