Eau de Toilette

Der NIVEA Duft – So riecht Pflege

Endlich: Der NIVEA Duft zum Aufsprühen
Woran erinnern Sie sich, wenn Sie an den NIVEA Duft denken? Er ist unverkennbar und unverwechselbar mit der reinen, weißen NIVEA Creme verbunden. Viele von uns erinnert er an die eigene Kindheit mit der blauen Cremedose.

Der NIVEA Duft – über 100 Jahre Geborgenheit

Weltweit beliebt und einzigartig – der NIVEA Duft ist seit 1911 wichtige Zutat der zarten, reinen NIVEA Creme und jetzt auch als eigenständiges Eau de Toilette erhältlich.

Das NIVEA Eau de Toilette – der unverwechselbare Duft zum Mitnehmen

Vermittelt das schöne Gefühl von Geborgenheit: Das neue NIVEA Eau de Toilette ist inspiriert vom klassischen NIVEA Duft mit unverkennbaren Bestandteilen wie erfrischenden Zitruselementen, eleganten Rosennoten, frühlingshaften Blütenakkorden und pflegenden Fondnoten.

Freude, Glück, unvergessliche Erinnerungen ...

Der Duft der zarten, weißen NIVEA Creme ist unverkennbar und unverwechselbar. Millionen Menschen greifen tagtäglich zur blauen Dose und atmen damit auch den Duft ein, der sie an ihre Kindheit mit NIVEA erinnert. Die NIVEA Parfumeure entwickelten 1911 einen Geruch, der sich im Duftgedächtnis vieler Menschen seit ihrer Jugend verankert hat. Ein Duft, den man nicht mehr vergisst.

 

Die lebendigen Zitrusnoten und der kostbare Lavendel sorgen für eine frische Note. Wertvolle Rosenessenzen und frühlingshafte Blütenakkorde verleihen dem Duft seine Klasse. Umhüllende Holz- und Moschusnoten vermitteln das Gefühl von Geborgenheit und der vertrauten NIVEA Pflege.

 

Die Kombination dieser Duftnoten führt im Gehirn zu einem bestimmten Bild. Es löst Emotionen aus und ist kaum über den Intellekt greifbar. Es fällt uns schwer, die richtigen Worte dafür zu finden und wir wissen trotzdem, was wir mögen – oder eben nicht mögen.

 

Der NIVEA Duft verströmt ein Gefühl von Pflege. Mit ihm verbinden Menschen seit Generationen das Gefühl des Vertrauens und der Geborgenheit. Passend dazu gibt es den Duft jetzt in einem edlen, schneeweißen Flakon als Eau de Toilette – pur, klar und vertraut.

Die Entwicklung des NIVEA Eau de Toilettes

Die Basis des neuen NIVEA Eau de Toilettes ist der Cremeduft, der schon seit Jahrzehnten als Klassiker gilt. Er überzeugt elegant mit seiner schmeichelnden Mischung aus Sanftheit und Frische.

Unser NIVEA Duft als Eau de Toilette

Eine Frage der Intensität: Parfum & Eau de Toilette

Ein Duft besteht aus Alkohol und ätherischen Duftölen. Ob Parfum oder Eau de Toilette, hängt von deren Konzentration ab.

Starker Duft, aber nicht zu intensiv

Der Konzentrationsgehalt eines Eau de Toilettes liegt bei sechs bis neun Prozent. Dadurch ist es aber meist mindestens ein Drittel günstiger als das vergleichbare Eau de Parfum.

Das ist ein Eau de Toilette

Ein Eau de Toilette enthält mit sechs bis neun Prozent einen deutlich höheren Anteil an Duftölen im Vergleich zum Eau de Solide oder dem bekannten Eau de Cologne. Dadurch ist das Eau de Toilette ein starker, aber nicht allzu aufdringlicher, intensiver Duft.

Es eignet sich gut für den Tag, weil es eine feine, angenehme Note schafft, die sich selbst nie in den Vordergrund drängt und die Umwelt stören könnte. Auch abends ist ein Eau de Toilette eine angenehmer Begleiter, das den eigenen Auftritt positiv umschmeichelt.

Schon seit dem 17. Jahrhundert wird Eau de Toilette genutzt, um das reinliche Gefühl nach dem Baden zu verstärken. Um damals bei der Anwendung des Duftes die Möbel zu schützen, wurden diese mit Tüchern geschützt, auf Französisch: „toile“. Schon bald nannte man den Duft nur noch Eau de Toilette.

Das ist ein Eau de Parfum

Ein Eau de Parfum riecht meist deutlich stärker. Durch die höhere Dosierung von Duftölen ist das Parfum daher für besondere Abendveranstaltungen geeignet. Tagsüber ist die Wirkung oftmals zu intensiv.

Aufgrund der hohen Konzentration reicht beim Eau de Parfum meist ein sehr sparsamer Einsatz. Ein bis zwei Sprühstöße reichen meist für ein intensives Dufterlebnis und einen langanhaltenden Effekt.

Eine noch intensivere Variante ist das Extrait Parfum. Es enthält eine Konzentration von bis zu 30 % reiner Duftöle. Deshalb sind diese Luxusparfums sehr kostbar und werden oft in Flakons ohne Zerstäuber angeboten. Daher wird ein Extrait Parfum nur tröpfchenweise mit der Fingerspitze aufgetupft.

Für den Abend perfekt, am Tag sehr intensiv

Das Eau de Parfum verfügt über eine Duftöl-Konzentration von zehn bis 15 Prozent. Das Extrait Parfum ist sogar noch stärker dosiert und kann bis 30 Prozent der Flüssigkeit einnehmen.

Interview mit NIVEA Fragrance Managerin Brigitte Appel

Brigitte Appel entwickelt seit 2004 für NIVEA die typischen, unverwechselbaren Düfte. Sie ist Expertin für den klassischen NIVEA Creme Duft und war maßgeblich an der Entwicklung des neuen NIVEA Eau de Toilettes beteiligt.
Unsere Empfehlungen für Sie