Entspannungssportarten

Mit Sport zu Entspannung und innerer Balance

Ausgleich zum Alltag: Entspannung für Körper und Geist
Einfach zu erlernende Entspannungssportarten fördern das innere Gleichgewicht und sorgen für körperliche Fitness. Entspannen Sie bei Yoga, Pilates oder Nia und finden Sie Ihre innere Mitte!

SChönheit von innen dank innerer balance

Ein Muss für echte Schönheit von innen: Entspannungssport. Denn Bewegung hält gesund, fit und baut Stress ab.

Entspannungssportarten – sanftes Training und Meditation

  • Schönheit von innen heißt, dass Körper und Geist miteinander im Einklang stehen. Entspannungssportarten wie Yoga, Pilates und Nia fördern das innere Gleichgewicht und die körperliche Fitness. Bei diesen Entspannungstechniken werden muskelstärkende Übungen mit Elementen aus der Meditation verbunden. Nach einem Training sind Sie für den Alltag gestärkt und fühlen sich rundum wohl in Ihrem Körper.
  • Yoga: Die jahrtausendealte indische Lehre ist ein ganzheitliches Konzept aus körperlichen Übungen und geistiger Meditation. Konzentration, Kraft, Ausdauer und innere Ruhe werden so gefördert.
  • Fünf Tibeter: Fünf aufeinanderfolgende Yoga-Übungen sind ideal für Sie, wenn Sie nur wenig Zeit haben. Diese Yogaform wird von jeher zur Stärkung des Drüsensystems genutzt.
  • Pilates: Eine ausgezeichnete Möglichkeit tiefer liegende Muskeln – vor allem Stützmuskeln - zu stärken. Körperliche Kräftigung und innere Ruhe werden so miteinander kombiniert.

Spüren Sie Ihre Energie – mit Yoga zu neuer Kraft

Stellen Sie sich mit gespreizten Beinen aufrecht hin, recken Sie die Arme gen Himmel und atmen Sie dabei tief ein. Beim Ausatmen die Arme wieder senken – so fällt innere Anspannung schnell von Ihnen ab.

Für wen eignet sich Yoga?

Yoga fördert die Harmonie und Gesunderhaltung von Körper, Geist und Seele. Die verschiedenen Asanas verbinden körperliche Übungen, spezielle Atemtechniken und Meditationsphasen miteinander, durch die Stress abgebaut und neue Energie gesammelt wird. Yoga gehört mittlerweile zu den beliebtesten Entspannungssportarten überhaupt.
Ein stressiger Alltag mit Job und Familie führt bei vielen zu innerer Anspannung und körperlicher Schwäche. Wenn Sie sich etwas Zeit für sich wünschen und neue Kraft tanken möchten, sollten Sie sich für einen Yoga-Kurs anmelden. Bei den einzelnen Asanas kommen Sie zur Ruhe, konzentrieren sich ganz auf sich selbst und lassen den Alltag hinter sich.
Für Anfänger ist das Hatha-Yoga mit einfachen aber effektiven Körper- und Atemübungen besonders empfehlenswert.

Pilates – der perfekte Ausgleich zu einem sitzenden Alltag

Das Ganzkörpertraining Pilates stärkt die Muskulatur und sorgt für eine gesunde Körperhaltung

Was ist Pilates und welchen Nutzen bringt es mir?

Kennen Sie das auch? Im Büro müssen Sie lange sitzen, Rücken und Nacken sind oft verspannt?
Vielleicht leiden Sie auch manchmal unter Kopfschmerzen? Genau hier setzt Pilates an. Die tieferliegenden Muskelgruppen werden durch einfache – aber sehr effektive – Übungen gestärkt.
So verbessert sich Ihre Grundkonstitution und Sie sind belastbarer. Der Fokus liegt bei dieser Entspannungssportart auf der Stärkung der Stützmuskeln rund um die Wirbelsäule:
Rücken-, Beckenboden und Bauchmuskulatur.
Mit gestärkten Muskelgruppen treten Verspannungen seltener auf: Sie fühlen sich freier, fitter und sind deshalb entspannter.

Mit Pilates zu einer schlanken Silhouette

Durch die Pilatesübungen werden tiefer liegenden Muskeln intensiv gestärkt. Dadurch verändert sich automatisch Ihre Figur. Das Ergebnis: Ein flacher Bauch, eine schlanke Taille und eine gesunde Körperhaltung – wer wünscht sich das nicht?

Gönnen sie sich entspannende pflege

Entspannung, Bewegung und Spass – Nia und die Fünf Tibeter

Lebenslust und Freude – das Wohlfühl-Workout Nia

Die motivierende Mischung aus Tanz, Kampfsport und Entspannung fördert die Selbstwahrnehmung, die Koordination und macht jede Menge Spaß. Spüre deinen Körper und genieße den Moment.

Gezielt trainiert in wenigen Schritten – mit den Fünf Tibetern

  • Die Fünf Tibeter sind eine Abfolge von fünf Übungssequenzen, die seit Jahrhunderten in tibetischen Klöstern praktiziert werden und als Schlüssel zu langem Leben gelten.
  • Elemente des Yogas werden bei den Fünf Tibetern mit Trainingseinheiten zur Stärkung der Atemwege verknüpft. Durch das sanfte Training von Muskeln und Sehnen werden Verspannungen gelöst. Körper und Geist kommen zur Ruhe.
  • Die Übungen regen das Drüsensystem an und stärken das Immunsystem. Sie fühlen sich auf Dauer fitter, ausgeglichener und wacher.
  • Wenn Sie nur wenig Zeit zur Verfügung haben und dennoch ganzheitlich trainieren möchten, sind die Fünf Tibeter die ideale Entspannungssportart für Sie. Probieren Sie es doch einfach aus, denn es dauert nicht länger als 15 Minuten!
Unsere Empfehlungen für Sie