frisuren-fuer-feine-haare-header

Frisuren für feines Haar: Tipps und Looks zum Nachstylen

Ganz einfach mehr Volumen
Clevere Schnitte und Stylings, die feine Haare voller wirken lassen: So bringen Sie Standkraft und Volumen in Ihr Haar.

Richtige Haarschnitte für feine Haare

Feines und plattes Haar kann durch die richtige Frisur an Fülle gewinnen. Für mehr Volumen auf dem Kopf sorgen zum Beispiel mittellange Schnitte mit dezenten Stufen.

Frisuren-Tipps für dünne Haare

Kurze, kinn- oder schulterlange Schnitte lassen dünne Haare voller wirken. Werden sie hingegen zu lang, hängen feine Haare sich aus und liegen kraftlos an der Kopfhaut an. Einfacher stylen lassen sich:

Die optimale Schnitttechnik für feine Haare:

  • Leichte Stufenschnitte verleihen feinen Haaren mehr Struktur. Aber Vorsicht: Zu starke Stufen dünnen die Haare zusätzlich aus.
  • Besser: Stützhaare schneiden lassen. Der Friseur kürzt dafür einzelne Strähnen unter dem Deckhaar. Diese Partien polstern die längeren Haare von unten auf.
  • Wichtig: Spitzen alle 4-6 Wochen nachschneiden lassen. Ein gepflegter Schnitt trägt dazu bei, dass die Haare schwungvoller und voluminöser fallen.

Perfekt für feines Haar: Bobfrisuren

Ein kinnlanger Bob schenkt feinen Haaren optisch mehr Volumen. Kürzer geschnittene Haare unter dem Deckhaar können den Effekt noch verstärken. Sie stützen die Haare von unten und lassen sie voller wirken.

DIY-Frisuren für mehr Volumen: So geht's

Der Schnitt stimmt, jetzt fehlt noch etwas Inspiration für das alltägliche Styling? Sowohl ein Beehive als auch die Mini-Tolle sind perfekte Frisuren für feines Haar. Mit den NIVEA Video-Tutorials gelingen beide Frisuren im Handumdrehen.

Haare toupieren: Anleitung für den Alltagslook im Retro-Stil

Für den Mini-Beehive eine Strähne am Hinterkopf flechten, zur Schnecke drehen und feststecken. Anschließend das Deckhaar Strähne für Strähne toupieren. Haare an den Schläfen abteilen, nach hinten legen und so die hochgesteckte Haarpartie kaschieren.

Video-Anleitung: Mini-Tolle

Perfekt für einen glamourösen Aufritt: Die Haare am Oberkopf toupieren, zu einer kleinen Tolle auftürmen und feststecken. Das Styling wirkt immer elegant und passt zu jeder Haarlänge.

Feine Haare stylen: Weniger ist mehr

Auch die beste Frisur für feines Haar braucht Stylingprodukte, um fluffig und voluminös auszusehen. Mit den richtigen Produkten und ein paar gekonnten Handgriffen können Sie dünnen Haaren auf die Sprünge helfen.

Warum feines Haar Standhilfe braucht

Feine Haare sind dünner und leichter als normale oder dicke Haare und leisten äußeren Einflüssen wie Wind und Luftfeuchtigkeit entsprechend weniger Widerstand. Im Laufe eines Tages verlieren sie darum häufig ihren Halt. Mit dem richtigen Styling können Sie feine Haare kräftigen.

Welche Stylingprodukte eignen sich?

Volumen-Schaumfestiger umhüllt die Oberfläche der Haare mit einem Netz von Polymeren, welches durch Föhnwärme aktiviert wird und die einzelnen Haare auf Abstand bringt.

Um das Volumen nach dem Föhnen zu fixieren, Haarspray von unten in den Ansatz sprühen. Dafür die Strähnen etwas anheben und das Spray mit den Fingerspitzen entgegen der Wuchsrichtung einarbeiten.

Schonendes Styling: Haare richtig föhnen

Bedingt durch ihre feine Struktur sind dünne Haare empfindlicher. Beim Styling ist darum etwas Vorsicht geboten: Föhnen Sie auf mittelwarmer Stufe, wahren Sie dabei einen Abstand von 20 Zentimetern und halten Sie den Föhn nicht zu lange auf eine Haarpartie. So können Sie trockenen Spitzen und Spliss vorbeugen.

Der feine Unterschied

Ein dünnes Haar misst im Durchmesser etwa 0,04 bis 0,05 Millimeter, ein dickes mehr als 0,08. Der Unterschied zwischen beiden Haarstrukturen ist also minimal, für Pflege und Styling aber dennoch von großer Bedeutung. 

Beauty-Tricks für mehr Volumen

  • Volumen föhnen: Schaumfestiger ansatznah verteilen. Strähne für Strähne über eine Rundbürste ziehen, kurz mit der Föhnluft erwärmen und etwas abkühlen lassen, bevor Sie die Bürste wieder lösen.
  • Toupieren ist eine schnelle Möglichkeit, der Frisur mehr Stand zu verleihen. Allerdings auch eine, die zu Haarschäden führen kann.
  • Die schonende Alternative: Strähnen auf große Lockenwickler aufdrehen und etwa zehn Minuten lang mit dem Föhn erwärmen.
  • Tipp für mehr Griff: Babypuder im Ansatz einmassiert, sorgt für einen Push-up-Effekt.
  • Volumen über Nacht: Schlafen Sie mit zu Schnecken gedrehten Strähnen oder binden Sie einen hohen Dutt. Das nächtliche Styling schenkt morgens sanfte Wellen und mehr Fülle.
  • Feine Haare glätten? Lieber nicht, denn je glatter das Haar, desto dünner wirkt es.
  • Wechseln Sie immer mal wieder die Scheitelseite, damit sich die Haare am Ansatz aufrichten.

NIVEA Styling-Favoriten für eine feine Haarstruktur

Weitere Pflege- und Styling-Tipps für feines Haar

Sind die Haare typgerecht gepflegt, lassen Sie sich besser stylen. Umso wichtiger, zu wissen: Welche Pflegeprodukte feine und glatte Haare benötigen, wie Sie Spliss vermeiden und was Sie gegen elektrische Haare tun können.
Unsere Empfehlungen für Sie