header-einweg

Einwegrasierer oder Mehrwegrasierer

Welcher Nassrasierer passt zu Ihnen?
Sind Einwegrasierer für Damen nur eine Alternative für unterwegs oder auch für den regelmäßigen Gebrauch zu Hause ideal? Die wichtigsten Unterschiede zu Mehrwegrasierern erfahren Sie hier.

Nassrasierer für Damen: Worauf es ankommt

Egal, ob Einwegrasierer oder Mehrwegrasierer: Die kleinen Beautyhelfer sind wahre Multitalente. Achseln, Beine oder Bikinizone – all das soll nach der Rasur glatt und gepflegt sein. Im Gegensatz zu anderen Enthaarungsmethoden wie Epilation und Waxing sind Nassrasierer bei richtiger Anwendung auch zu empfindlicher Haut besonders sanft.

Gepflegte Haut dank Nassrasur

Frauen wünschen sich eine sanfte, pflegende Haarentfernung.

Vorteile der Nassrasur

Schmerzfrei – anders als beim Epilieren oder Wachsen
Mehr als ein sanftes Streichen spürt die Anwenderin beim Nassrasieren nicht. Beim Epilieren oder Waxing hingegen werden die Härchen samt Haarwurzel entfernt. Das empfinden viele Frauen als schmerzhaft.

Rasieren und gleichzeitig pflegen
Rasierschaum und Rasiergel schützen bei der Rasur vor Verletzungen. Gleichzeitig pflegen die Produkte die Haut.

Zeitsparende Körperpflege
Eine Nassrasur unter der Dusche hat gleich zwei Vorteile: Erstens spart es Zeit, wenn zwei Pflegeschritte in einem durchgeführt werden. Zweitens weicht das warme Wasser die Haare etwas auf, sodass die Klingen sie leichter durchtrennen können.

Gut zu wissen
Für Einwegrasierer wie Mehrwegrasierer gilt gleichermaßen: Sobald die Klingen nicht mehr leicht und sanft über die Haut gleiten, sollte je nach Modell der ganze Rasierer oder der Kopf mit den Klingen getauscht werden. Denn das zeigt an, dass die Klingen nicht mehr scharf sind: Sie reißen an den Haaren, anstatt sie zu glatt abzutrennen.



Glatte, schöne Haut dank einer pflegenden Rasur

Einwegrasierer für Damen: Platzsparend unterwegs

Einwegrasierer sind nicht nur unterwegs ideale Begleiter. Warum viele Frauen auf die handlichen Rasierer schwören und welche Vorteile sie bieten.

Einwegrasierer mehrmals benutzen? Aber sicher!

Bei Einwegrasierern ist der Kopf mit der Klinge fest mit dem Griff verbunden. Die Modelle sind also aus einem Stück gefertigt. Daher lassen sich die Klingen auch nicht austauschen. Die günstigeren Modelle enthalten in der Regel eine bis drei Klingen. Besonders hochwertige Varianten warten für eine besonders sanfte Rasur mit bis zu fünf Klingen auf.

Sind Einwegrasierer eine Dauerlösung oder eher für unterwegs geeignet? Tatsächlich fallen die Einwegrasierer oft zierlicher aus und sparen Platz im Kulturbeutel. Gleichzeitig kosten sie in der Regel weniger als Mehrwegrasierer und können einfach entsorgt werden, zum Beispiel vor der Heimreise aus dem Urlaub.

Wer mag, kann Einwegrasierer allerdings durchaus mehrmals benutzen. Premium-Modelle mit fünf Klingen müssen nicht nach einmaligem Gebrauch entsorgt werden, sondern erst dann, wenn die Klingen nicht mehr sanft über die Haut gleiten. Sie sind dadurch so haltbar wie Mehrwegrasierer.



Einwegrasierer passen in jedes Gepäck

Wer mit kleinem Gepäck reisen möchte, spart auch gern mal an Beauty-Utensilien.

Mehrwegrasierer für Damen: Durchdachtes System

Wenn die Klingen stumpf sind, wird einfach der obere Teil ausgetauscht: Mehrwegrasierer sind so konstruiert, dass der Griff aufbewahrt wird und nur bei Bedarf die Klingen gewechselt werden müssen.

Für gepflegte Beine braucht es eine regelmäßige, sanfte Rasur

Seidenweiche, glatte Beine sind immer ein Blickfang.

Mehrwegrasierer sind nach dem Klingentausch wie neu

Bei Nassrasieren steckt der Kopf mit den Klingen fest auf dem Griff, er lässt sich aber per Knopfdruck abnehmen, sodass Kopf und Klingen einfach getauscht werden können. Mehrwegrasierer werden daher auch häufig als Systemrasierer bezeichnet.

Sie sind meist etwas größer als Einwegrasierer. Das gilt besonders für Damen-Rasierer. Sie liegen dadurch sehr gut in der Hand. Der Klingenkopf ist in der Regel beweglich und nicht starr wie bei den meisten Einwegmodellen. Er kann sich den Hautkonturen besser anpassen, sodass die Rasur gründlicher wird und die Gefahr kleiner Verletzungen sinkt.

Meist sind die Mehrwegrasierer teurer als Einwegrasierer. Der Grund: Sie haben in der Regel nicht nur mehr Klingen, sondern verfügen auch über ein Gelkissen für eine besonders sanfte Rasur. Da der Griff nicht zusammen mit den Klingen entsorgt wird, gelten Mehrwegrasierer im Gegensatz zu Einwegrasierern als umweltfreundlicher.




Weitere Tipps rund um die Rasur

Ob Einweg- oder Mehrwegmodell: Beim Rasieren können unter Umständen Rötungen und Pickel entstehen. Doch wie bekommen Sie perfekt glatte Achseln und Beine, ohne Ihre Haut zu reizen?
Unsere Empfehlungen für Sie