Entdecken Sie NIVEA

Ich suche nach Informationen oder Produkten für

GRATIS: NIVEA Tasse Gepflegte Auszeit für entspannte Stunden ab einem Bestellwert von 20 Euro! Code: TASSE

Die besten Tipps für schöne Männerhände

Die besten Tipps für schöne Männerhände

Schneiden, Feilen und Cremen: Eine Pflege-Anleitung

Handpflege in wenigen Handgriffen: Mit diesen Tipps bleiben beanspruchte Männerhände schön geschmeidig und die Nägel gepflegt.

Darum haben Männerhände Aufmerksamkeit verdient

5-Punkte-Plan: Schnelle Tipps für die Hand-und Nagelpflege

Waschen, cremen und ein bisschen Maniküre – viel mehr gehört nicht zu guter Handpflege. Wie Sie dabei am besten vorgehen und wann Männerhände noch ein bisschen Extrapflege verdient haben, erfahren Sie hier.

Schöne Männerhände: Von Waschen bis Knipsen

Punkt 1: Hände waschen

Nicht nur, wenn die Hände dreckig sind, sondern insbesondere nach dem Toilettengang sowie vor und nach dem Essen ist Händewaschen wichtig. Denn gute Handhygiene schützt uns und andere vor ansteckenden Krankheiten.

Dabei zu beachten: 

  • Hände unter fließendem, warmem Wasser richtig nass machen. 
  • Seife aufschäumen und etwa 20 bis 30 Sekunden lang die Hände einseifen, dann wieder abspülen und gründlich abtrocknen.
  • Tipp: Wählen Sie am besten möglichst milde Seifen mit natürlichen Ölen, um die Haut vor dem Austrocknen zu bewahren.

Punkt 2: Hände peelen

Ihre Hände haben an den Fingerkuppen und in den Handflächen raue Stellen? Das sind wahrscheinlich Schwielen, die bei starker, ungewohnter Belastung, wie etwa nach dem Hanteltraining, entstehen. 

Keine Sorge, diese leichten Verhornungen lassen sich genauso wie trockene Hautpartien mit einem wöchentlichen Peeling reduzieren. 

Peeling-Rezept: 2 EL Olivenöl und 2 EL Zucker mixen und 2 Minuten in die Hände reiben. Reste gründlich abspülen.

Tipp: Auch eine kleine Abreibung mit einer Nagelbürste kann Hautschüppchen lösen und zu geschmeidiger Haut verhelfen.

Fingernägel kürzen: Besser schneiden oder knipsen?

Fingernägel kürzen: Besser schneiden oder knipsen?

Zu schönen Männerhänden gehören auch gepflegte Nägel. Ganz fix gelingt das Kürzen mit dem Nagelknipser – nur hinterlässt der kleine Ecken. Mit der Nagelschere lässt sich zwar präziser arbeiten, dabei können aber feine Risse im Nagel entstehen. Schonender ist das Nägelkürzen mit Feile.

Schöne Fingernägel: Die besten Tipps

Punkt 3: Nägel feilen
Wer feilt, darf sich über eine besonders glatte Nagelkante freuen. Bestenfalls verwenden Sie dazu eine Glasfeile oder eine aus Sandpapier. Metallfeilen rauen die Nägel zu sehr auf. 

So geht‘s: Feile in einem leicht schrägen Winkel ansetzen und den Nagel Zug um Zug in Form bringen – und zwar immer von außen zur Mitte hin.

Punkt 4: Nagelhaut pflegen
Wächst Nagelhaut den Nagel zu weit hinauf, kann sie einreißen. Für gepflegte Männerhände lohnt es sich deshalb, hin und wieder zum Manikürestift zu greifen. Damit können Sie überstehende Haut vorsichtig zurückschieben. Tipp: Leichter geht‘s, wenn Sie die Haut vorab in einem warmen Wasserbad aufweichen.

Wichtig: Versuchen Sie besser nicht, die Nagelhaut abzuschneiden. Dabei können Verletzungen und Entzündungen entstehen.

Punkt 5: Handmaske über Nacht
Gerade im Winter – wenn die Haut an den Händen oft spröde und rissig wird – empfiehlt sich eine Extraportion Pflege für die Hände.

So geht‘s: NIVEA Creme dick auftragen, leichte Baumwollhandschuhe überziehen, ins Bett gehen und sich morgens über gepflegte Hände freuen.

Im Alltag nicht vergessen: Eincremen
Zu gepflegten Händen gehört auch die tägliche Portion Pflege. Wer regelmäßig eine Handcreme nutzt, kann trockener und strapazierter Haut am besten vorbeugen.

Nagelpflege für Männer: Nagelhaut entfernen

Nagelpflege für Männer: Nagelhaut entfernen

Mit einem gummierten Manikürestift (erhältlich in der Drogerie) lässt sich überstehende Nagelhaut recht einfach zurückschieben.

Handcreme für Männer: Welche ist die Richtige für mich?

Ob in der Mittagspause oder gleich morgens, bevor Sie das Haus verlassen: Eincremen geht fix und hält die Haut geschmeidig. Hier finden Sie Creme-Tipps für schöne Männerhände.

Immer greifbar: Die perfekte Creme für schöne Männerhände

Wer täglich harte Arbeit verrichtet, greift am besten zu intensiv pflegenden Handcremes etwa mit Dexpanthenol. Damit lässt sich die hauteigene Schutzbarriere stärken. Ideal für beanspruchte, trockene Hände – insbesondere im Winter. 

Wer es eilig hat und sofort wieder Hand anlegen muss, für den sind extra schnell einziehende Handcremes perfekt, die keine fettigen Rückstände hinterlassen.

Wer sich viel draußen aufhält, wandert, klettert oder segelt, sollte die Haut an den Händen nicht nur mit reichlich Feuchtigkeit versorgen, sondern sie gleichzeitig mit einem UV-Filter vor dem Sonnenlicht schützen.

Wer es minimalistisch mag und auf praktische Lösungen steht, kann auch auf eine Universalcreme wie z. B. die NIVEA Creme zurückgreifen – denn mit der können Sie die Haut am ganzen Körper pflegen.

Harte Kerle, weiche Hände

Harte Kerle, weiche Hände

Handpflege muss nicht aufwändig sein. Einmal eincremen am Tag kostet nur eine Minute – die zu investieren, lohnt sich: Laut einiger Umfragen schauen Frauen beim Kennenlernen häufig zuerst auf die Hände.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren