Sheabutter für Haut und Haare

Sheabutter für Haare & Haut: Rezept-Ideen & Pflege-Tipps


DIY-ANLEITUNGEN UND ANWENDUNGSTIPPS VON KOPF BIS FUS

Vielseitige Naturkosmetik: Alles Wissenswerte und tolle DIY-Anleitungen für Gesichtsmasken, Peelings und Haarkuren mit dem Beauty-Allrounder aus Afrika.

Pure Pflanzenkraft: Inhaltsstoffe von Sheabutter

Sheabutter (auch Karitébutter genannt) steckt voller wertvoller Inhaltsstoffe: Vitamine und hochwertige Fette, die sich perfekt für die Hautpflege eignen – auch bei anspruchsvoller Haut.

Für was ist Sheabutter gut?

Sheabutter eignet sich sowohl zum Kochen als auch zur Körperpflege. Pur können Sie es z. B. als Body Butter, Lip Balm oder Haarkur verwenden.

Mit seiner reichhaltigen Textur verwöhnt das Pflanzenfett Haut und Haare auf natürliche Weise. Mehr zu den kosmetischen Einsatzmöglichkeiten erfahren Sie hier.

Ist Sheabutter komedogen?

Anders als beispielsweise Kakaobutter oder Kokosöl ist Sheabutter nicht komedogen – und somit auch für Haut geeignet, die zu Unreinheiten und Akne neigt.

Komedogene Fette verstopfen die Poren und begünstigen so die Entstehung von Pickeln und Mitessern. Sollten Sie unreine Haut haben, ist Sheabutter ein optimales Naturprodukt für Ihre Beauty-Routine.

Ist Sheabutter essbar?

Ja, unraffinierte, pure Sheabutter ist essbar. In der westafrikanischen Küche dient Sheabutter traditionell als Bratfett. Sie kann außerdem ganz ähnlich verwendet werden wie Kokosöl oder Kakaobutter.

Sie eignet sich hervorragend als Grundlage für Brotaufstriche und für die Herstellung von (veganen) Pralinen. Mit ihrem aromatisch-nussigen Geschmack passt sie besonders gut zu Süßspeisen oder orientalischen Gerichten. Im Handel gibt es z. B. Schokolade mit Sheabutter zu kaufen.

Vorstellung der Sheabutter

Cremiges Skin-Superfood: Wie wirkt Sheabutter?

Die hautpflegende Wirkung von Sheabutter ist auf ihre wertvollen Inhaltsstoffe zurückzuführen: zahlreiche gute Fettsäuren, Mineralstoffe, Vitamin E, Beta-Carotin und Allantoin – alles typische Zutaten in Hautpflegeprodukten. Die natürliche Inhaltsstoff-Kombi wirkt antioxidativ, beugt Falten vor und fördert die Regeneration der Haut.


Pure Sheabutter: Anwendung auf der Haut und in den Haaren

Ob Gesicht oder Körper: Sheabutter lässt sich vielseitig einsetzen. Pur verwendet genügt bereits eine Fingerspitze des reichhaltigen Fetts, um Haut und Haar so richtig zu verwöhnen.

Anwendung: Fest oder flüssig? Beides!

Bei Raumtemperatur hat Sheabutter eine cremig-feste Konsistenz. Wärme oder Körperkontakt lassen sie zu Öl schmelzen, das einen zarten Film auf der Haut hinterlässt.

Sheabutter für die Haut

Weil Sheabutter nur langsam einzieht, eignet sie sich super zur Anwendung als reichhaltige Körpercreme vor dem Schlafengehen – für ein herrlich weiches Hautgefühl am Morgen.

Sheabutter für die Haare

Verteilen Sie eine erbsengroße Menge in den Längen und Spitzen. Tipp: Über Nacht einwirken lassen und morgens Haare waschen. Vorsicht bei feinen Haaren: Die Sheabutter-Kur zieht nicht vollständig ein, sodass die behandelten Strähnen leicht fettig wirken können.

Sheabutter für die Lippen

Dank ihrer festen Konsistenz und dem angenehm nussigen Aroma macht sich Sheabutter sehr gut als natürlicher Lippenbalsam – egal ob pur oder als Grundzutat in einem DIY-Rezept.

Beste Body Lotion: Für mehr Bräune: Selbstbräunende Lotion

Wirkung: Natürliche Pflege für alle Hauttypen

Sheabutter ist für alle Hauttypen geeignet. Trockene und empfindliche Haut profitiert ganz besonders von der Pflegewirkung der Sheabutter: Sie spendet viel Feuchtigkeit ohne zu belasten.


5 Rezept-Ideen mit Sheabutter

Neben der puren Anwendung des Naturprodukts eignet sich Sheabutter auch als Zutat für DIY-Kosmetik. Mit wenigen Handgriffen und ein paar Extras aus der Küche entsteht zum Beispiel eine Haarkur, eine Gesichtsmaske oder ein Peeling.
Sheabutter Haarkur

Tipps zum Selbermachen: DIY-Kosmetik mit Sheabutter

Rezept 1: Sheabutter-Haarkur selber machen

Vermischen Sie 1 EL verflüssigte Sheabutter mit 1 EL Quark. Danach unter ständigem Rühren 1 TL Honig unterheben. Die duftende Kur ins feuchte Haar geben und 15 Minuten einwirken lassen. Danach mit Shampoo auswaschen.

Sheabutter Gesichtsmaske

Tipps zum Selbermachen: DIY-Kosmetik mit Sheabutter

Rezept 2: Sheabutter-Gesichtsmaske selber machen

Für die verwöhnende Gesichtsmaske mischen Sie eine halbe Avocado, 1 EL Sheabutter und 1 TL Honig mit dem Mixer zu einer cremigen Masse. Verteilen Sie die Maske mit einem Pinsel oder den Fingern auf dem Gesicht. Nach 15 bis 20 Minuten mit klarem Wasser abwaschen.

Sheabutter Peeling

Tipps zum Selbermachen: DIY-Kosmetik mit Sheabutter

Rezept 3: Sheabutter-Peeling selber machen

1 EL leicht aufgewärmte, verflüssigte Sheabutter, 1 TL Haferflocken und eine Prise Meersalz ergeben ein natürliches Peeling. Einfach in kreisenden Bewegungen auf rauen Körperpartien wie Ellenbogen, Händen, Knien und Fersen auftragen. Mit lauwarmen Wasser abspülen und danach eincremen.

Sheabutter-Lippenbalsam selber machen

Tipps zum Selbermachen: DIY-Kosmetik mit Sheabutter

Rezept 4: Sheabutter-Bodylotion selber machen

Erwärmen Sie je 2 gehäufte EL Sheabutter und Kokosöl zusammen mit 1 EL Mandelöl – gerade so weit, dass sich die Mischung gut verrühren lässt. Kühlen Sie die Masse nun herunter, bis sie streichfest ist und schlagen Sie sie anschließend zu einer lockeren Creme auf.

Tipp: Sie wünschen sich einen individuellen Duft für Ihre Bodylotion? Rühren Sie ein paar Tropfen ätherisches Öl in die Mischung.

Sheabutter-Bodylotion selber machen

Tipps zum Selbermachen: DIY-Kosmetik mit Sheabutter

Rezept 5: Sheabutter-Lippenbalsam selber machen

Für das Lippenbalsam-Grundrezept je 1 TL Sheabutter, Bienenwachs und Kokosöl zusammen leicht erhitzen und sorgfältig verrühren. Variieren Sie die Verwöhnkur, indem Sie nun ätherisches Öl oder eine Messerspitze Mark aus der Vanilleschote hinzugeben. Anschließend abfüllen und fest werden lassen.


Kostbares Nussfett: Was Sheabutter so wertvoll macht

Sheabutter gehört zu den kostbarsten und teuersten Pflanzenfetten der Welt. Warum? Der Sheanussbaum wächst nur in Westafrika, außerdem ist die traditionelle Herstellung besonders aufwendig. Wir verraten, worauf es beim Kauf ankommt.
Gutes aus den Früchten des Sheanussbaums

Gutes aus den Früchten des Sheanussbaums

Sheabutter wird aus den Früchten des Karitébaums gewonnen. Er wächst ausschließlich in Westafrika, wird bis zu 300 Jahre alt und stolze 20 Meter hoch. Sheanussbäume tragen frühestens nach 20 Jahren zum ersten Mal Früchte.

Qualität und Fairness: So kaufen Sie die richtige Sheabutter

So vielseitig der cremige Beauty-Helfer ist, so aufwendig ist seine traditionelle Herstellung: Um an das kostbare Fett zu kommen, werden die Kerne der Karitéfrucht zunächst vom Fruchtfleisch getrennt, über Feuer geröstet und anschließend mit einem Mörser zu Brei zerstoßen.

Mehrfaches Aufkochen trennt das Sheaöl von der übrigen Masse – es kann nun abgeschöpft werden und abkühlen. Das Ergebnis: eine elfenbeinfarbene Butter mit nussigem Duft.

Was ist unraffinierte Sheabutter?

Sheabutter gibt es als raffinierte (d. h. industriell verarbeitete) und unraffinierte Variante. Die industrielle Verarbeitung dient in erster Linie dazu, das Naturprodukt länger haltbar zu machen. Dabei verändern sich Farbe und Geruch:

  • Unraffinierte Sheabutter ist eher gelb und riecht nussig.
  • Raffinierte Sheabutter ist weiß und geruchsneutral.

Auch raffinierte Produkte können aus 100% Shea und frei von Zusätzen und Konservierungsstoffen sein.

Sheabutter kaufen: Wo und worauf achten?

Sheabutter bekommen Sie in der Apotheke oder Drogerie. Mit dem Kauf nachhaltiger Sheaprodukte unterstützen Sie die Farmerinnen in Westafrika.

Interessant ist übrigens: Unter Einheimischen gelten die Sheanüsse als heilig. Nur Frauen dürfen die fetthaltigen Fruchtkerne zu wertvoller unraffinierter Karitébutter verarbeiten.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kokosöl Content Zone

Kokosöl-Rezepte für die Haut

Kokosöl duftet nicht nur toll, es lässt sich auch zu den verschiedensten Beauty-Produkten verarbeiten. Hier finden Sie Tipps für ein selbst gemachtes Peeling und einen Badezusatz mit Kokosöl.

Jojobaöl Content Zone

So verwenden Sie Jojobaöl

Die Urbevölkerung Nordamerikas verwendet Jojobaöl seit Generationen als traditionelle Medizin. Erfahren Sie, wie Sie das Naturprodukt auch für die äußerliche Anwendung nutzen können – pur oder als Zutat in Masken und Peelings.

Arganöl Content Zone

Arganöl: Reichhaltig und vielseitig

Das Öl aus den Kernen der Arganfrüchte ist eine ideale Grundlage für hausgemachte Masken und Peelings. Lesen Sie hier, warum das marokkanische Öl besonders wertvoll ist und wie Sie es anwenden können.