HÄNGENDE AUGENLIDER: WAS HILFT GEGEN SCHLUPFLIDER?

Woher kommen hängende Augenlider und welche Mittel helfen, wenn man sie loswerden will? Wir verraten es.

HÄNGENDE AUGENLIDER: DAS STECKT DAHINTER

Müde Augen oder sympathischer Blick? Schlupflider werden häufig als Problem dargestellt, doch: Sie können auch sehr sympathisch wirken. Werden Schlupflider als störend empfunden, sind sie in den meisten Fällen höchstens ein ästhetischer Makel – nur selten ein medizinisches Problem. Bevor wir zeigen, worin der Unterschied liegt und was Sie gegen Schlupflider tun können, verraten wir Ihnen, wann man von Schlupflidern spricht und was genau dahintersteckt.

WAS SIND SCHLUPFLIDER?

Von einem Schlupflid, Blepharochalasis, Oberliderschlaffung oder Hängelid spricht man, wenn bei geöffnetem Auge das bewegliche Lid gänzlich oder beinahe gänzlich vom Oberlid bedeckt ist. Dabei verschwindet es unter vorgewölbtem Gewebe oder herabhängender Haut. Hängende Augenlider können diese Ursachen haben:

  1. Natürliche Hautalterung: Hängende Augenlider treten meist im fortgeschrittenen Alter auf. Grund dafür ist fehlendes Elastin und Kollagen. Das führt dazu, dass die Spannkraft des Bindegewebes nachlässt und die Haut erschlafft.
  2. Genetische Veranlagung: Häufig sind Schlupflider genetisch bedingt und treten nicht erst im Alter auf. In diesem Fall wölbt vermehrtes Gewebe das Oberlid. Das führt dazu, dass die Lidfalte und das bewegliche Lid verdeckt werden.

Unterschied zur Ptosis: Schlupflider sind nicht zu verwechseln mit einer sogenannten Ptosis, einem Oberlidtiefstand. Optisch führt ein Oberlidtiefstand häufig dazu, dass sich das bewegliche Lid absenkt. Hier ist eine angeborene oder erworbene Muskelschwäche für das erschlaffte Lid verantwortlich. Diese kann ein dauerhaft oder kurzzeitig hängendes Augenlid verursachen.

MÜDE AUGEN? DAS KANN VIELE GRÜNDE HABEN

Hängende Lider können tatsächlich einen müden Blick erzeugen. Doch die armen Schlupflider sind nicht immer an allem schuld. Müde aussehende Augen können auch andere Gründe haben wie Schlafmangel oder Überanstrengung durch langes Arbeiten am Bildschirm.

ÄSTHETISCHER MAKEL ODER MEDIZINISCHES PROBLEM?

Hängende Augenlider lassen die Augen meist etwas kleiner wirken – ein medizinisches Problem ist das aber in der Regel nicht. Das liegt erst dann vor, wenn das Schlupflid so stark ausgeprägt ist, dass es das Sichtfeld einschränkt. Durch eine Operation lässt sich das Lid straffen – fragen Sie am besten Ihren Arzt oder Ihre Ärztin um Rat.

Bei weniger stark ausgeprägten Schlupflidern müssen Sie sich nicht unters Messer legen. Mit ein paar Tricks können Sie Ihrer trägen Haut auf die Sprünge helfen. Häufig sind auch Schwellungen für Schlupflider verantwortlich. Auch hier gibt es einige Mittel, mit denen Sie sich selber helfen können. Wir verraten Ihnen wie.

Wichtig zu wissen: Der natürliche Alterungsprozess der Haut lässt sich nicht vollends aufhalten. Mit ein paar Tipps und Tricks lässt sich das Erschlaffen der Haut aber verlangsamen. Beginnen Sie daher am besten so früh wie möglich Schlupflidern entgegenzuwirken.


WAS HILFT GEGEN SCHLUPFLIDER?

Eine tägliche Pflege der zarten Augenhaut mit einer speziell abgestimmten Augencreme ist das A und O, um die Elastizität Ihrer Haut zu fördern. Hausmittel wie Schwarztee oder Gurken helfen, Schwellungen abzuschwächen und Ihre Hautoberfläche zu straffen – und so Schlupflider zu mildern. Unterstützen Sie Ihre Muskulatur und Ihr Bindegewebe zusätzlich mit regelmäßigen Übungen und Massagen.

DAS HILFT GEGEN SCHLUPFLIDER: HAUTPFLEGE

Gerade die dünne Haut um die Augen braucht viel Aufmerksamkeit und ausreichend Pflege. Eine optimale Feuchtigkeitsversorgung ist wichtig, damit Trockenheitsfältchen vermieden werden und die Haut elastisch bleibt. Auch Schwellungen und Augenringen wirken Sie mit Cremes entgegen. Das sorgt für einen frischen Blick.

  • Verwenden Sie eine Augencreme mit straffenden Wirkstoffen. So verlangsamen Sie das Erschlaffen der Haut und verhindern, dass sich hängende Augenlider verstärken.
  • Formeln mit Hyaluron und Kollagen stimulieren Ihre Hautzellen und helfen so bei der Regeneration. Das Ergebnis: Ihre Haut wirkt gestrafft und erfrischt.
  • Machen Sie Augenpflege zum Bestandteil Ihrer täglichen Gesichtspflege-Routine. Nur durch eine regelmäßige Anwendung kann sie ihre Wirkung entfalten.

SCHLUPFLIDER UND AUGEN-MAKE-UP? JA!

Ihre Schlupflider machen Ihnen das Auftragen von Augen-Make-up schwer? Nicht verzagen! Mit ein paar Tricks gelingt Ihnen das selbst bei starken Schlupflidern – und das Beste: Mit der richtigen Technik vergrößern Sie Ihre Augen auch noch optisch.

DAS HILFT GEGEN SCHLUPFLIDER: HAUSMITTEL

Sind Ihre Schlupflider leicht ausgeprägt oder durch Schwellungen hervorgerufen, können Hausmittel helfen die Haut zu straffen. So können Sie Ihre wöchentliche Routine gestalten:

 

Schwarztee

In Schwarztee sind Gerbstoffe enthalten, denen eine straffende Wirkung nachgesagt wird. Machen Sie sich diese Wirkstoffe zunutze.

  1. Reinigen Sie Ihr Gesicht.
  2. Tränken Sie ein Watte-Pad oder ein Tuch mit gekühltem Schwarztee.
  3. Drücken Sie das Tuch oder Watte-Pad leicht aus und legen Sie es auf Ihre geschlossenen Augen.
  4. 10-15 Minuten einwirken lassen – fertig!

 

Gurkenscheiben

Sie gehören zu den Klassikern der DIY-Gesichtsmasken – und das aus gutem Grund: Gurken spenden der Haut Feuchtigkeit und helfen frisch gekühlt Schwellungen zu reduzieren. Und so geht’s:

  1. Nehmen Sie eine gekühlte Gurke aus dem Kühlschrank und schneiden Sie zwei Scheiben ab.
  2. Legen Sie die Scheiben auf Ihre geschlossenen und gereinigten Augen.
  3. Und jetzt: Entspannen!
  4. Lassen Sie die Gurken 10 Minuten einwirken – fertig!

DAS HILFT GEGEN SCHLUPFLIDER: ÜBUNGEN

Fitness gibt es nicht nur für Bauch, Beine und Po, sondern auch für unser Gesicht. Mit Augengymnastik können Sie Ihre Augenlider straffen. So geht's:

Übung 1: Spreizen Sie Ihr Auge ganz leicht mit Daumen und Zeigefinger – ganz so, als würden Sie Kontaktlinsen einsetzen wollen. Versuchen Sie jetzt Ihr Auge zu schließen. Blinzeln Sie etwa 20 Mal – fertig ist die Übung. Schließen Sie Ihre Augen zur Entspannung, bevor Sie das zweite Auge trainieren.

Übung 2: Für diese Variante der Augenlid-Gymnastik senken Sie den Blick und schauen nach unten. Halten Sie jetzt Ihr Oberlid sanft mit einem Finger fest und versuchen Sie Ihr Auge zu schließen. Auch hier sind 20 Wiederholungen pro Auge ausreichend.

MIT GESICHTSMASSAGEN GEGEN SCHLUPFLIDER

Neben Übungen und Muskeltraining gibt es auch eine Reihe von Massagen für das Gesicht. Für Schlupflider sind insbesondere Lymphdrainagen interessant, da sie helfen Schwellungen zu lindern.


DIESE ARTIKEL KÖNNTEN SIE AUCH INTERESSIEREN

GLASS SKIN: SO BEKOMMST DU EINEN PORZELLANTEINT

Dieser Beauty-Trend aus Südkorea verspricht feine Poren und ein ebenmäßiges Hautbild. Wie das geht? Mit einer speziellen Hautpflege-Routine.

SIND MUTTERMALE GEFÄHRLICH?

Jeder kennt die kleinen bräunlichen Flecken auf der Haut: Muttermale. Meist sind sie harmlos und schenken unserer Haut ein unverwechselbares Aussehen. Doch woran erkennt man gefährliche Muttermale und was genau steckt dahinter?

DENKEN SIE AN EINE WIMPERNVERLÄNGERUNG?

Lange geschwungene Wimpern für einen traumhaften Augenaufschlag: Wer möchte das nicht? Wenn die eigenen Wimpern nicht dicht genug sind, hilft da oft nur noch eine Wimpernverlängerung. Doch wie funktioniert das genau und was gilt es vorher zu beachten?