Tipps

Was ist der Unterschied zwischen Creme und Öl?

  • Grundlegend unterscheiden sich Cremes und Öle in der Textur: Eine Creme ist eher streichfähig, während ein Öl eher flüssig ist.
  • Je nachdem, ob ein Öl trocknend, halbtrocknend oder nicht-trocknend ist, legt es sich spürbar oder nahezu unbemerkt wie ein Film auf die Oberfläche von Haut und Haaren. Der Ölfilm sorgt für ein intensives Gefühl von Geschmeidigkeit auf der Haut. Sparsam angewendet kann es Haaren einen schönen Glanz verleihen. Diese Effekte halten so lange an, bis das Öl einzieht oder wieder abgewaschen wird.
  • Cremes basieren auf einer Mischung aus pflanzlichen oder synthetischen Ölen und Wasser. Das Verhältnis und die Auswahl der Öle wird dabei speziell auf die Bedürfnisse der verschiedenen Hauttypen abgestimmt. Neben Fett und Wasser enthalten Cremes auch spezielle Pflegeformeln, etwa für intensive Feuchtigkeit oder gegen Hautunreinheiten. Anti-Age-Cremes können einer vorzeitigen Hautalterung entgegenwirken.