falten-am-hals-titelbild

Falten am Hals: Tipps für eine glatte Haut

So bleibt Ihre Haut straff und geschmeidig
Hals und Dekolleté gehören zu den Hautpartien, die relativ dünn und anfällig für Fältchen sind. Um sie lange glatt zu erhalten, brauchen diese zarten Zonen intensive Pflege, die Feuchtigkeit spendet.

Falten am Hals vorbeugen: Richtig pflegen und gesund leben

Bei Anti-Aging denken viele in erster Linie ans Gesicht. Hals und Dekolleté hingegen werden häufig vernachlässigt. Um die Entstehung von Knitterfalten zu verlangsamen, benötigen auch diese Hautzonen entsprechende Pflege.

Richtige Pflege für Hals und Dekolleté

Mit zunehmendem Alter verändert sich die Haut. Sie verliert Feuchtigkeit und hautschützende Lipide. Unterbinden lässt sich dieser natürliche Prozess zwar nicht. Sie können ihn aber hinauszögern und die Konsequenzen abmildern! Dafür ist es wichtig, die Pflege auf die gesteigerten Bedürfnisse reifer Haut abzustimmen – und zwar nicht nur im Gesicht. Auch die empfindliche und häufig der Sonne ausgesetzte Haut an Hals und Dekolleté sollten Sie am besten schon frühzeitig in Ihre Pflegeroutine einbeziehen.

Reinigen Sie Hals und Dekolleté täglich und verwöhnen Sie diese dünnen Hautpartien mit Extra-Pflege: Täglich verwendete Tages- und Nachtcremes mit Anti-Age-Inhaltsstoffen wie Q10 können die Regeneration der Haut unterstützen und so zu einem strafferen Hautbild am Hals beitragen.

Auch regelmäßige Anti-Age-Masken können Falten am Hals vorbeugen. Tipp für eine Maske: die Nachtpflege einfach etwas dicker auftragen. Anschließend lassen Sie die Creme kurz einwirken und nehmen die Produktreste mit einem Kosmetiktuch ab.

Noch mehr Tipps für glatte Haut

Falten vorbeugen: Denken Sie an UV-Schutz! 

UV-Strahlen leisten der Hautalterung Vorschub. Um Falten am Hals und Dekolleté vorzubeugen, ist konsequenter Sonnenschutz mit einem typgerechten Lichtschutzfaktor darum unerlässlich.

5 Anti-Aging-Tipps für den Hals

  • Falten im Schlaf vorbeugen: Liegen wir auf der Seite oder auf dem Bauch, knittert die Haut an Hals und Dekolleté. Besser: Auf den Rücken drehen und den Kopf möglichst hoch betten.
  • Wer gesund isst, kann vorzeitiger Hautalterung entgegenwirken. Vitamine und Mineralien aus Obst und Gemüse etwa wirken antioxidativ. Das heißt: Sie bekämpfen freie Radikale und schützen so die Zellen, auch in der Haut.
  • Knitterfalten am Hals können auch durch Trockenheit entstehen: Ausreichende Flüssigkeitszufuhr (1,5 bis 2 Liter Wasser täglich) ist daher wichtig, um die Haut von innen mit Feuchtigkeit zu versorgen.
  • Verzicht lohnt sich: Raucherinnen altern deutlich schneller. Auch Alkohol schadet der Haut und führt zu stärkeren Falten am Hals.
  • Raus gehen und bewegen: Schon ein Spaziergang an der frischen Luft fördert die Durchblutung der Haut. Die Versorgung mit Nährstoffen und Sauerstoff nimmt zu, die Zellerneuerung wird angekurbelt. Das Ergebnis: ein schöner, strahlender Teint.

NIVEA Pflege-Empfehlungen für ein jugendliches Aussehen

3 Übungen für einen straffen Hals

Mit der richtigen Pflege und einem gesunden Lebenswandel lassen sich Falten am Hals vorbeugen. Sie möchten die Halsstraffung zusätzlich unterstützen? Probieren Sie doch mal diese einfachen Übungen:

Perfekt für zwischendurch: Stützübung mit Faust

Kinn auf die Faust stützen und mit leichtem Gegendruck die Muskulatur trainieren – so können Sie ganz nebenbei, im Büro zum Beispiel, für mehr Hautspannung sorgen.

Kleiner Gymnastik-Guide gegen Falten

Generell gilt: Sport und körperliche Bewegung fördern die Durchblutung und damit den Stoffwechsel der Haut. Bestimmte Übungen können aber gezielt die Halsmuskulatur kräftigen und so Falten am Hals vorbeugen.

  • Übung 1: Faust ballen und unters Kinn legen. Dann leicht den Mund öffnen und den Unterkiefer gegen die Faust pressen. Halten Sie die Spannung für zehn Sekunden, lockerlassen, zwei- bis dreimal wiederholen.  
  • Übung 2: Aufrecht hinstellen und das Kinn nach vorn strecken. Spannen Sie dabei die Halsmuskulatur für drei Sekunden an. Dann wieder entspannen. Die Übung insgesamt zehnmal wiederholen.
  • Übung 3: Möglichst gerade auf einen Stuhl setzen. Den Kopf leicht in den Nacken legen, sodass Sie eine angenehme Dehnung am Hals spüren. Atmen Sie mit der Nase ein und aus. Beim Ausatmen die Unterlippe über die Oberlippe legen – dabei die Halsmuskulatur anspannen. Beim Einatmen Lippen und Hals wieder entspannen. Das Ganze zehnmal wiederholen.
Weitere Gymnastik-Übungen gegen Falten

Hals und Dekolleté: Besonders zarte Zonen

Im Laufe des Lebens zeichnen sich irgendwann Linien auf der Haut ab – über den Zeitpunkt entscheiden die Gene und der Lebensstil. Es gibt allerdings Hautpartien, die stärker zur Faltenbildung neigen als andere, weil sie dünner sind.

Warum ist die Haut am Hals so pflegebedürftig?

An Hals und Dekolleté ist die Haut sehr dünn, weist weniger Unterhautfett und Bindegewebe auf. Hinzu kommt, dass die Haut am Hals kaum lipidspendende Talgdrüsen besitzt und ständig in Bewegung ist – beim Nicken, Schütteln oder Drehen des Kopfes zum Beispiel. Durch das häufige Dehnen erschlafft die Haut nach und nach. In Kombination mit dem natürlichen Feuchtigkeitsmangel reifer Haut und dem Verlust von Kollagen und Elastin, die für ein pralles Hautbild sorgen, bilden sich irgendwann Falten.

Ursachen für Falten am Hals und Dekolleté

  • Fältchen entstehen, weil die Haut mit zunehmendem Alter trockener wird.
  • Ursache dafür ist ein verlangsamter Stoffwechsel und eine geringere Produktion an hauteigenen Befeuchtungsfaktoren und Lipiden.
  • Ausgeprägte Falten bilden sich aufgrund des geringeren Kollagen- und Elastingehalts in der Dermis, der Lederhaut. 
  • Starke Falten sowie Volumenverlust, zum Beispiel am Kinn oder entlang der Kieferlinie treten auf, weil die Anzahl und Größe der fettspeichernden Zellen in der Unterhaut (Hypodermis oder Subcutis) abnehmen.
Die wichtigsten Faktoren der Hautalterung

Unterstützen Sie den Feuchtigkeitshaushalt Ihrer Haut!

Mit steigendem Alter verliert die Haut zunehmend Feuchtigkeit und schützende Fette. Zwischen 40 und 50 führt der natürliche Prozess zu ersten sichtbaren Falten am Hals und Dekolleté. Regelmäßige Verwendung von Feuchtigkeitspflege mit Lichtschutz kann helfen, diesen Prozess zu verzögern.

Entspannung und Pflege für die Haut

Ob Hals, Dekolleté oder Gesicht – Sie können selbst viel dafür tun, dass Ihre Haut lange glatt bleibt und jugendlich aussieht. Eine große Rolle spielt dabei die Pflege. Aber auch ein inneres Wohlbefinden wirkt sich positiv auf die Gesundheit der Haut aus.
Unsere Empfehlungen für Sie