Entdecken Sie NIVEA

Ich suche nach Informationen oder Produkten für

GRATIS NIVEA MEN Mikrofaser Sporttuch zu jeder Bestellung!

(wird automatisch in den Warenkorb gelegt, ausgn. Gutscheinkäufe, solange Vorrat reicht)

Rücken rasieren: Tipps für die Haarentfernung

Rücken rasieren: Tipps für die Haarentfernung

So läuft der schwierigste Part der Körperenthaarung glatt

Ein glatter Rücken kann entzücken. Mit unserer Anleitung werden Sie störende Härchen endlich los und können mit gepflegter Haut glänzen.

Rückenrasur auf eigene Faust: So funktioniert's

Sie wollen Rückenhaare loswerden, wissen aber nicht wie? Wir verraten Ihnen, wie Sie sich unkompliziert und schonend den Rücken rasieren.

Rückenrasieren: Mit oder ohne Hilfe?

  • Auch wenn sich die Rückenrasur grundsätzlich in Eigenregie meistern lässt, erleichtert etwas Unterstützung die „Arbeit“. Bitten Sie z. B. Ihre Partnerin um Hilfe.
  • Um den Haaren im oberen Schulterbereich allein zu Leibe zu rücken, reicht ein gewöhnlicher Nassrasierer vollkommen aus.
  • Für entlegene Stellen wie z. B. die mittlere Rückenpartie sind spezielle Rückenrasierer nötig. Tipp: Es gibt auch praktische Verlängerungen, in die Sie Ihren Nassrasierer spannen können.
  • Generell empfehlen sich zum Rasieren von konturreichen Körperpartien Nassrasierer mit mehreren Klingen und einem beweglichen Kopf. So verläuft die Rasur hautschonender.
  • Natürlich können Sie die Enthaarung auch einem Profi im Kosmetik- beziehungsweise Waxing-Studio überlassen.

Perfekt vorbereitet auf die Nassrasur

Perfekt vorbereitet auf die Nassrasur

Bevor es ans Rasieren geht, heißt es: Wasser marsch! Duschen macht die Haare weich, so lassen Sie sich im nächsten Schritt leichter abrasieren. Den Rücken danach am besten feucht lassen.

Rücken rasieren: In 7 Schritten zu glatter Haut

  1. Am besten stellen Sie sich vor den Spiegel, damit Sie die Rückenpartie möglichst gut im Blick haben.
  2. Verteilen Sie Rasierschaum oder -gel auf der noch feuchten linken Rücken- und Schulterpartie. Hierfür liegt vielen Geräten ein praktischer Applikator bei. Alternativ tut es auch eine Rückenbürste.
  3. Stellen Sie den Rückenrasierer nach Ihren Bedürfnissen ein.
  4. Rasieren Sie nun in gleichmäßigen Bahnen: beginnend an den Schultern, hinab zum Kreuz, jeweils von der Wirbelsäule nach außen.
  5. Zwischenzeitlich sollten Sie die Klingen unter warmem Wasser von Schaum und Haaren befreien. Sind sie sauber, rasiert es sich leichter.
  6. Wiederholen Sie Schritt 2 und 4 auf der rechten Seite.
  7. Duschen Sie Schaumreste mit warmem Wasser ab und tupfen Sie sich dann trocken.
  8. Tragen Sie zur Pflege danach ein After Shave auf.

Haarentfernung für Männer: Weitere Methoden

Ob zu Hause oder beim Profi – neben der herkömmlichen Nassrasur gibt es noch andere Möglichkeiten, störende Haare am Rücken loszuwerden. Wir stellen Ihnen die wichtigsten vor.

Rücken enthaaren: 3 Varianten im Check

1. Griff zum Elektrorasierer

Unkompliziert und zeitsparend: Ein Elektrorasierer macht das Auftragen von Rasierschaum oder -gel überflüssig. Da hier das Haar nur kurz über der Hautoberfläche gekappt wird, ist die Trockenrasur schonender zur Haut als die Nassrasur. Allerdings werden Sie nicht mit einem ganz so glatten Ergebnis belohnt. Mittlerweile sind außerdem viele elektrische Körperhaar-Rasierer (sogenannte Bodyrasierer oder Bodygroomer) mit Arm-Verlängerung erhältlich, die die Rückenrasur in Eigenregie ermöglichen.

2. Verwendung von Enthaarungscreme

Die Paste wird mit einem Spachtel auf der Haut verteilt und wirkt dort für circa 20 Minuten ein. Sie enthält Stoffe, die das Keratin auflösen, einen Hauptbestandteil des Haares. Enthaarungscreme entfernt die Haare allerdings nur oberflächlich. Das heißt: Sie wachsen – wie auch beim Rasieren – zügig wieder nach.

3. Laserbehandlung

Bei der nahezu schmerzfreien Behandlung werden die Haarwurzeln mithilfe von Wärme verödet. Bei hellem Haar ist diese Methode jedoch nicht geeignet. Außerdem ist Lasern relativ kostspielig und erfordert bis zu acht Sitzungen. Dafür stehen die Chancen nicht schlecht, danach für immer Ruhe vor Härchen zu haben.

Eine weitere Alternative: Professionelle Rückenhaarentfernung mit Wachs

Lass waxen: Professionelle Rückenhaarentfernung

Ratsch und weg? Zugegeben: Waxing oder auch Sugaring im Kosmetiksalon ist nicht ganz schmerzfrei. Doch der Mut zahlt sich aus. Immerhin beansprucht die Prozedur die Wurzeln auf Dauer so sehr, dass die neuen Härchen feiner und bald womöglich gar nicht mehr nachwachsen.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren