Sonnenbrand auf den Lippen - Was tun

Sonnenbrand auf den Lippen: Was tun?

Die besten Tipps zum Pflegen und Vorbeugen
Lippen kommen bei der Sonnenpflege oft zu kurz, dabei sind sie besonders anfällig für Sonnenbrand. Was hilft, wenn es zu spät für Sonnenschutz ist, und wie Sie das nächste Mal vorbeugen können, lesen Sie hier.

Wenn die Lippen brennen und spannen: Was hilft bei Sonnenbrand?

Beim Sonnenbaden oder Skifahren den Sonnenschutz für die Lippen vergessen? Das kann schmerzhafte Folgen haben. Mit der richtigen Pflege können Sie die Symptome sonnenverbrannter Lippen lindern und die Heilung unterstützen.

Tipps gegen Sonnenbrand: Lippenpflege im Sommer

Das beste Mittel gegen Sonnenbrand? Im Vorfeld an Sonnenschutz denken! Im Fall der feinen Lippenhaut ist neben Schutz auch Pflege wichtig, um trockene Lippen im Sommer zu vermeiden.

Sonnenschutz für Lippen: 6 Tipps

  • Am besten eignen sich UV-Pflegestifte mit hohem Lichtschutzfaktor (LSF 30): Sie sind speziell für die Bedürfnisse feiner Lippenhaut konzipiert, schützen vor Sonnenschäden wie Sonnenbrand und  lichtbedingter Hautalterung und spenden zusätzlich Feuchtigkeit.
  • Wenn spezieller Lippen-Sonnenschutz nicht zur Hand ist, können Sie ausnahmsweise auch auf Sonnencreme fürs Gesicht zurückgreifen. Ein Lippenpflegestift mit LSF sollte dennoch stets die erste Wahl sein.
  • Ob Pflegestift oder Sonnencreme: Für optimale Wirkung muss der Sonnenschutz großflächig und dick aufgetragen sein. 
  • Unbedingt nachcremen: Weil sich der Schutzfilm durch Sprechen, Trinken, Essen, Schwimmen und Abtrocknen abträgt, ist das mehrmalige Erneuern wichtig, um den UV-Schutz stabil zu halten – verlängert wird er dadurch aber nicht.
  • Schirmen Sie UV-Strahlung so gut es geht ab: ein Strohhut mit breiter Krempe oder eine Schirmmütze sind ideale Schattenspender. 
  • Nicht nur am Strand oder im Freibad, auch in den Bergen und beim Skifahren ist Lippen-Sonnenschutz wichtig.

Zuverlässiger Lippen-Sonnenschutz

Lippen brauchen einen Schutz mit hohem LSF, weil die Sonne im steilen Winkel oder sogar senkrecht von oben auf sie trifft – insbesondere auf die Unterlippe. Ein Hut mit breiter Krempe schützt zusätzlich vor direkter Sonnenstrahlung.

Sonnenbrand: Was macht Lippen so anfällig?

Im Vergleich zu anderen Hautpartien sind Lippen allgemein empfindlicher gegenüber äußeren Einflüssen. Das hat mehrere Gründe:

  • Lippen besitzen fast keine hauteigenen Farbpigmente (Melanin). Sie sind also nicht in der Lage, sich vor UV-Strahlung zu schützen und können auch nicht bräunen. Das mach die Lippenhaut sehr lichtempfindlich und schutzbedürftig.
  • An den Lippen befinden sich nur sehr wenige fettspendende Talgdrüsen und keine Schweißdrüsen. Aus diesem Grund neigt diese Hautzone allgemein dazu, schneller auszutrocknen und aufzurauen – vor allem unter Sonneneinfluss.
  • Dazu kommt ganz generell: Die Haut an den Lippen ist sehr fein, weniger widerstandsfähig und regeneriert sich langsamer.
  • Lippen gehören zu den Sonnenterrassen im Gesicht: Die Sonne trifft fast senkrecht auf diese feine Hautpartie.

Praktische Sommerbegleiter: Schutz und Pflege für zarte Lippen

Sonnenbrand auf den Lippen: Symptome und Folgen

Weil die Lippenhaut besonders empfindlich auf UV-Strahlung reagiert, kommt es ohne Schutz schnell zu einem Sonnenbrand. Aber wie fühlt es sich eigentlich an, wenn die Lippen verbrannt sind?

Lippen-Sonnenbrand erkennen, Heilung unterstützen

Ob auf Armen, Rücken oder den Lippen: Sonnenbrände machen sich häufig erst bis zu 24 Stunden nach dem Sonnenbaden bemerkbar. Die durch UV-Strahlung hervorgerufene Entzündung der Haut kann sich auf den Lippen mit diesen Symptomen zeigen:

  • Erhitzte Haut, die spannt und brennt
  • Rötungen und Schwellungen 
  • Bei schweren Fällen auch Blasenbildung

Wann sind Sonnenbrand-Lippen abgeheilt?

Die Symptome lassen in der Regel nach drei Tagen nach. Bis sich die feine Haut der Lippen vollständig vom Sonnenbrand erholt hat, können allerdings bis zu zwei Wochen vergehen. 

Zum natürlichen Heilungsprozess gehört, dass die Lippen nach einigen Tagen aufrauen und sich schälen. In dieser Phase können Sie die beanspruchte Hautpartie mit intensiver Feuchtigkeitspflege unterstützen – und so rissige Lippen vermeiden.

Sonnenherpes: Bläschen durch Sonnenbrand?

Wichtig für diejenigen, die zu Lippenbläschen neigen: UV-Strahlung ist einer der Hauptauslöser für Herpes. Starke Sonneneinstrahlung schwächt die Immunabwehr und aktiviert Herpesviren. Neben lichtbedingter Hautalterung und Spätfolgen wie Hautkrebs gibt es im Hinblick auf Lippen also noch einen guten Grund mehr, Sonnenschutz ernst zu nehmen.

Noch mehr Sonnenbrand-Infos

Spröde Lippen durch Sonnenbrand?

Bei verbrannten Lippen pellt sich die Haut in der Heilungsphase. Diese natürliche Reaktion des Körpers lässt sich nicht vermeiden, mit feuchtigkeitsspendenden Pflegestiften können Sie die Heilung aber unterstützen – und so schnell wieder für glatte, samtweiche Haut sorgen. 

Sonnenschutz-Tipps von Kopf bis Fuss

Nicht nur die Lippen, sondern auch Kopfhaut und Gesicht gehören zu den besonders lichtempfindlichen Hautzonen. Hier finden Sie Tipps zum optimalen Schutz und Hilfestellung bei der Wahl typgerechter Sonnencreme.

Unsere Empfehlungen für Sie