Entdecken Sie NIVEA

Ich suche nach Informationen oder Produkten für

GRATIS Helden-Cape oder Badetuch beim Kauf ab 3 Produkten für min. 9€ Bestellwert!

(Code = HELD oder BADETUCH im Warenkorb eingeben - Ausnahmen siehe TN-Bedingungen)

After Shave: Tipps für die Hautpflege nach der Rasur

After Shave: Tipps für die Hautpflege nach der Rasur

Für gepflegte Männerhaut ohne Rasurbrand

Was bringt ein After Shave eigentlich? Wie finden Sie das passende Produkt? Antworten und Tipps für die richtige Pflege nach der Rasur sowie wichtige Hinweise zum Vermeiden von Hautreizungen gibt‘s hier.

After Shave: Die richtige Pflege nach der Rasur

Ob Nass- oder Trockenrasur: Nachdem die Bartstoppeln gekürzt sind, kann die Haut spannen und sich röten. Um genau das zu vermeiden, kommt direkt nach der Rasur ein After Shave ins Spiel.

Welches After Shave Produkt passt zu mir?

  • After Shave Lotionen und After Shave Fluide erfrischen und kühlen die Haut. Die leichte Formel spendet Feuchtigkeit und zieht schnell ein. Zurück bleibt ein gepflegtes Hautgefühl, ohne zu kleben. Ideal, um ölige Haut wieder in Balance zu bringen.
  • After Shave Gele und After Shave Cremes sind reichhaltiger und spenden extra Feuchtigkeit – sie helfen gegen ein Spannungsgefühl oder Brennen nach der Rasur.
  • Ein After Shave Balsam hat eine milchig-cremige Textur. Durch seine pflegenden Eigenschaften versorgt das Balsam die Haut mit Feuchtigkeit und Lipiden und beugt einer Austrocknung vor. Somit ist es perfekt für trockene und empfindliche Haut.
  • After Shave mit oder ohne Alkohol? Das hängt in erster Linie von Ihrem Hauttyp ab. Alkoholhaltige Produkte wirken desinfizierend und helfen so, Entzündungen zu vermeiden. Jedoch kann der Alkohol die Haut auch austrocknen. Haben Sie sensible oder sehr trockener Haut, lohnt es sich also, auf alkoholfreie Alternativen zurückzugreifen.

Was bringt ein After Shave?

Was bringt ein After Shave?

Ein After Shave beruhigt und pflegt die Haut nach der Rasur. Es beugt Rasurbrand und Rasierpickeln effektiv vor. Eine leichte Parfümnote sorgt gleichzeitig für einen angenehmen Duft.

After-Shave-Pflege: Anwendung und Tipps

  1. Reinigen Sie zuerst Gesicht und Hals, um Reste von Schaum und Stoppeln zu beseitigen. Dann tupfen Sie die Haut vorsichtig mit einem Handtuch trocken.
  2. Verreiben Sie etwas After Shave zwischen den Händen und verteilen Sie es in kreisförmigen Bewegungen an den Stellen, die Sie eben rasiert haben.

Extra-Feuchtigkeitspflege nach der Rasur:

  • Weil die Haut nach der Rasur besonders pflegebedürftig ist, tragen Sie abschließend bestenfalls eine Feuchtigkeitscreme auf.
  • Gut sind leichte Pflegeprodukte, die sich einfach verteilen lassen und schnell einziehen.

Rasierwasser und After Shave: Was ist der Unterschied?

Während After Shave als Oberbegriff zu verstehen ist, handelt es sich bei Rasierwasser um ein spezielles After Shave Produkt. In der Regel sind damit alkoholisch wässrige Lösungen gemeint.

Rötungen und Reizungen: Diese Tipps helfen gegen Rasurbrand

Eingewachsene Haare, Rasierpickel und kleinere Schnitte gehören eben zur Rasur? Nicht unbedingt. Wenn Ihre Haut schnell gereizt reagiert, kann es sich lohnen, Rasurpflege und -technik etwas anzupassen.

Hautirritationen nach der Rasur – und wie Sie ihnen vorbeugen

  • Hautrötungen, Juckreiz und Ausschlag sind nicht ungewöhnlich und kein Grund zur Sorge. In der Regel klingen sie nach kurzer Zeit ab. Mit einem After Shave können Sie Ihre Haut bei der Regeneration unterstützen. Tipp zum Vorbeugen: Rasieren Sie lieber mit dem Strich, wenn Sie häufig gereizt auf die Rasur reagieren.
  • Pickel nach der Rasur entstehen, wenn die Klinge über Hautunreinheiten fährt. Dann können sich kleine Wunden und Entzündungen bilden. Auch schlecht gereinigte Rasierer kommen als Ursache infrage. Tipp zum Vorbeugen: Reinigen Sie die Rasierklingen nach jeder Anwendung gründlich und verwenden Sie immer ein desinfizierendes After Shave.
  • Eingewachsene Haare sind vor allem bei dicken, krausen Barthaaren ein Problem. Insbesondere, wenn Talg und Hautschüppchen die Poren verschließen – und die Haare nicht mehr gerade aus der Haut wachsen können. Tipp zum Vorbeugen: 1 bis 2 Peelings pro Woche lösen Hautschuppen und halten die Porenausgänge frei.
  • Schnittwunden: Beim Nassrasieren kann es schnell zu kleinen Verletzungen kommen – insbesondere stumpfe Rasierklingen erhöhen das Risiko. Tipp zum Vorbeugen: Wechseln Sie die Klingen regelmäßig (nach etwa 10 Rasuren), rasieren Sie in kurzen Zügen und nicht mit zu viel Druck.

Mit Bart brauche ich kein After Shave, oder doch?

Mit Bart brauche ich kein After Shave, oder doch?

Auch Bartträger profitieren von After Shave Produkten. Sie pflegen die Haut unter den Haaren und beugen so Trockenheit, Spannungsgefühlen und Juckreiz vor.

Nach der Rasur ist vor der Rasur

Trotz aller Vorsicht haben Sie sich beim Rasieren geschnitten oder mit lästigen Hautirritationen danach zu kämpfen? Dann lohnt es sich, diese Tipps bei der nächsten Rasur auszuprobieren.

Im Vorfeld: So gelingt eine sanfte Rasur

Sie haben einen längeren Bart? Dann sollten Sie ihn vor der Rasur erstmal mit einer Schere oder einem Trimmer kürzen. Andernfalls hat der Rasierer keine Chance.

Vor der Nassrasur:

  • Gesicht waschen: Am besten verwenden Sie dazu ein mildes Reinigungsprodukt. Danach ist die Haut von Schmutz und Talg befreit und bereit für den nächsten Schritt.
  • Bart einweichen: Je weicher die Haare sind, desto schonender gelingt die Rasur. Legen Sie dazu z. B. ein feuchtwarmes Tuch für 2 bis 3 Min. auf den Bart. Oder Sie duschen einfach, bevor Sie sich rasieren.
  • Rasierprodukt auftragen: Rasierschaum, Rasiergel oder Rasiercreme weichen die Barthaare weiter auf und sorgen während der Rasur dafür, dass die Klingen besser über die Haut gleiten. Wichtig: Produkt etwa 3 Min. einwirken lassen.

Vor der Trockenrasur:

  • Gesicht reinigen und los geht‘s: Waschen Sie Ihren Bart und lassen sie ihn gründlich trocknen. Anders als bei der Nassrasur sollten die Haare nämlich nicht aufweichen. Ansonsten würde der Elektrorasierer sie nicht so gut erwischen.

Nass oder trocken: Was ist sanfter zur Haut?

Nass oder trocken: Was ist sanfter zur Haut?

Wer nass rasiert, darf sich über ein besonders gründliches Ergebnis freuen. Dafür ist die Trockenrasur etwas hautschonender und weniger zeitaufwändig. Welche Technik besser zu Ihnen passt, ist eine Frage Ihres Hauttyps und natürlich des persönlichen Geschmacks.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren