Haarbürste und Pinsel reinigen Titelbild

Haarbürste und Make-up-Pinsel reinigen: Tipps und Tricks


SO SÄUBERN SIE BEAUTY-PRODUKTE

Damit Ihre Haut rein bleibt und Sie lange Freude an Ihren Kosmetik-Tools haben, sollten Sie diese regelmäßig säubern. Lesen Sie hier, womit sich Schwämme, Kämme und Puderpinsel reinigen lassen und wie oft das notwendig ist.

Tipps zum Reinigen von Kosmetik-Utensilien

Damit Beauty-Produkte möglichst lange ihren Zweck erfüllen, ist es wichtig, dass Sie Make-up-Schwämme, Rasierer und Co. regelmäßig von Produktresten und Keimen befreien. Wie das am besten funktioniert, erfahren Sie hier.

So halten Sie Ihre Beauty-Helfer sauber

Duschschwamm und Peelinghandschuh reinigen: Schwämme aus synthetischen Materialien können Sie gelegentlich bei 40 Grad in der Waschmaschine säubern. Ansonsten gilt: Nach jeder Anwendung ausspülen und zum Trocknen aufhängen.

Konjac-Schwamm reinigen: Nach Gebrauch sollten Sie den natürlichen Reinigungs- und Peeling-Schwamm mit klarem Wasser ausspülen, vorsichtig ausdrücken und aufhängen. Um ihn von Keimen zu befreien, einmal wöchentlich abkochen. Nach 2-3 Monaten ist es Zeit für einen neuen Konjac-Schwamm .

Rasierer reinigen: Spülen Sie die Klingen nach jeder Rasur unter heißem, fließendem Wasser aus und verstauen Sie den Rasierer erst dann, wenn die Klingen vollständig trocken sind. Nach fünf bis zehn Anwendungen sollten Sie den Kopf wechseln.

Gesichtsbürste reinigen: Nach jeder Benutzung mit heißem Wasser ausspülen, damit sich keine Bakterien in den Borsten festsetzen können. Nach 3 Monaten sollten Sie die Bürste durch eine neue ersetzen.

Make-up-Schwamm reinigen: Damit sich keine Keime ansammeln, sollten Sie nach jeder Benutzung Ihren Make-up-Schwamm saubermachen. Dafür mit einem milden Shampoo auswaschen oder den feuchten Schwamm über ein Stück Seife reiben und anschließend ausspülen. Auch bei einer Puderquaste empfiehlt es sich, sie einmal wöchentlich mit Shampoo zu reinigen. Je nachdem, wie häufig Sie den Kosmetikschwamm benutzen, sollten Sie ihn nach 3-6 Monaten austauschen.

Pinzette, Wimpernzange und Nagelschere reinigen: Beauty-Produkte aus Edelstahl putzen Sie am besten alle 1-2 Wochen mit Desinfektionsspray, anschließend mit einem Wattepad trocken tupfen.

Waschprogramm für die Kosmetiktasche

Waschprogramm für die Kosmetiktasche

Im Kulturbeutel sammeln sich mit der Zeit Haare, Make-up-Rückstände und Keime, die sich auf Pinsel und Co. übertragen könnten. Zur Reinigung sollten Sie die Tasche regelmäßig auf links drehen, ausschütteln und mit einem feuchten Tuch auswischen oder in der Waschmaschine waschen.


Make-up-Pinsel reinigen: So geht's

Abhängig davon, wie häufig Sie beim Schminken Pinsel verwenden, sollten Sie die Beauty-Helfer ein- bis zweimal pro Woche sauber machen. In dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung sehen Sie, wie Sie Kosmetikpinsel einfach und gründlich von Produktresten und Verunreinigungen befreien.
Die benötigten Produkte für eine Pinselreinigung

Make-up Pinsel reinigen in 3 Schritten

Was Sie alles brauchen:

Rouge-Pinsel und Co. reinigen Sie am besten in einer kleinen Schale. Befüllen Sie das Gefäß etwa zur Hälfte mit Wasser und geben Sie eine erbsengroße Menge mildes Shampoo oder Waschgel hinzu. Tipp: Gesichtsreiniger für unreine Haut wirken antibakteriell und sind daher am besten geeignet.

Schritt 1: Pinsel im Wasserbad einweichen

Make-up Pinsel reinigen in 3 Schritten

Schritt 1: Pinsel im Wasserbad einweichen

Tauchen Sie die Pinsel für 15 Minuten kopfüber mit den Borsten in den Wasser-Waschgel-Mix. Achten Sie bei einem Holzstiel darauf, dass er nicht im Wasser steht. Weicht das Holz auf, könnten sich möglicherweise die Härchen lösen. Anschließend nur die Borsten unter klarem Wasser ausspülen.

Schritt 2: Borsten trocken streichen

Make-up Pinsel reinigen in 3 Schritten

Schritt 2: Borsten trocken streichen

Streichen Sie die gereinigten Schminkpinsel im Anschluss mehrfach über ein trockenes Handtuch. So verhindern sie, dass die Härchen beim Trocken verkleben.

Schritt 3: Pinsel richtig trocknen

Make-up Pinsel reinigen in 3 Schritten

Schritt 3: Pinsel richtig trocknen

Zum Durchtrocknen ein kleines Handtuch aufrollen und die Pinsel so ablegen, dass die Härchen schräg nach unten zeigen, da sonst Wasserreste in den Stiel laufen können. Extra-Tipp: Es empfiehlt sich, die Pinsel alle 6 bis 12 Monate zu ersetzen.

product-stage-bg

Nützliche Beauty-Helfer und hübsche Kosmetiktaschen

Glätteisen, Kamm und Haarbürste reinigen

Damit Sie keine Probleme mit fettigem Haar oder Schuppen bekommen, sollten Sie auch Ihre Haarbürsten, Kämme und sogar Ihr Glätteisen regelmäßig reinigen. So funktioniert‘s.
Haarbürste mit Stielkamm säubern

Mit Stielkamm die Haarbürste reinigen

Im Schnitt verlieren wir 100 Haare pro Tag – das ist völlig normal. Es bedeutet aber auch, dass wir unsere Bürste regelmäßig davon befreien müssen. Am besten klappt das mit der Spitze eines Stielkamms. So können Sie die Haare einfach aus der Bürste heben.

Haarstyling-Tools säubern: Tipps und Tricks

Haarbürste reinigen: Entfernen Sie zunächst alle losen Haare aus der Bürste. Schnell und gründlich geht das mit dem spitzen Ende eines Stielkamms. Schieben Sie dieses möglichst nah am Bürstenkissen längs und quer zwischen die Borsten und drücken Sie die Haare nach oben. Anschließend mildes, lauwarmes Seifenwasser über die Bürste laufen lassen und mit klarem Wasser abspülen. Die Bürste mit den Borsten nach unten trocknen lassen.

Naturhaarbürste reinigen: Kämmen Sie Haare mit einem engzinkigen Kamm aus der Bürste. Danach nur die Borsten und das Bürstenkissen zunächst in mildes Seifenwasser und dann einmal in klares Wasser tauchen, um alle Seifenrückstände zu entfernen. Die Bürste zum Trocknen auf die Borsten legen.

Kamm reinigen: Modelle aus Kunststoff oder Horn spülen Sie am besten unter heißem Wasser ab. Bleiben Stylingrückstände zurück, können Sie den Kamm mit Glasreiniger einsprühen, etwa eine Minute einwirken lassen und den Reiniger anschließend mit einem Lappen oder Handtuch abwischen.

Glätteisen und Lockenstab reinigen: Am besten wischen Sie die Geräte nach jeder Anwendung mit einem angefeuchteten Tuch ab, um Rückstände von Hitzeschutzprodukten zu entfernen. Wichtig: Das Eisen sollte abgekühlt und vom Strom getrennt sein. Haben Sie das Glätteisen oder den Lockenstab schon länger nicht gereinigt, hilft Glasreiniger. Auf ein Wattepad geben und mit etwas Druck mehrfach über die verschmutzen Stellen fahren.


Ihrer Haut zuliebe: Darauf sollten Sie achten

Wenn Sie regelmäßig Ihre Bürsten und Make-up-Pinsel reinigen, kann das helfen, Hautunreinheiten und einer irritierten Kopfhaut vorzubeugen. Lesen Sie hier, warum Sie Pflege- und Beauty-Produkte nicht nur reinigen, sondern auch regelmäßig austauschen sollten und was Sie sonst noch gegen Pickel und juckende, schuppige Haut am Kopf tun können.
Wie lange sind Pflegeprodukte haltbar?

Wie lange sind Pflegeprodukte haltbar?

Hätten Sie gewusst, dass auch Pflegeprodukte und Make-up ablaufen können? Lesen Sie hier, wie lange Kosmetika mindestens halten und woran Sie erkennen, ob Sie ein Produkt noch verwenden können oder lieber austauschen sollten.

Irritierte Kopfhaut

Irritierte Kopfhaut: Was tun?

Wenn die Kopfhaut juckt und spannt, kann das zahlreiche Ursachen haben. NIVEA erklärt, welche Auslöser infrage kommen und wie Sie eine trockene, juckende Kopfhaut beruhigen.

Wie entstehen Pickel und was kann man dagegen tun?

Wie entstehen Pickel und was hilft dagegen?

Warum neigen manche Menschen zu Pickeln und andere nicht und was begünstigt eigentlich Mitesser? Erfahren Sie hier alles, was Sie über unreine Haut wissen sollten, und was wirklich gegen Pickel und Mitesser hilft.