frau, die augencreme für trockene haut aufträgt

Trockene Haut unter den Augen

Lerne die Ursachen von trockener Haut unter den Augen kennen und entdecke Tipps dazu, wie du trockene Haut unter den Augen behandeln kannst.

Trockene Haut unter den Augen

Die Haut unter deinen Augen ist sehr sensibel und dünn. Sie ist tatsächlich bis zu fünfmal dünner als die Haut an anderen Körperstellen, weswegen sich trockene Haut und Feuchtigkeitsmangel hier besonders schnell zeigen. Die Haut unter den Augen ist anfällig für Austrocknung und neigt zu ersten Fältchen, dunklen Augenringen, Schwellungen und Erschlaffung. Der Lebensstil, Umweltveränderungen und Hautkrankheiten wie Schuppenflechte oder Ekzeme können ebenfalls zu trockener Haut unter den Augen führen. 
  
Im Folgenden sehen wir uns einige der häufigsten Gründe für trockene Haut unter den Augen an und erfahren, wie man trockene oder schuppige Haut unter den Augen wieder loswerden kann.

Gründe für trockene Haut unter den Augen

Trockene Haut kann das Ergebnis einer Störung der natürlichen Barrierefunktion der Haut sein, wodurch die Haut Feuchtigkeit verliert. 
  
Die Haut um die Augen enthält fast keine Talgdrüsen und kein stützendes Fettgewebe. Das bedeutet, dass die Haut hier stärker auf äußere Umwelteinflüsse wie trockene Luft, Sonnenlicht, aber auch auf Schlafmangel und ungesunde Ernährung reagiert. 
  
Unsere Augen leisten Schwerstarbeit für uns: Wir blinzeln bis zu 10.000 Mal am Tag mit den Augenlidern und machen tausende von Gesichtsausdrücken am Tag – ganz zu schweigen von der Zeit, die wir mit dem Blick auf den Bildschirm verbringen. 
  
Wenn unsere Haut älter wird, wird sie auch trockener. Dazu kommen auch Hauterkrankungen wie Ekzeme, Kontaktdermatitis oder Bindehautentzündungen, die ebenfalls trockene Haut unter den Augen verursachen können.
 
 Zu den Ursachen für trockene Haut unter den Augen gehören:
 

  1. Alter: Menschen über 40 leiden häufiger unter trockener Haut unter den Augen 
    Rauchen
  2. Vitamin- oder Mineralstoffmangel, z. B. an Vitamin D, Vitamin A, Eisen oder Zink
  3. Trockenes Klima oder niedrige Luftfeuchtigkeit
  4. Saisonale Veränderungen, z. B. kaltes Winterwetter oder Heuschnupfen-Saison
  5. Ultraviolettes (UV) Sonnenlicht
  6. heißes Wasser

frau, die augencreme auf trockene haut aufträgt

Dehydrierte und gereizte Augenpartie

  • Wasser ist ganz entscheidend, damit unsere Organe, darunter auch die Augen und die Augenpartie, gesund bleiben. Da die Haut um die Augen herum dünner ist als die übrige Gesichtshaut, sind die Anzeichen eines Wassermangels hier stärker ausgeprägt. Dehydrierung kann dazu führen, dass die Augenpartie dunkler, verfärbt oder eingefallen erscheint. Der beste Weg, dies zu verhindern, ist ganz einfach: Trinken Sie mehr Wasser.
  • Bildschirme und das von ihnen ausgestrahlte blaue Licht können in die Haut eindringen, die Haut austrocknen und Kollagen und Elastin abbauen, die beide für die Spannkraft der Haut wichtig sind. Diese Belastung durch Bildschirme kann Reizungen und trockenen Haut unter den Augen verursachen, sodass man leicht in Versuchung geraten kann, die zarte Haut um die Augen herum Augen noch mehr zu reiben
  • Umweltverschmutzung, Sonneneinstrahlung, Koffein und Alkohol können ebenfalls zu Austrocknung führen und die empfindliche Augenpartie schädigen.
  • Für einen zusätzlichen Pflegeschub empfehlen wir unsere NIVEA Bye Bye Dry Skin Gesichtsmaske. Achten Sie bei der Auswahl einer Gesichtsmaske auf reichhaltige Formeln, die die Haut vor den Auswirkungen von Luftverschmutzung und Stress schützen, da diese zu trockener Haut unter den Augen, Austrocknung und Reizungen führen können.
     
    Legen Sie daher regelmäßig Pausen am Bildschirm ein und reduzieren Sie die Zeit, die Sie am Bildschirm verbringen, so weit wie möglich. Wenn Sie unter einer ausgetrockneten und gereizten Augenpartie leiden, verwenden Sie ein erfrischendes Gel für die Augen oder eine kühle Kompresse, die die ausgetrocknete Haut um die Augen herum beruhigt – Gurkenscheiben sind auch zu empfehlen!
 

frau, die augencreme unter auge aufträgt

So werden Sie trockene Haut unter den Augen los

Fragen Sie sich, wie Sie trockne Haut unter den Augen behandeln können? Wir haben die Lösung dafür.
 
 Da die Haut um unsere Augen herum so empfindlich ist und eher dazu neigt, trocken oder schuppig zu werden, ist es wichtig, ihr schnell die richtige Pflege zukommen zu lassen, damit sich die Symptome nicht verschlimmern – insbesondere wenn Sie einen Juckreiz an dieser Stelle verspüren und die Haut reiben oder kratzen. 
 
 Trockene Haut unter den Augen ist oftmals darauf zurückzuführen, dass die Haut ihre Fähigkeit verliert, genug Feuchtigkeit zu speichern. Sie sollten also nach Produkten Ausschau halten, die der Haut die benötigte Feuchtigkeit zurückgeben. Für eine sichtbar gesündere Haut brauchen Sie nur eines: ausreichend Feuchtigkeit. Hinzu kommt, dass mit zunehmendem Alter die natürliche Regenerationsfähigkeit der Haut nachlässt.
 
 Wenn Sie feststellen, dass Ihre Haut unter den Augen trocken geworden ist, können Sie morgens und abends unsere NIVEA Cellular Luminous630 Anti-Pigmentflecken Augenpflege für ein strahlendes und vitales Aussehen auftragen. Diese Formel mindert Falten, strafft die Haut und spendet der empfindlichen Haut um die Augen herum Feuchtigkeit.

Trockene Haut unter den Augen und Tränensäcke

Trockene Haut unter den Augen und geschwollene Tränensäcke sind keine Seltenheit. Viele Menschen haben geschwollene Augen, die manchmal von dunklen Ringen unter den Augen begleitet werden. Da die Haut mit zunehmendem Alter schwächer wird und ihre Spannkraft verliert, ist dann die Wahrscheinlichkeit größer, dass Tränensäcke und trockene Haut unter den Augen entstehen. Weil die Haut ihre Stützkraft verliert und erschlafft, können sich Fettgewebe und Flüssigkeit unter den Augen sammeln, wodurch diese Hautzone dann geschwollen wirkt. 
  
 Der Alterungsprozess ist die Hauptursache für geschwollene Tränensäcke, aber auch unser Lebensstil spielt eine Rolle. 
  
 Dies können einige der Ursachen für geschwollene Tränensäcke sein:
  
 - Schlafen auf dem Bauch, ohne Kissen oder mit einem Kissen, das nicht hoch genug ist
 - Rauchen
 - Alkoholkonsum 
 - Stress oder Angstzustände 
 - Nicht genügend Ruhe
 - Genetik: Die Veranlagung zu Tränensäcke kann vererbbar sein
  
 Trockene Haut unter den Augen kann dunkle Ringe und geschwollene Tränensäcke noch deutlicher hervortreten lassen. Wenn die trockene Haut unter den Augen juckt, ist die Versuchung groß, die Haut zu reiben oder zu kratzen, aber dies führt nur dazu, dass Tränensäcke und trockene Haut noch verstärkt werden.

Frau mit Creme unter den Augen

So werden Sie Tränensäcke los

Viel Wasser zu trinken und ausreichend lange zu schlafen, kann dazu beitragen, dass die Augenpartie wieder abschwillt.
  
 Eine Gesichtsmassage kann helfen, das Erscheinungsbild von Tränensäcken zu verbessern, weil dadurch das Lymphsystem angekurbelt wird, das überschüssige Flüssigkeit unter den Augen abtransportiert. 
 
Achten Sie bei der Wahl Ihrer Augenpflege auf eine Creme, die intensive Feuchtigkeit spendet.

Trockene Haut unter den Augen Hausmittel

Hausmittel gegen trockene Haut unter den Augen

Die einfachste Möglichkeit, trockene Haut unter den Augen zu befeuchten und abschwellen zu lassen, ist es, eine kühle Kompresse auf die Augen zu legen. Probieren Sie auch diese weiteren Hausmittel gegen trockene Haut aus, um Ihre Augenpartie aufzuhellen und zu beruhigen.
  
 - Kühle Gurkenscheiben können helfen, Augenringe zu reduzieren, die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen und Entzündungen zu lindern
 - Milch, die in Wattepads getränkt und sanft über die Augenpartie gestrichen wird, kann die Haut mit wichtigen Nährstoffen und Feuchtigkeit versorgen 
 - Olivenöl, das auf die Augenpartie getupft und über Nacht einwirkt, kann die Haut mit seinen entzündungshemmenden Eigenschaften beruhigen. 
 - Rosenwasser wirkt beruhigend auf empfindliche Haut, die zu Irritationen neigt. Weichen Sie Watte in Rosenwasser ein und legen Sie sie 15 bis 20 Minuten lang auf Ihre Augen.

So beugst du trockener Haut unter den Augen vor

Pflege für trockene Haut

1. Trage an heißen Tagen eine Sonnenbrille mit UV-Filter. Diese schützt deine Augen vor dem Sonnenlicht und verhindert, dass du deine Augen zusammenkneifen musst. 

2. Ganz wichtig: Du solltest mit dem Rauchen aufhören. Regelmäßiges Rauchen trocknet die Haut aus. Wenn die Haut zu wenig Feuchtigkeit bekommt, entstehen schneller Falten. 

3. Pflege die empfindliche Haut um die Augen mit ausreichend Feuchtigkeit, indem du eine spezielle Augencreme verwendest. 

4. Trinke ausreichend Wasser, damit die Haut auch von innen ausreichend mit Feuchtigkeit versorgt wird.

5. Eine gesunde Ernährung ist wichtig: Gemüse, Samen, Früchte, Kräuter, natürliche Öle und Nüsse sind reich an wertvollen Antioxidantien, die die Haut glätten und Falten vorbeugen. 

6. Und zu guter Letzt: Gehe ab und zu früher ins Bett. So kann sich die Haut erholen, während du schläfst.