Frau lächelt

Ein Dampfbad für das Gesicht

Hast du dich schon gefragt, welche Vorteile Dampfbäder für dein Gesicht haben können und wie du selbst zu Hause ein Dampfbad genießen kannst? Hier erfährst du mehr.

Wieso sind Dampfbäder gut für die Haut?

Wenn du ein deinem Gesicht ein Dampfbad gönnst, öffnen sich die Poren, so dass sich Schmutz leichter lösen und entfernen lässt, was zu einer effektiveren Tiefenreinigung führt. Außerdem wird die Durchblutung angeregt: Deine Haut wird sauber, rötlicher und strahlender. Entdecke hier die Vorteile von Dampfbädern für dein Gesicht, wie du es zu Hause anwenden kannst und worauf du dabei achten solltest.
Frau mit dunklen Haaren

SCHRITT FÜR SCHRITT ZUM PERFEKTEN DAMPFBAD FÜR DAS GESICHT:

Im Folgenden zeigen wir dir eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für Dampfbäder und erklären dir, was du danach tun solltest, damit du schnell die ersten Erfolge siehst.
Du kannst natürlich ein spezielles Dampfgerät kaufen. Wenn du aber ein Dampfbad für das Gesicht erstmal ausprobieren willst, kannst du dies auch ganz leicht mit dieser Anleitung tun:

1) Gesicht reinigen
Bevor du das Dampfbad nutzt, solltest du dein Gesicht gründlich reinigen und darauf achten, dass sich keine Rückstände mehr auf deiner Haut befinden.

2) Wasser aufkochen
Nun kochst du etwas Wasser auf und gießt das dampfende Wasser in eine geeignete Schüssel.

3) Ätherische Öle
Je nach Belieben kannst du ätherische Öle oder Kräuter hinzufügen, um die Dampfbehandlung zu Hause zu einem Spa-Erlebnis zu machen.

4) Lege ein Handtuch
Legen ein Handtuch so über den Kopf, dass der Dampf nicht entweichen kann und auf dein Gesicht trifft. Die empfohlene Dauer für das Dampfbad beträgt etwa 8 bis 10 Minuten.

 

5) Ausreinigung
Sobald du fertig bist, kannst du den übrigen Schmutz und andere Unreinheiten entfernen. Hierfür empfehlen wir Masken, die den Schmutz am effektivsten herausziehen oder Anti-Mitesserstreifen (Nose Strips). Du kannst dein Gesicht auch einfach mit warmem Wasser abwaschen. Verwende nach einem Dampfbad aber keine Peelings, da diese die Haut reizen und zu entzündeten Poren führen können, insbesondere wenn du zu Akne neigst. Falls Dampfbäder nichts für dich sind, ist ein Peeling allerdings eine gute Möglichkeit, deine Haut seidig und weich zu halten, indem abgestorbene Hautzellen entfernt werden.

6) Abschließende Pflege
Du kannst nach der Maske ein Gesichtswasser verwenden, damit sich deine Poren wieder schließen und Schmutz nicht mehr so einfach eindringen kann. Außerdem ist es sehr wichtig, dass du deine Haut mit einer Feuchtigkeitspflege versorgst, da der heiße Wasserdampf die Haut austrocknen kann.

DIE VORTEILE VON DAMPFBÄDERN

Ein Dampfbad für die Nase und das Gesicht entfernt Schmutz und Unreinheiten, die zu Akne führen können. Aber das ist noch längst nicht alles. Entdecke hier, was Dampfbäder sonst noch für deine Haut tun können: 
  
 
Frau, die Gesichtscreme aufträgt

Die Durchblutung wird gefördert

Auch wenn das Dampfbad nur 10 Minuten lang dauert, steigert es die Durchblutung der Gesichtshaut. Die hohen Temperaturen signalisieren dem Gehirn, die Blutgefäße in diesem Bereich zu erweitern, was die Durchblutung anregt. 

Die Haut wird hydriert

Es gibt einen Unterschied zwischen der Hydratation der Haut und der Befeuchtung der Haut. Dehydrierter Haut fehlt genug Wasser und ein Dampfbad bietet eine unkonventionelle Möglichkeit, deiner Haut das Wasser zuzuführen, das sie braucht, um hydratisiert und prall zu bleiben.

Verbessert die Aufnahme von Cremes

Der Dampf erhöht die Durchlässigkeit der obersten Hautschicht, so dass Pflegeprodukte leichter einziehen können, was zu besseren Ergebnissen führt. 

Exfoliert die Haut

Außerdem wird die äußere Hautschicht (abgestorbene Haut), das so genannte Stratum corneum, aufgeweicht, wodurch sich wiederum Ablagerungen und Öle lösen. Es muss also nicht immer ein Peeling sein.

WIE LANGE EIN DAMPFBAD FÜRS GESICHT DAUERN SOLLTE

Wie bereits erwähnt, beträgt die empfohlene Zeit für Dampfbäder etwa 8 bis10 Minuten, da die Gesichtshaut sehr empfindlich ist. Eine längere Zeitspanne kann zu Verbrennungen oder Hautreizungen führen.

Wenn du Dampfgerät gekauft hast, solltest du unbedingt vorher die Gebrauchsanweisung gründlich lesen.


 
Auch zu oft solltest du dein Gesicht nicht dem heißen Dampf aussetzen. Wenn du weniger empfindliche Haut hast, sind 2 bis 3 Mal pro Woche völlig in Ordnung. Wir empfehlen aber, es am Anfang nicht übertreiben, da dies zu Hautirritationen führen kann.


Wenn du merkst, dass du eine empfindlichere Haut hast, solltest du deine Dampfbäder jedoch auf einmal pro Woche beschränken.

Mädchen, das ihr Gesicht berührt

Haben Dampfbäder auch Nachteile?

Mädchen mit dunklen Haaren

Obwohl das Dampfbad viele Vorteile bietet, kann es je nach Hauttyp auch einige Nachteile haben. Wenn du sehr empfindliche Haut hast, kann der Dampf dazu führen, dass die Haut trockener wird und sich entzündet. In diesem Fall ist eine Feuchtigkeitspflege nach dem Dampfbad umso wichtiger.

Dampf und Hitze sind bekannte Auslöser für Hautkrankheiten wie Ekzeme, Rosazea und Melasma. Wenn du also zu diesen Hautkrankheiten neigst, solltest du einen Arzt fragen, bevor du zu Hause ein Dampfbad machst.

Falls du unter Melasma und Hyperpigmentierung leidest, sind Dampfbäder leider nicht das Richtige für dich und deine Haut, da die Hitze dazu führen kann, dass Melanin in den tieferen Hautschichten produziert wird, was zu hartnäckigeren dunklen Flecken führt.