Header

Straffe Haut: Tipps für ein festes Bindegewebe

Mit Sport und Ernährung zu einem straffen Körper
Sie wünschen sich straffe Haut und ein festes Bindegewebe? Erfahren Sie, wie Sie Ihren Körper mit Training, ausgewogener Ernährung und der richtigen Pflege länger fit halten.

Schönheitsideal straffe Haut

Viele Frauen wünschen sich einen strafferen Körper, jedoch kommt gerade bei Frauen Bindegewebsschwäche häufiger vor als bei Männern. Wir erklären Ihnen, warum das so ist und was Sie dagegen tun können.

Ursachen von Cellulite

Das Bindegewebe liegt unter der Oberhaut in der zweiten Hautschicht. Es besteht vorrangig aus Proteinfasern wie Kollagen und Elastin. Den Raum zwischen Fasern füllt ein Flüssigkeitsmix, der viel Feuchtigkeit speichern kann und aufpolsternd wirkt, darunter u. a. Hyaluronsäure. Ein junges und intaktes Bindegewebe lässt die Haut straff und ebenmäßig erscheinen.

Dies ändert sich bei einer Bindegewebsschwäche, zu der generell eher Frauen als Männer neigen. Dies liegt an der unterschiedlichen Anordnung der Bindegewebsstrukturen. Bei Frauen liegen die Fasern parallel zueinander und das Bindegewebe ist lockerer verbunden. Bei Männern hingegen ist das Bindegewebe miteinander vernetzt und die Struktur somit fester.

Aufgrund der weicheren Gewebestruktur können bei Frauen die darunterliegenden Fettzellen das Gewebe nach oben ausdehnen. Das führt zu sichtbaren Dellen, besser bekannt als Cellulite. Auch Dehnungsstreifen, Besenreiser und Krampfadern sind auf Bindegewebsschwäche zurückzuführen. Erschlaffte Haut oder ein unebenes Hautbild sind die Folge.

Auch wenn Dehnungsstreifen und Cellulite schon in der Pubertät auftreten können, spielt der Hautalterungsprozess bei ihrer Entstehung eine wichtige Rolle. Die Regenerationsfähigkeit der Haut lässt mit zunehmendem Alter genauso nach wie die Fähigkeit, Feuchtigkeit zu speichern, da die körpereigene Produktion von Hyaluronsäure zurückgeht. Das Bindegewebe erschlafft durch Abnahme des Kollagengehaltes und die Haut verliert an Spannkraft.

Maßgeblich bestimmen also die Gene, ob wir ein festes oder eher schlaffes Bindegewebe haben. Ebenfalls verantwortlich für Dellen und Co. sind hormonelle Veränderungen, zum Beispiel durch eine Schwangerschaft, sowie der Lebensstil: Bewegungsmangel, eine unausgewogene Ernährung, aber auch Stress sowie ein erhöhter Alkoholkonsum und Rauchen können das Bindegewebe schwächen.

Straffe Haut macht selbstbewusst

Mit gestrafften und gepflegten Beinen fühlen wir uns gleich wohler in unserer Haut.

Die richtige Pflege für straffe Haut

Haut straffen: Tipps für den Alltag

Mit der richtigen Kombination aus Bewegung, gesunder Ernährung und Pflege können Sie Ihre Haut straffen. Sie sieht schon bald fester und gepflegter aus.

Lecker und gesund

Eine große Portion Obst zum Frühstück hebt nicht nur die Laune, sondern unterstützt auch das Bindegewebe.

So wirken Sie schwachem Bindegewebe entgegen

Die richtige Ernährung

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung mit viel Obst, Gemüse und Vollkornprodukten versorgt die Haut mit Nährstoffen und unterstützt das Bindegewebe von innen. Vitamin-C-haltige Lebensmittel wie Zitrusfrüchte, Kohl und Beeren sorgen für eine Kräftigung des Bindegewebes, da Vitamin C die Kollagensynthese des Körpers anregt und so für mehr Spannkraft der Haut sorgt. Auch Eiweiß kann die Haut straffen und regt die Fettverbrennung an. Deswegen sollten viel Fisch, Milchprodukte und Hülsenfrüchte wie Sojabohnen und Erbsen auf dem Speiseplan stehen.

Ausreichend Sport

Das effektivste Mittel, um die Haut zu straffen und schwachem Bindegewebe entgegenzuwirken, ist ein regelmäßiges Workout. Ein kontinuierliches Training regt die Durchblutung an, führt zu einer besseren Versorgung der Zellen mit Nährstoffen und strafft somit die Haut. Gezielte Übungen zum Kraftaufbau führen außerdem dazu, dass sich die Muskeln dort vergrößern, wo sich die Problemzonen befinden und Fettmasse abnimmt. Die Haut wird straffer und ebenmäßiger. Gleichzeitig zeichnen sich kleinere Fettzellen, die sich durch das Bindegewebe nach oben drücken, nicht so deutlich als typische Cellulite-Dellen ab.

Eincremen nicht vergessen

Zusätzlich zu ausreichend Sport und gesunder Ernährung können Cremes und spezielle Öle die Spannkraft Ihrer Haut verbessern. Tägliches Eincremen versorgt Ihre Haut mit Feuchtigkeit, sanftes Einmassieren regt die Durchblutung an. Ihre Haut erscheint straffer. Effektive Pflegeprodukte mit Q10, einem körpereigenen Coenzym, unterstützen die Hautregeneration und machen sie bei regelmäßiger Anwendung fester, straffer und glatter.


Mini-Workout: 6 Übungen für eine straffe Silhouette

Ein knackiger Po, ein flacher Bauch, straffe Beine und ein schönes Dekolleté: Mit diesen 6 Übungen trainieren Sie Ihre Muskulatur und straffen gleichzeitig Ihre Haut. Nehmen Sie sich eine halbe Stunde am Tag Zeit und integrieren Sie das einfache Workout in Ihren Alltag.
Unsere Empfehlung für Sie