Entdecken Sie NIVEA

Ich suche nach Informationen oder Produkten für

Tipps

So beugen Sie Fußerkrankungen vor

  1. Trocknen Sie nach dem Duschen oder Baden Ihre Füße immer gründlich ab. Wandern die Füße mit Restfeuchte zwischen den Zehen in die Socken, bildet sich hier ein feuchtwarmes Milieu – eine Oase für Mikroorganismen, die Fuß- oder Nagelpilz verursachen.
  2. Tragen Sie Schuhe, die gut passen, aus atmungsaktiven Materialien bestehen und nicht drücken. So vermeiden Sie die Bildung von Hornhaut und Druckstellen und beugen zudem Fußpilz und Fehlhaltung vor.
  3. Gewöhnen Sie sich an, die Füße jeden Tag in Ihr Pflegeritual einzubeziehen. Wer cremt, kann sich nicht nur über zarte Haut freuen, sondern stärkt auch ihre Schutzbarriere. Bakterien und Pilze haben so weniger gute Chancen, in die Haut einzudringen und Erkrankungen hervorzurufen.