Entdecken Sie NIVEA

Ich suche nach Informationen oder Produkten für

Gratis Multitool ab 30 € Bestellwert mit Code: GESCHENK11

Ab wann sitzen Babys?

Ab wann sitzen Babys? Infos und Tipps

So können Sie den Entwicklungsschritt unterstützen

Immer nur liegen – das wird auf Dauer ganz schön langweilig. Deshalb ist das Sitzen ein großer Entwicklungsschritt für die Kleinen. Wir verraten, ab wann es so weit ist und ob Sie helfen sollten.

Wie lernen Babys sitzen?

Die Welt aus einer neuen Perspektive erkunden: Das Sitzen ermöglicht Babys einen ganz neuen Blickwinkel und ist ein wichtiger Meilenstein der Baby-Entwicklung. Wann die kleinen Muskeln diesen motorischen Kraftakt leisten können, ist von Kind zu Kind verschieden.

Ab wann sitzen Babys?

Das erste Lebensjahr Ihres Babys ist gespickt mit vielen Meilensteinen: vom Lächeln, Köpfchen heben, greifen, drehen, rollen, krabbeln, vielleicht bis hin zu den ersten vorsichtigen Schritten. Ein wichtiger Entwicklungsschritt ist das Sitzen. Dann sind die Kleinen nicht mehr auf die horizontale Position der ersten Lebensmonate beschränkt. Gleichzeitig bereitet es sie aufs Laufen vor.

Kein Wunder also, dass sich viele Eltern einige Monate nach der Geburt fragen „Ab wann können Babys sitzen?“. Es gibt keine pauschale Antwort, die für alle Babys zutrifft. Denn jedes Baby entwickelt sich in einem individuellen Tempo. Auch fürs Sitzen gilt deshalb: Ihr Baby lernt es, wenn es so weit ist.

Es gibt allerdings durchaus Durchschnittswerte:

  • Fürs Sitzen sind bei vielen Babys zwischen dem 7. und 9. Monat alle Voraussetzungen gegeben: Sie können den Kopf sicher halten und die Muskulatur hat an Stabilität gewonnen.
  • Die ersten Sitzversuche sind allerdings häufig noch recht wackelig und kurz. Erst mit etwa 10 Monaten können viele Babys sicher frei sitzen.

Koordination, Kraft und Gleichgewicht: Kleine Meisterleistung

Ab wann sitzen Babys? Kleine Meisterleistung

Damit das Sitzen klappt, vollbringt der kleine Körper eine ziemliche Kombinationsleistung: Rücken- und Bauchmuskeln müssen stark, der Gleichgewichtssinn weit genug und bestimmte Nervenbahnen im Gehirn miteinander verbunden sein.

Wie Babys sitzen lernen: Entwicklungsschritte im Überblick

  • Wichtig fürs Sitzen ist, dass Babys ihren Kopf halten können und so Schulter- wie Nackenmuskulatur trainieren. Das ist etwa ab dem 3. bis 5. Monat der Fall.
  • Eine Voraussetzung ist ebenfalls, dass die Kleinen den Mini-Liegestütz beherrschen. Denn damit bereiten sie die Wirbelsäule und die gesamte Rückenmuskulatur auf das Sitzen vor.
  • Auch kurzzeitiges Sitzen auf dem Schoß von Familienmitgliedern dient als Übung. Rein körperlich ist das für viele Babys kein Problem mehr, sobald sie einen guten Halt haben und der Kopf nicht seitlich kippt.
  • Ihr Kind liegt auf dem Rücken und zieht sich selbstständig in die Sitzposition, sobald Sie die Hände reichen? Dann ist die Zeit der ersten eigenständigen Sitzversuche bald gekommen.

Ab wann dürfen Babys in den Hochstuhl oder aufrecht im Kindersitz sitzen? 

Zu frühes passives Sitzen könnte schädlich für den Rücken sein. Deshalb empfehlen Experten, Babys erst länger im Hochstuhl und Co. sitzen zu lassen, wenn sie es auch selbstständig können.

Tipp zur Wahl des Hochstuhls: Ein integriertes Tablett ist praktisch zum Essen am Familientisch und bietet dem Kind die Möglichkeit, seine Ärmchen abzustützen. Sinnvoll ist auch eine Ablage für die Füße sowie ein Gurt zum Anschnallen, der einen sicheren Sitz im Stuhl gewährleistet.

Erst krabbeln, dann sitzen oder andersherum?

Ab wann sitzen Babys? Erst krabbeln, dann sitzen

Viele Kinder können zuerst krabbeln. Sie gelangen dann meist von selbst in die Sitzposition, indem sie den Po aufsetzen und sich mit den Händen abstützen. Aber es geht auch umgekehrt: erst sitzen, dann krabbeln – eine festgeschriebene Reihenfolge der Entwicklungsschritte gibt es nicht.

Sitzen lernen: Dem Baby helfen?

Fördern, aber nicht überfordern! So lautet die Devise, wenn Eltern sich fragen, ob und wie sie ihre Babys bei den Entwicklungsschritten unterstützen können. Denn ob krabbeln, sitzen oder stehen – die Kleinen lernen ganz automatisch, wenn sie soweit sind.

Wenn Babys sitzen lernen: Tipps für Eltern

Hilfe ist eigentlich gar nicht nötig. Ihr Baby wird das Sitzen allein lernen, wann immer die kleinen Muskeln und der junge Gleichgewichtssinn es leisten können. Seien Sie also geduldig. Allerdings können Sie eine gesunde Rückenentwicklung sowie erste Sitzversuche durchaus unterstützen:

  • Tragen Sie das Baby in einer möglichst schonenden Haltung wie etwa in einem Tragetuch. Darin nimmt der Babyrücken automatisch die natürliche Rundung ein, sodass Hüftköpfe und Wirbelsäule nicht unnötig belastet werden.
  • Babyschalen (fürs Auto) oder Babywippen verwenden Sie am besten nur kurz. Diese entsprechen meist nicht der natürlichen Haltung.
  • Babys trainieren Muskeln und Koordination allein. Eltern sollten aber darauf achten, den Bewegungsdrang der Kleinen zu unterstützen. Bieten Sie etwa Spielzeuge in greifbarer Nähe an, um sie zu animieren.
  • Um das Sitzen zu üben, brauchen Babys Freiraum. Ständig im Kinderwagen oder Tragetuch engt auf Dauer ein. Im Idealfall können sich die Kleinen auch viel frei bewegen – wie etwa auf einer Krabbeldecke im Wohnzimmer.

So viele Sitzpositionen

Ab wann sitzen Babys? So viele Sitzpositionen

Babys sitzen auf ganz vielfältige Weise – die Beine lang, im Schneidersitz oder ein Bein unter dem anderen. Am besten lassen Sie die Kleinen ausprobieren und selbst entscheiden, welche Position für sie die sicherste und bequemste ist.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

Die magische Bedeutung von Berührungen

Bonding

Babys entdecken die Welt vor allem direkt über die Haut. Umso wichtiger sind Berührungen für die Eltern-Kind-Beziehung und die Entwicklung der Kleinen.

Wann ist es Zeit für ein Babyshampoo?

Babyshampoo: Clevere Haarwasch-Tipps

Sind die Haare schon lang genug für ein Shampoo und wie oft brauchen Babys eigentlich eine Haarwäsche? Antworten finden Sie hier.

Das Einmaleins der Babypflege

Babypflege

Von Hautpflege bis zum ersten Mal Zähneputzen: Hier finden Sie Fragen und Antworten rund um die Körperpflege der Kleinsten.

Unsere Empfehlungen für Sie