Deodorants FAQ

Fragen zu Deodorants?

Hier finden sie Antworten auf häufig gestellte Fragen.

1. Was ist der Unterscheid zwischen einem Deodorant und einem Anti-Transpirant?

Ein Produkt, das lediglich Körpergeruch verhindert, nennt man Deodorant. Deodorants töten Bakterien oder verhindern, dass sie sich vermehren. Zudem überdeckt es Körpergeruch mit Düften, was bereits seit Jahrhunderten praktiziert wird. Ein Produkt, das die Schweißbildung verhindert ist ein Anti-Transpirant. Anti-Transpirante sind auch als Deodorants effektiv: Die Vermehrung von Bakterien wird durch einen niedrigen pH-Wert und weniger Feuchtigkeit verhindert.

 

2. Warum enthalten NIVEA Anti-Transpirante Aluminiumsalze (z.B. ACH)?

Aluminium kommt überall auf der Welt vor: Es ist das häufigste Metall in der Erdkruste. Aluminiumverbindungen sind dementsprechend auch natürlicher Bestandteil unserer täglichen Nahrung – zum Beispiel im Trinkwasser, Obst, Getreide oder Fleisch. Beiersdorf setzt Aluminiumverbindungen vor allem in Deodorants ein, meistens das Salz Aluminiumchlorhydrat. Dieser Stoff hemmt effektiv die Schweißbildung unter den Achseln und verzögert so die Entstehung unangenehmer Körpergerüche sowie nasser Flecken auf der Kleidung. Aluminiumsalze sind in dieser Hinsicht einzigartig: Nur sie haben einen schweißmindernden Effekt und werden deswegen breit von allen Herstellern eingesetzt. Deodorants ohne diesen Wirkstoff verhindern nur den Geruch.

 
Weitere Informationen zum Thema Aluminiumsalze:
www.NIVEA.de/Aluminiumsalze

 

3. Warum schwitzen wir?

Schwitzen ist lebenswichtig für unseren Körper: Wir regulieren unsere Körpertemperatur über die Verdunstung von Schweiß auf der Hautoberfläche. Abseits der gewöhnlichen Schweißdrüsen überall auf unserem Körper gibt es spezielle Schweißdrüsen unter den Achseln, dem Gesicht und im Genitalbereich. Die Schweißproduktion in diesen Regionen ist hormonell und emotional reguliert, z.B. durch die Produktion von Adrenalin, durch Angst, durch Schmerz oder durch körperliche Anstrengung.

 

4. Ist die Unterdrückung der Schweissbildung durch die Verwendung von Anti-Transpirantien schädlich?

Die Wärmeregulierung des Körpers wird durch die Verwendung von Anti-Transpirantien nicht beeinträchtigt. Die Hautfläche unter den Achseln macht nur ca. 1% der gesamten Körperoberfläche aus, dieses Areal ist damit zu klein, um einen Einfluss auf die körpereigene Wärmeregulierung zu haben. Die Sicherheit von Anti-Transpirantien wurde in einer Vielzahl von Untersuchungen nachgewiesen und ihre Verwendung in Kosmetikprodukten bestätigt.

 

5. Wodurch kann unangenehmer Geruch entstehen?

Die Schweißporen produzieren eine milchige geruchslose Substanz. Der typische Schweißgeruch entsteht durch Bakterien, die in diesen Körperregionen vorkommen. Besonders unter den Achseln kann Schweiß nicht gut verdunsten, wodurch die Bakterien sich schneller vermehren. Das bedeutet, dass unangenehmer Geruch und übermässige Nässe entstehen können. Dies kann durch die Verwendung eines Deodorants oder Anti-Transpirants verhindert werden.


6. Warum muss ich mein Deodorant oder Anti-Transpirant Spray schütteln?

Anti-Transpirant Sprays (z.B. NIVEA Dry Comfort Plus Spray) müssen vor Gebrauch gut geschüttelt werden um zu gewährleisten, dass das Anti-Transpirant Aktivpuder gleichmäßig in der Dose verteilt wird. Ansonsten könnte das Produkt in konzentrierter Form entweichen und die Düse verstopfen oder Rückstände hinterlassen. Auch der NIVEA Invisible for Black & White Pure Spray muss gut geschüttelt werden, damit die Formel mit dem Treibgas in der Dose gut vermischt wird. Alkoholbasierende NIVEA Deodorant Sprays (z.B. NIVEA Fresh Natural) müssen nicht geschüttelt werden, da das Treibgas und die Formel bereits eine Mischung bilden.

 

7. Können Deo-Produkte gelbliche Flecken in Kleidungsstücken verursachen?

Um Deoflecken auf der Kleidung zu vermeiden, sollte man das Produkt vollständig in die Haut einziehen und trocknen lassen, bevor man die Kleidung anzieht - ansonsten ist es möglich, dass einige Inhaltsstoffe des Deos von der Kleidung absorbiert werden und Rückstände bilden können. Mehrere Faktoren spielen hierbei eine Rolle: Anwendungshäufigkeit, verwendete Menge des Deos, Häufigkeit des Kleidungswechsels, Intensität der Kleiderwäsche, individuelle Zusammensetzung des Schweißes, Kupfergehalt im Leitungswasser und Waschtemperatur. Bei nicht chemisch gereinigter Kleidung kann man die Flecken durch Einweichen des Kleidungsstückes in klares Wasser und anschliessendem Waschen mit einem normalen phosphatfreien Waschmittel entfernen. Bei hartnäckigen Flecken empfehlen wir eine spezielle Prozedur: Bereiten Sie eine Mixtur aus 5% Zitronensäure (in Apotheken erhältlich) in kaltem Leitungswasser vor. Dann tauchen Sie die betroffenen Bereiche in die Mixtur und lassen Sie das Kleidungsstück mehrere Stunden einweichen. Anschließend noch gründlich ausspülen und dem Stoff entsprechend mit der höchstmöglichen Temperatur in der Waschmaschine waschen.

 

8. Was kann man tun, um gelbliche Flecken zu entfernen?

Bestehende gelbe Flecken können allein durch häufige oder wiederholte Wäsche zumeist nicht entfernt werden; in manchen Fällen können sich die Flecken durch das Waschen sogar noch weiter verfestigen. Im Fall von gerade entstandenen Flecken spülen Sie das Kleidungsstück in kaltem Wasser, bevor Sie es mit Waschmittel waschen. In vielen Fällen lassen sich Flecken erfolgreich entfernen, indem Sie die Kleidungsstücke für 24 Stunden in einer 5%igen Zitronensäure-Lösung einweichen. Wichtig: Spülen Sie die Textilien anschließend mit klarem Wasser aus, bevor Sie sie mit der jeweils zulässigen Höchsttemperatur waschen. Wir können jedoch nicht garantieren, dass diese Behandlung bei allen Textilien den gewünschten Erfolg zeigt. Seien Sie bitte besonders vorsichtig bei feinem oder buntem Gewebe sowie bei kalkhaltigen Knöpfen (z.B. Perlmutt-Knöpfen), die bereits durch leicht saure Flüssigkeiten angegriffen werden können. Bitte beachten Sie bei der Verwendung von Zitronensäure unbedingt die dafür angegebenen Anwendungs- und Sicherheitshinweise, da sonst Hautreizungen oder Augenreizungen auftreten können.

 

9. Können Deodorants Flecken auf der Kleidung verursachen?

Um Deoflecken auf der Kleidung zu vermeiden, sollte man das Produkt vollständig in die Haut einziehen und trocknen lassen, bevor man die Kleidung anzieht - ansonsten ist es möglich, dass einige Inhaltsstoffe des Deos von der Kleidung absorbiert werden und Rückstände bilden können. Mehrere Faktoren spielen hierbei eine Rolle: Anwendungshäufigkeit, verwendete Menge des Deos, Häufigkeit des Kleidungswechsels, Intensität der Kleiderwäsche, individuelle Zusammensetzung des Schweißes, Kupfergehalt im Leitungswasser und Waschtemperatur. Bei nicht chemisch gereinigter Kleidung kann man die Flecken durch Einweichen des Kleidungsstückes in klares Wasser und anschliessendem Waschen mit einem normalen phosphatfreien Waschmittel entfernen. Bei hartnäckigen Flecken empfehlen wir eine spezielle Prozedur: Bereiten Sie eine Mixtur aus 5% Zitronensäure (in Apotheken erhältlich) in kaltem Leitungswasser vor. Dann tauchen Sie die betroffenen Bereiche in die Mixtur und lassen Sie das Kleidungsstück mehrere Stunden einweichen. Anschließend noch gründlich ausspülen und dem Stoff entsprechend mit der höchstmöglichen Temperatur in der Waschmaschine waschen. 

Sie haben weitere Fragen?

Bitte benutzen Sie unser Kontaktformular

Für jeden Wunsch die passende Deo-Antwort