Entdecken Sie NIVEA

Ich suche nach Informationen oder Produkten für

Bis 17.09.: Gratis NIVEA Becher ab 12 € Bestellwert
Code: AUSZEIT19

Die besten Tipps für schöne Männerhände

Die besten Tipps für schöne Männerhände

Schneiden, Feilen und Cremen: Eine Pflege-Anleitung

Mit diesen Tipps bleiben beanspruchte Männerhände sauber und gepflegt – bis in die Fingerspitzen.

Darum haben deine Hände Aufmerksamkeit verdient

Alles im Griff? Schnelle Tipps für die Handpflege

Waschen ist das A und O guter Handpflege. Wir sagen dir, wie du dabei am besten vorgehst.

Damit fängt alles an: Gründlich Hände waschen

Die besten Tipps für schöne Männerhände: Hände waschen

Keime kannst du nicht sehen – also geh auf Nummer sicher und nimm dir insbesondere nach dem WC-Besuch und vor dem Essen kurz Zeit zum gründlichen Händewaschen. Gute Handhygiene schützt dich und andere vor ansteckenden Krankheiten.

Die Basics für schöne Männerhände

Händewaschen für Profis:

  • Halte deine Hände unter fließendes, warmes Wasser und mach sie richtig nass.
  • Dann schäumst du die Seife auf, verteilst sie etwa 20 bis 30 Sekunden auf der Haut. Nun noch abspülen und abtrocknen, schon fertig.
  • Nicht vergessen: nicht nur die Handflächen, auch die Fingerzwischenräume gründlich waschen. Für die Nägel nimm am besten noch eine Nagelbürste zur Hand.
  • Eine milde Seife mit natürlichen Ölen erspart deiner Haut unnötigen Stress.

Reib dir die Hände, aber richtig:

Wo gehobelt wird, fallen Späne – das heißt aber nicht, dass raue Schwielen an den Fingerkuppen und in den Handflächen zurückbleiben müssen. Die wirst du genauso wie trockene Hautpartien mit einem Peeling pro Woche los.

Peeling-Rezept: 2 EL Olivenöl und 2 EL Zucker mixen und 2 Min. über Handflächen sowie Handrücken reiben und wieder abspülen.

Tipp: Auch eine kleine Abreibung mit einer Nagelbürste löst trockene Stellen und verhilft dir zu weicher Haut.

Handcreme für Männer: Welche ist die Richtige?

Ob in der Mittagspause oder gleich morgens, bevor du los musst: Nimm dir kurz Zeit, deine Hände einzucremen. Welche Creme ist dein Favorit?

Immer greifbar: Die perfekte Creme für schöne Männerhände

Du hast täglich alle Hände voll zu tun? Dann greifst du am besten zu intensiv pflegenden Handcremes z. B. mit Dexpanthenol, um die Widerstandskraft der Haut zu stärken. Ideal für beanspruchte, trockene Hände – gerade im Winter.

Du hast es eilig? Dann sind extra schnell einziehende Handcremes perfekt für dich. Weil kein fettiger Film auf der Haut zurückbleibt, kannst du sofort wieder Hand anlegen.

Du suchst ständig nach neuen Abenteuern, wanderst, kletterst oder segelst? Dann braucht deine Haut nicht nur reichlich Feuchtigkeit, sondern gleichzeitig einen UV-Schutz.

Du bist minimalistisch und stehst auf praktische Lösungen? Dann liegst du mit einer Universalcreme wie der NIVEA Creme richtig – damit pflegst du die Haut am ganzen Körper.

Dick auftragen: Für Hände, die viel mitmachen

Die besten Tipps für schöne Männerhände: Dick auftragen!

Gegen rissige Hände hilft regelmäßiges und großzügiges Eincremen – erst recht im Winter, wenn Wind und Kälte die dünne Haut austrocknen und spröde machen.

Feintuning für Männerhände: Schneiden, Knipsen, Feilen

Du legst gern selbst Hand an – auf der Baustelle zu Hause oder im Garten? Nur sehen nach einem DIY-Projekt mit Hammer und Säge die Nägel meistens nicht so super aus? Kein Ding. Mit einer schnellen Maniküre bekommst du sie wieder in Form.

Harte Kerle, weiche Hände

Die besten Tipps für schöne Männerhände: Harte Kerle, weiche Hände

Handpflege muss nicht aufwendig sein. Einmal eincremen am Tag kostet dich nur eine Minute, etwas Nagelpflege nur wenig länger – die Zeit zu investieren, lohnt sich: Denn laut Umfragen schauen Frauen beim Kennenlernen häufig zuerst auf die Hände.

In 5 Minuten zu gepflegten Fingernägeln

Fingernägel kürzen: Besser schneiden oder knipsen?

Mit dem Nagelknipser kann zwar jeder umgehen, allerdings hinterlässt das Abknipsen kleine Ecken, an denen Mann oft hängenbleibt. Mit der Nagelschere lässt sich präziser arbeiten, dabei können aber Risse im Nagel entstehen. Ein sauberes und glattes Ergebnis erzielst du mit einer Feile.

Nägel feilen: So geht‘s

  • Bestenfalls greifst du zu einer Glasfeile oder einer aus Sandpapier. Denn Metallfeilen rauen die Nägel eher auf.
  • Feile in einem leicht schrägen Winkel ansetzen und den Nagel von außen zur Mitte hin bearbeiten. Am besten ist übrigens eine runde Form – dann reißt so schnell auch nichts ein.

Nagelhaut-Pflege: Kurz und schmerzlos

Wächst Nagelhaut den Nagel zu weit hinauf, kann sie einreißen. Das verhinderst du mit einem Manikürestift, mit dem du die überstehende Haut einfach zurück Richtung Nagelbett schiebst. Tipp: Leichter geht‘s, wenn du die Haut vorab in einem warmen Wasserbad aufweichst.

Wichtig: Belasse es beim Zurückschieben. Denn schneidest du die Nagelhaut ab, kommt es schnell zu Verletzungen oder Entzündungen.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

Welche Gesichtscreme passt zu mir?

Die ideale Gesichtscreme für Männer

Feuchtigkeitscreme, Allzweckcreme oder ein Anti-Age-Produkt? Was deine Haut braucht, liest du hier.

Welches Duschgel ist das richtige für mich?

Duschgel für Männer

Mit diesen Tipps behältst du den Überblick und weißt genau, was du unter der Dusche brauchst.

Body Lotion für Männer: Rundum gut gepflegt

Body Lotion für Männer

Deine tägliche Portion Feuchtigkeit: Erfahre hier, wie du die beste Body Lotion für deine Haut findest.