Honig für die Hautpflege

Honig für die Haut: kleiner Helfer – große Wirkung

In diesem Ratgeber erfährst du von unseren NIVEA-Experten, wie Honig dir und deiner Haut helfen kann.

Honig: Bewirkt Wunder für dich und deine Haut

Natürlich, sanft und feuchtigkeitsspendend: Honig ist ein äußerst wirksamer Hautpflege-Inhaltsstoff. Er kann bei einer ganzen Reihe von Hautproblemen helfen. Gerade deshalb ist er in letzter Zeit zu einem beliebten Bestandteil von Duschgels und Feuchtigkeitscremes geworden. Du hast bisher gezögert, ihn auszuprobieren? Vielleicht können wir dich vom Gegenteil überzeugen.

Ließ weiter und erfahre mehr.

Ist Honig gut für die Haut?

Absolut ja! Honig ist ein richtig guter Inhaltsstoff für Hautpflegeprodukte. Er ist bekannt für seine antiseptische Wirkung und antibakteriellen Eigenschaften. Nicht umsonst wird Honig für die Haut schon seit Jahrhunderten angewendet.
Frau, die Honig in der Hautpflege verwendet

Was macht Honig als Inhaltsstoff so besonders?

Da Honig ein natürliches Produkt ist, kann er von den meisten Menschen verwendet werden. Honig als Helfer für die Haut eignet sich besonders gut bei empfindlicher und trockener Haut. Bevor du das Produkt anwendest, mache dennoch einen Patch-Test. Hierfür trägst du deine Pflege an einer kleinen Hautstelle auf und wartest 24 Stunden. Treten keine Reaktionen auf, kannst du das Produkt bedenkenlos verwenden.
 
 - Heilende Eigenschaften: Honig ist von Natur aus antibakteriell und beschleunigt den Heilungsprozess der Hautzellen
 
 - Anti-Aging: Honig ist ein Antioxidans und blockiert freie Radikale, um einen jugendlich aussehenden Teint zu erhalten.
 
 - Feuchtigkeitsspendend: Honig absorbiert Feuchtigkeit aus der Luft und schließt sie in der Haut ein, was besonders in den Wintermonaten oder bei unangenehm trockener Haut hilfreich ist.


Welcher Honig ist gut für die Haut?

Gute Frage! Für DIY-Hautbehandlungen, empfehlen wir einen nicht pasteurisierten Honig wie Manuka-Honig zu verwenden. Dieser Honig ist weitgehend naturbelassen, sodass seine positiven Wirkeigenschaften erhalten bleiben.
 
Suche also beim Einkaufen nach Manuka-Honig, oder einem anderen möglichst unbehandeltem Honig.

Honig als Helfer für die Haut

Schon seit Jahrhunderten nutzen Menschen die heilenden Eigenschaften und Vorteile von Honig für die Haut. Das liegt daran, dass er vollgepackt ist mit völlig natürlichen antibakteriellen Komponenten. Bei Hautunreinheiten oder Ekzemen kann Honig die Heilung beschleunigen und Entzündungen reduzieren.

Außerdem ist er ein unglaublich wirksamer Feuchtigkeitsspender und wird oft verwendet, um die Haut zu hydrieren und Narben zu mildern. Wenn du dich also nach einem makellosen Teint sehnst, dann probiere Honig aus.

In nächsten Schritt erklären wir dir, wie du ganz einfach eine richtig tolle Feuchtigkeitsmaske machen kannst.

Feuchtigkeit aus der Natur

Honig ist ein natürlicher Feuchtigkeitsbooster. Er zieht Feuchtigkeit an und schließt sie in der Haut ein. Zusätzlich bildet er eine Schutzbarriere, die das Austrocknen verhindert. Einige Enzyme im Honig helfen sogar, die Haut zu peelen und abgestorbene Hautzellen zu entfernen.

Honig gegen Akne und Pickel

Ob hormonelle Veränderungen oder die Überproduktion von Öl – gegen Pickel hilft Honig, egal welche Ursache sie haben. Deshalb gibt es eine Reihe von Gesichtsreinigern, Duschgels und Feuchtigkeitscremes, die die heilenden Eigenschaften von Honig nutzen, um Akne zu lindern und deine Haut zu schützen.

Honig für die Hautpflege


Honig für die Haut – sie wird es dir danken

Jetzt fragst du dich, wie du Honig am besten in deine Hautpflegeroutine einbaust? Schaue zunächst einmal in deinen Küchenschränken nach, ob du dort unbehandelten Honig findest. Oder schaue in unseren Shop. Hier findest du z. B. ein hervorragendes NIVEA Duschgel, eine Feuchtigkeitscreme oder eine Reinigungsmilch mit Honig. Du hast Honig gefunden? Super. Wir zeigen dir jetzt nämlich, wie du eine tolle DIY-Maske herstellen kannst.
Frau mit Honig-Hautpflegemaske

Erstelle deine eigene Honig-Maske

Zwei Zutaten, mehr brauchst du nicht, um eine beruhigende und heilende Gesichtsmaske zu erhalten.
Kurze Erinnerung: Vergiss bitte nicht, einen Patch-Test durchzuführen. Wir möchten nicht, dass jemand allergisch auf diese Maske reagiert. Und wenn du Fragen zu Allergien hast, solltest du unbedingt einen Arzt konsultieren. 
 
Zutaten:
1. Manuka-Honig
2. Zimt
 
Zubereitung:
1. Nimm einfach drei Löffel Honig und einen Löffel Zimt
2. Jetzt zusammenmischen und in der Mikrowelle leicht erwärmen
3. Die Maske auf die gereinigte Haut auftragen
4. Zehn Minuten einwirken lassen
5. Vollständig abspülen und die Haut trocken tupfen
 
Anschließend kannst du eine erfrischende Feuchtigkeitscreme mit Honig auftragen, um die Haut noch besser zu verwöhnen.

Kauf dir was Süẞes… für die Haut

Na, überzeugt? Wenn du jetzt die Vorteile von Hautpflegeprodukten mit Honig nutzen möchtest, lohnt es sich, genau hinzuschauen. Honig ist z. B. in Produkten finden, wie: 
- Handlotionen
- Duschgels
- Feuchtigkeitscremes für den Körper
- Gesichtsmasken
 
Wenn du deiner Haut etwas Gutes tun willst, sind Produkte mit Honig die richtige Wahl.

Drei Frauen lachen


SICHERHEITSHINWEIS:

Unerwünschte Reaktionen auf Honig sind selten, aber dennoch möglich.
Vermeide bitte die Verwendung von Honig bei folgenden Allergien:
- Pollen
- Sellerie
- Bienengift
 
Denke auch daran, immer einen Patch-Test durchzuführen, bevor du ein neues Produkt verwendest, und konsultiere deinen Arzt, wenn du eine Allergie vermutest.