Frau mit toupierten Haaren sitzt auf dem Sofa

Haare toupieren: Schritt für Schritt-Anleitung und Pflege-Tipps

Wie Sie möglichst schonend mehr Volumen zaubern
Toupieren verleiht Volumen in kurzer Zeit, kann die Haare aber strapazieren. Wir zeigen, wie Sie möglichst schonend für mehr Fülle sorgen und wie die optimale Pflege im Anschluss aussieht.

Richtig Haare toupieren: Anleitung und Tipps für mehr Volumen

Toupieren heißt, einzelne Strähnen ansatznah und gegen die Wuchsrichtung zu kämmen. Das Styling schenkt besonders viel Volumen und gelingt mit diesen Beauty-Tipps.

Haare toupieren: Richtige Vorbereitung in 5 Schritten

  1. Waschen Sie Ihre Haare vor dem Toupieren mit einem Volumen-Shampoo und idealerweise schon am Vorabend. Beides verleiht den Strähnen mehr Griff – so verhaken sie sich besser ineinander und das toupierte Volumen hält später länger an.

  2. Wollen Sie Ihr Haar direkt vor dem Toupieren waschen, sollten Sie es anschließend gründlich trocken föhnen – am besten kopfüber! So bringen Sie schon vorab mehr Fülle ins Haar.

  3. Um Haarbruch zu vermeiden, sollte das Haar zum Toupieren vollständig trocken sein. Denn feuchte Haare sind besonders empfindlich und können durch die Beanspruchung beim Toupieren schnell brechen.

  4. Bürsten Sie Ihre Haare anschließend gründlich, um spätere Verknotungen in den Strähnen zu verhindern.

  5. Wichtig: Je nach Frisur sollten Sie bestimmte Haarpartien nicht toupieren. Sie dienen später dem Verdecken der leicht verfilzten Haarstruktur. Es gilt: Wollen Sie lange Haare toupieren aber offen tragen, wird das Deckhaar nicht bearbeitet. Wer kurze Haare toupieren will, um zum Beispiel eine Tolle zu stylen, sollte vor allem den Oberkopf toupieren und die Ponypartie zum Kaschieren aussparen.

Lieber Toupierkamm oder Toupierbürste?

Mit einem engzinkigen Kamm fällt der Toupier-Effekt besonders stark aus. Wer seine Haare regelmäßig aufbauschen möchte, investiert aber besser in eine Toupierbürste, deren weichere Borsten deutlich schonender zum Haar sind.

Ruckzuck – mehr Volumen

Haare toupieren leichtgemacht: Teilen Sie eine schmale Strähne ab und setzen Sie den Toupierkamm etwa fünf Zentimeter von der Kopfhaut entfernt an. Die Strähne gegen den Strich mehrfach in Richtung der Kopfhaut zurückkämmen, bis das gewünschte Volumen entsteht.

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Haare toupieren für Anfänger

  1. Idealerweise arbeiten Sie sich beim Toupieren Strähne für Strähne von hinten nach vorne vor. Dafür jeweils etwa 3 cm breite Haarpartien mit der spitzen Seite des Toupierkamms oder der -bürste abteilen.
  2. Fassen Sie die abgeteilte Strähne an der Spitze und halten Sie die Haare mit leichter Spannung vom Kopf weg.
  3. Den Toupierkamm etwa 5 cm von der Kopfhaut entfernt ansetzen.
  4. Nun die Haare gegen den Strich bürsten, also mit dem Kamm oder der Bürste vorsichtig in Richtung des Kopfes zurückschieben. Die Bewegung pro Strähne maximal 3-5 Mal wiederholen, bis das gewünschte Volumen erreicht ist. Toupieren Sie länger, beansprucht das die Haare unnötig stark.
  5. Für Extra-Fülle und sicheren Halt jede toupierte Strähne mit etwas Volumen Haarspray fixieren.
  6. Volumen-Tipp: Beim Toupieren auf gleich starken Druck achten – so erhalten Sie eine gleichmäßige und natürlich wirkende Fülle.
  7. Das abgeteilte Deckhaar über die toupierten Haare legen und die Frisur mit den Händen oder vorsichtig mit einer Bürste in die gewünschte Form bringen.
  8. Sitzt alles? Dann mit Haarspray fixieren und entweder offen tragen oder zu einer voluminösen Hochsteckfrisur oder einem halboffenen Beehive stylen.

Retro-Stylings: Frisuren für toupierte Haare

Beehive und Tolle gehören zu den klassischen Frisuren mit toupierten Haaren. In moderner Variante eignen sich die Retro-Looks perfekt für den Alltag. Mit unseren Anleitungen gelingt das Styling im Handumdrehen.

Die richtige Haarpflege nach dem Toupieren

Auch wenn Sie alle Tipps beachten und richtig toupieren, kann das leichte Aufrauen auf Dauer die Haare schädigen. Daher sollten Sie nur zu besonderen Anlässen zum Toupierkamm greifen und den Haaren im Anschluss eine reichhaltige Pflege gönnen.

Toupierte Haare auskämmen und pflegen

Wie entwirre ich toupierte Haare?

Um das Ausbürsten toupierter Partien zu erleichtern, benetzen Sie das gesamte Haar zunächst am besten großzügig mit einer Sprühkur. Entwirren Sie die Strähnen dann mit einem grobzinkigen Kamm. Beginnen Sie bei den Spitzen und arbeiten Sie sich langsam in Richtung Ansatz vor, bis Sie alle Knötchen entfernt haben.

 

Sollte ich die Haare waschen?

Vor allem, wenn Sie viel Haarspray verwendet haben, ist es ratsam, die Haare nach dem Ausbürsten gründlich mit Shampoo auszuwaschen.

 

Welche Pflege empfiehlt sich nach dem Haaretoupieren?

Weil das Toupieren die Schuppenschicht aufraut, brauchen die Haare im Anschluss besonders viel Pflege. Haarkuren und Spülungen für strapaziertes Haar helfen, die Haaroberfläche wieder zu glätten und die Strähnen geschmeidig zu halten.

Vor dem Schlafengehen gründlich ausbürsten

Bevor Sie ins Bett gehen, sollten Sie Ihre Haare unbedingt ausbürsten. Durch die Bewegung im Schlaf und die dadurch entstehende Reibung auf dem Kopfkissen würden sich toupierte Strähnen weiter verknoten und nach dem Aufstehen in alle Richtungen abstehen.

Produkte für perfekt toupierte Haare

Sanfte Alternativen für mehr Volumen

Toupieren kommt für Sie nicht infrage, weil Sie Ihre Haare damit schädigen könnten? Dann probieren Sie doch einmal diese schonenden Volumen-Tricks aus.

Unsere Empfehlungen für Sie