NIVEA – Gesichtsserum: Was es bringt und wie es wirkt

Gesichtsserum: Was bringt es und wie wirkt es?

So integrieren Sie die Extrapflege in Ihre Pflegeroutine
In Seren steckt viel Gutes für die Haut: Hyaluronsäure und Antioxidantien zum Beispiel. Die finden sich aber auch in Gesichtscremes. Wo liegt dann der Unterschied und brauche ich wirklich Tagespflege und Serum?

Gesichtsserum: Pflege mit extra viel Power

Pflegezusatz für ein samtweiches Hautgefühl: Seren sind hautverwöhnende Pflegekonzentrate, die zwischen Gesichtsreinigung und Tages- oder Nachtcreme ihren Platz in der Pflegeroutine haben.

Was ist ein Serum und was bringt es?

Ein Serum ist Intensivpflege fürs Gesicht. Es enthält ähnliche Beauty-Inhaltsstoffe wie Tages- oder Nachtpflegen – wie Hyaluronsäure, Vitamine oder Q10 – diese sind allerdings speziell konzentriert und formuliert.

Was sofort auffallen dürfte, sobald Sie ein Gesichtsserum auftragen, ist die äußerst leichte Textur – die schwankt je nach Hersteller und Produkt zwischen gelartig bis wässrig. Der große Vorteil an der geradezu auf der Haut schmelzenden Konsistenz: Seren ziehen besonders schnell ein und wirksame Inhaltsstoffe können dadurch besser von der Haut aufgenommen werden.

Kann ein Serum fürs Gesicht die Tagescreme ersetzen?

Die Inhaltsstoffe von Seren sind zwar hochkonzentriert, dafür enthalten sie in der Regel jedoch weniger oder kaum rückfettende Inhaltsstoffe. Grundsätzlich sind Seren deshalb nicht als Ersatz für eine Tages- oder Nachtpflege gedacht. Sie stellen vielmehr eine Ergänzung dar und eignen sich besonders für feuchtigkeitsarme Hauttypen, bei denen die eher trockene Haut nach der Reinigung häufig spannt.

Beauty-Tipp: Verwenden Sie Produkte aus einer Hautpflege-Linie, um den Synergie-Effekt der verschiedenen Kosmetika zu verstärken.

Konzentrierte Gesichtspflege, angenehme Anwendung

Ein Gesichtsserum fühlt sich leichter und flüssiger an als Pflegecremes, es dient der Ergänzung der Tagespflege.

Welches Serum passt zu meiner Haut?

Von Anti-Age bis Anti-Trockenheit: Für jeden Hauttyp und jedes Alter gibt es spezielle Seren mit abgestimmten Inhaltsstoffen. Ein kleiner Überblick.

NIVEA Pflege-Power: Das richtige Serum für die Bedürfnisse Ihrer Haut

Gesichtsserum auftragen: Wie oft und wann überhaupt?

Je nach individuellen Hautbedürfnissen können Sie ein Serum täglich verwenden oder immer dann, wenn Sie sich und Ihrer Haut etwas Gutes tun wollen. Lesen Sie hier, wie Sie ein Serum in Ihre Gesichtspflege-Routine integrieren.

Beauty-Serum: Gesichtspflege für jeden Tag

Weil Seren höher konzentriert sind, genügen meist schon wenige Tropfen, die Sie einmal täglich morgens oder abends sanft in die Gesichtshaut klopfen. Wer möchte, kann die meisten Seren auch wie eine Pflegekur für den Zeitraum von einer oder zwei Wochen verwenden – und es in diesem Sinn problemlos zweimal täglich auftragen.

Wofür eignet sich ein Serum noch?

  • Beanspruchte Hautpartien lassen sich mit einem Serum auch gut punktuell behandeln: Menschen mit Mischhaut können z. B. problemlos nur die trockenen Hautpartien mit der intensiven Pflege verwöhnen.
  • Vergessen Sie die Haut am Hals und Dekolleté nicht. Diese besonders anspruchsvollen Partien neigen häufig zu Trockenheit und sollten öfter eine Extrapflege bekommen.
  • Morgens aufgetragen, kann ein Serum auch als Primer funktionieren und die Haltbarkeit von Make-up auf der Haut verbessern.

Erst das Serum, dann die Creme

Tragen Sie ein Serum immer unter Ihrer Pflegecreme auf und nicht darüber. Andernfalls würde die Creme-Schicht das Serum beim Einziehen behindern.

Hautpflege-Routine mit Gesichtsserum

  • Reinigen Sie Ihr Gesicht am besten mit einer auf Ihren Hauttyp abgestimmten Waschcreme oder einem Waschgel.
  • Klären Sie die Haut zusätzlich mit einem Gesichtswasser, um Talg, Schweiß und eventuelle Make-up-Rückstände restlos zu entfernen.
  • Tragen Sie das Gesichtsserum in kleinen Tropfen auf Gesicht, Hals und Dekolleté oder nur punktuell auf.
  • Massieren Sie die leichte Formel mit den Fingerspitzen in kreisenden oder klopfenden Bewegungen sanft ein.
  • Verwenden Sie anschließend Ihre gewohnte Feuchtigkeitspflege.

Noch mehr Tipps für schöne und gepflegte Haut

Was unterscheidet BB Cream von Make-up, brauche ich wirklich eine Creme für den Tag und eine für die Nacht und wann ist der richtige Zeitpunkt für Anti-Age-Pflege? NIVEA gibt Antworten zu den wichtigsten Hautpflege-Fragen.

Unsere Empfehlungen für Sie