Gründe für trockene Haut Header

Gründe für trockene Haut

Wodurch entsteht trockene Haut?
Trockene Haut hat viele Ursachen: Neben einer erblichen Veranlagung sind es vor allem äußere Faktoren, die den natürlichen Feuchtigkeitshaushalt unserer Haut durcheinander bringen und sie austrocknen lassen.

Woher kommt trockene haut?

Gründe für trockene Haut - die häufigsten Auslöser

  • Trockene Haut kann vererbt oder angeboren sein. Die Talgproduktion und die Feuchtigkeitsregulation sind bei diesem Hauttyp gestörtEs kommt zu Schuppigkeit, Juckreiz, Rötungen oder sogar zu Entzündungen, die durch äußere Einflüsse noch verstärkt werden können.
  • Kälte, Hitze, Wind und trockene Heizungsluft können die Haut sehr reizen. Sie entziehen ihr Feuchtigkeit und greifen ihre natürliche Schutzbarriere an. Das Ergebnis bekommen wir vor allem in den kühlen Jahreszeiten zu spüren.
  • Auch Wasser entzieht der Haut Feuchtigkeit, wenn es zu hohe Temperaturen hat. Deshalb sollten Sie auf lange und heiße Dusch- und Wannenbäder verzichten.
  • Oftmals ist auch eine falsche Pflege Auslöser für trockene Haut. Viele Pflegeprodukte wie z. B. seifenhaltige Duschgele schaden der Haut eher, als dass sie ihr nutzen. Verwenden Sie Reinigungsprodukte grundsätzlich nur sehr sparsam und entscheiden Sie sich für rückfettende Pflegeprodukte wie das NIVEA Natural Oil Duschöl.
  • Mehr über trockene Haut und ihre Pflege erfahren Sie hier.

Trockene Haut durch Stress – wenn unsere Schutzbarriere Alarm schlägt

Bei Stress und seelischen Belastungen leidet die Haut mit uns: Nerven und Hormone bringen den Feuchtigkeitshaushalt und die Fettproduktion durcheinander. Die Folge: trockene, raue Stellen, gespannte Haut, Rötungen und Juckreiz. Tipps für den Weg zur inneren Balance finden Sie hier.

Schon Babies können unter trockener Haut leiden

Sogar Säuglinge können trockene und empfindliche Haut haben, da ihre Schutzbarriere noch nicht so stark ist.

Trockene Haut – was passiert unter der Oberfläche?

Verantwortlich für einen ausgeglichenen Feuchtigkeitshaushalt der Haut ist zum einen der sogenannte natürliche Feuchthaltefaktor (Natural Moisturizing Factor, NMF). Dieses Gemisch aus unterschiedlichen Stoffwechselprodukten, Schweiß und Talg bindet die Feuchtigkeit und schützt die Haut so vor dem Austrocknen

Ist der natürliche Feuchthaltefaktor zu gering, trocknet die Haut aus. 
Zum anderen spielen die Hautlipide eine wichtige Rolle bei der Regulierung des Feuchtigkeitshaushalts.
Diese Fettstoffe bilden die natürliche Schutzbarriere und minimieren den Wasserverlust. Mangelt es der Haut an Lipiden, kommt es schnell zu Spannungen und Rötungen. 
Schließlich gibt es auch trockene Haut, die sowohl unter einem zu geringen Feuchthaltefaktor als auch unter Lipidmangel leidet
Wie stark Rötungen, Juckreiz oder Schuppenbildung bei den einzelnen Formen trockener Haut ausgebildet sind, hängt von dem individuellen Hautbild ab. 
Mehr über sehr trockener Haut und ihre Pflege erfahren Sie hier.

Die Hautfeuchtigkeit – verantwortlich für Schönheit und Wohlbefinden

Warum Feuchtigkeit für unsere Haut so wichtig ist

Feuchtigkeit ist die wichtigste Voraussetzung für schöne, glatte und gesunde Haut. Nur wenn die Haut über ausreichend Feuchtigkeit verfügt, kann sie ihre Aufgabe als Schutzbarriere des Körpers richtig wahrnehmen.
Die äußerste Schicht der Haut, die Epidermis, ist mit einem feinen Film aus Wasser und Lipiden bedeckt. Dieser hält die Haut geschmeidig und verhindert das Eindringen von Pilzen und Bakterien.

Auch die natürliche Regeneration der Haut ist ohne Feuchtigkeit nicht möglich, da die Botenstoffe zum Aufbau neuer Hautzellen ohne Wasser nicht dorthin gelangen können, wo sie benötigt werden.

Besonders wichtig ist Feuchtigkeit für die Elastizität unserer Haut: Ohne Wasser würde die Haut bei jeder kleinen Bewegung reißen. 

Alles über Tipps und Maßnahmen für schöne Haut erfahren Sie hier.

Ausreichend Flüssigkeit – die beste Hautpflege

Damit Ihr Körper immer gut mit Feuchtigkeit versorgt ist, sollten Sie täglich mindestens 1,3-1,5l Wasser oder ungesüßten Tee trinken.

Dexpanthenol: das Schönheitsvitamin für trockene Haut

  • Trockene Haut braucht eine speziell auf ihre Bedürfnisse abgestimmte Pflege. Die Pflegeprodukte von NIVEA Repair & Care wurden speziell für sehr trockene Haut entwickelt und enthalten wertvolles Dexpanthenol.
  • Dexpanthenol ist die Vorstufe von Vitamin B5, das auch als Königin der Hautvitamine bezeichnete wird. Dieser Inhaltsstoff stärkt die natürliche Schutzbarriere trockener Haut und bringt sie wieder ins Gleichgewicht: Er regt die Produktion neuer Zellen an und hilft vorhandenen sich zu regenerieren.
  • Dexpanthenol wirkt Hautrötungen aktiv entgegen.
  • Schon nach wenigen Anwendungen werden trockene und rissige Stellen besser regeneriert. Der Juckreiz wird gemildert und die Haut fühlt sich wieder geschmeidig an.

Produkte, die bei trockener Haut pflegen und wieder geschmeidig machen

Unsere Empfehlungen für Sie