Was tun bei trockener Kopfhaut?

Wohlfühlhaut für schöne Haare: Einfache Pflegetipps
Wenn es auf dem Kopf juckt und spannt, kann die Ursache eine zu trockene Kopfhaut sein. Feuchtigkeit fehlt ihr vor allem im Winter, wenn die Belastung durch Kälte und Heizungsluft besonders groß ist. Die NIVEA Pflegetipps bringen Ihre Kopfhaut wieder ins Gleichgewicht.

Wie entsteht trockene Kopfhaut?

Vielschichtig: Unsere Kopfhaut

In den tieferen Schichten unserer Kopfhaut werden ständig neue Zellen gebildet. Eine gesunde, gut durchblutete Kopfhaut ist die beste Voraussetzung für schönes Haar.

Wie der Rest unserer Haut, besteht auch die Kopfhaut aus mehreren Schichten:
In den tieferen Schichten werden neue Zellen gebildet, während an der Oberfläche ständig alte Zellen abgestoßen werden.
Bestimmte Auslöser können dieses System jedoch stören – dann kommt es zu Juckreiz, Austrocknung, Spannungsgefühlen und Schuppenbildung. Besonders äußere Einflüsse wie zu viel Sonne, Salz- oder Chlorwasser entziehen der Kopfhaut Feuchtigkeit und begünstigen die Entstehung von Schuppen.

Auch einseitige Ernährung, viel Stress und zu häufiges Duschen können die Kopfhaut austrocknen. 

Ebenso kann trockene Kopfhaut auch erblich bedingt auftreten. Wenn der Juckreiz allerdings unerträglich wird, sollten Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen – dann liegt vielleicht eine Pilzerkrankung oder ein Befall mit Läusen oder Milben vor. Aber keine Sorge, beides lässt sich mittlerweile schnell und einfach behandeln.

Im Gleichgewicht: Gepflegte, gesunde Kopfhaut

Geht das Gleichgewicht der Kopfhaut verloren, muss das Haar sanft gereinigt werden, damit sich die Balance wieder einstellt. Das NIVEA Feuchtigkeit Kraft & Pflege Shampoo mit Aloe Vera und Wasserlilienextrakt versorgt das Haar intensiv mit Feuchtigkeit, jedoch ohne es zu beschweren.

Checkliste: Was hilft bei trockener Kopfhaut und Schuppen?

  • Vermeiden Sie zu heiße Duschen – das entzieht Ihrer Kopfhaut Fett und Feuchtigkeit.   
  • Auch Wind und Kälte sowie trockene Heizungsluft können Ihrer Kopfhaut schaden.
  • Wenn Ihre Kopfhaut zu richtigen Schuppen neigt, sollten Sie ein mildes Anti-Schuppen-Shampoo wie das NIVEA MEN Power Anti-Schuppen Shampoo benutzen. Bei trockener Kopfhaut eher ein mildes Shampoo wie das NIVEA Feuchtigkeit Kraft & Pflege Shampoo, da hier ein wirkliches Anti-Schuppen-Shampoo die Kopfhautbalance stören könnte.
  • Selbst gesunde Kopfhaut wird durch häufiges Föhnen stark beansprucht – verzichten Sie deshalb ab und an auf Ihren Haartrockner und lassen Sie Ihr Haar an der Luft trocknen.
  • Um trockener Kopfhaut eine Pause zu gönnen und die Talgproduktion anzuregen, können Sie ein bis zwei Tage mit der Haarwäsche pausieren. Bei richtigen Schuppen ist es wichtig, die Haare täglich zu waschen, damit das Shampoo seine Wirkung entfalten kann.

Natürliche Pflege für die Kopfhaut

Natürliche Inhaltsstoffe wie Aloe Vera tragen dazu bei, trockener Kopfhaut mehr Feuchtigkeit und Vitalität zu geben - damit Sie sich schnell wieder in Ihrer Haut wohlfühlen.

Shampoos für eine gesunde Kopfhaut

Unsere Empfehlungen für Sie