Entdecken Sie NIVEA

Ich suche nach Informationen oder Produkten für

GRATIS: NIVEA Tasse Gepflegte Auszeit für entspannte Stunden ab einem Bestellwert von 20 Euro! Code: TASSE

Gesichtsreinigung für Männer: Schnell, aber gründlich

Gesichtsreinigung für Männer

Waschechte Tipps für ein klares Hautbild

Cleansing ist nicht nur Frauensache. Auch Männer sollten mit allen Wassern gewaschen sein – die passenden Tipps dazu gibt‘s hier.

Gesicht richtig reinigen: So geht's

Wir verraten, was Sie im Badezimmer besser vermeiden sollten und wie die Gesichtsreinigung auch ohne großen Aufwand gründlich gelingt.

Das Reinheitsgebot: Sanfter ist besser

Selbst bei unkomplizierter Haut sollten Sie diese Punkte bei der Gesichtsreinigung immer berücksichtigen, damit sie nicht austrocknet:

  • Waschen Sie sich mit lauwarmem Wasser. Ist es zu heiß, gerät der natürliche Wasser-Fettfilm der Haut aus dem Gleichgewicht.
  • Verzichten Sie auf herkömmliche Seife. Denn diese bildet in Verbindung mit Wasser eine Lauge, die den Säureschutzmantel der empfindlichen Gesichtshaut unnötig strapazieren kann. Auch Duschgel ist eher weniger gut geeignet. Besser sind typgerechte Reinigungsprodukte, die Talg und Schmutz mild beseitigen und die Haut im selben Zug pflegen.
    Praktisch: Es gibt Waschgele, die speziell für die Reinigung von Haut und Bart konzipiert worden sind.
  • Starkes Rubbeln mit dem Handtuch strapaziert die Haut. Tupfen Sie das Gesicht stattdessen nach der Reinigung sanft trocken.

Wann und wie oft eigentlich?

Gesichtsreinigung für Männer: Wann und wie oft

Für einen frischen Teint sind zwei Gesichtswäschen pro Tag das A und O: morgens, um die Haut von losen Schüppchen und überschüssigem Talg zu befreien und abends, um Schmutz und Fett loszuwerden. Toller Nebeneffekt: Danach kann die Haut Pflegestoffe besser aufnehmen.

Gesichtsreinigung für Männer: Porentief rein in 5 Schritten

  1. Wählen Sie einen Reiniger, der zu Ihrem Hauttyp passt.
  2. Befeuchten Sie Ihr Gesicht mit etwas lauwarmem Wasser.
  3. Schäumen Sie einen Klecks des jeweiligen Produkts in den feuchten Handflächen auf und waschen Sie damit das Gesicht. Ideal ist eine Anwendungsdauer von 20 bis 30 Sekunden.
  4. Spülen Sie das Gesicht danach mit klarem Wasser gründlich ab und tupfen Sie es trocken.
  5. Bei Bedarf können Sie jetzt ein Gesichtswasser verwenden: auf ein Wattepad träufeln und damit über das Gesicht fahren. Der Toner bereitet die Haut perfekt auf die anschließenden Pflegeschritte vor und eignet sich vor allem für fettige Hauttypen.

Pflege-Extra: Ein bis zwei Peelings pro Woche können zusätzlich helfen, Männerhaut von losen Schüppchen zu befreien und so Pickeln vorzubeugen.

Gesichtsreinigung für Männer: Warum sie so wichtig ist

Cleansing ist nur was für Frauen? Weit gefehlt! Wir erklären, warum auch Männer regelmäßig Waschgel und Pflegeprodukte an ihre Haut lassen sollten.

Saubere Sache: Das bringt eine gründliche Reinigung

Auf dem Gesicht lagert sich über den Tag ein Film aus Schmutz, Staub und Schweiß ab. Hinzu kommt, dass Männerhaut allgemein etwas aktivere Talgdrüsen besitzt. Sie ist dadurch tendenziell fettiger, weswegen Männer vor allem in der Pubertät häufig an unreiner Haut oder Akne leiden.

Ohne die Reinigung am Morgen und Abend bleiben Talg und Verschmutzungen auf der Haut. Das Risiko für verstopfte Poren, Unreinheiten und Hautirritationen steigt. Kurzum: Eine gründliche Gesichtsreinigung ist die beste Basis für ein klares, gepflegtes Hautbild.

Frischer Start in den Tag

Gesichtsreinigung für Männer: Frischer Start in den Tag

Mal ehrlich: Mit einem sauberen Hautgefühl startet man gleich viel frischer in den Tag. Für das perfekte Pflege-Finish sorgt eine leichte, mattierende Tagescreme, die in die porentief gereinigte Haut auch gleich noch besser einziehen kann.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren