Frisuren mit Haarspangen

Frisuren mit Haarspangen: Das Comeback der Clips

So gelingt das Styling im Handumdrehen Haarclips sind nur etwas für Kids? Von wegen. Haarspangen gelten als absolutes Trendaccessoire, mit dem Sie sich ruckzuck einen neuen Look zaubern können. Aber wie stylt man die hübschen Beauty-Helfer?

Haarspangen-Stylings mit Köpfchen

Offen, als Zopf oder hoch zu einem Dutt gesteckt – so haben Sie die Haare schon tausendmal getragen? Zeit für etwas Abwechslung auf dem Kopf: Haarspangen werten Frisuren blitzschnell auf, können aber genauso ausgefallene Styles veredeln. Probieren Sie es mal aus.
2. Offene Haare mit sichtbaren Bobby Pins

Looks mit Schmuck: 7 Frisuren mit Haarspangen

1. Offene Haare mit sichtbaren Bobby Pins

Vorbei sind die Zeiten, als Clips im Haar versteckt wurden. Sie sollten Strähnchen zusammenhalten, dabei aber möglichst verborgen unter dem Deckhaar bleiben. Jetzt dürfen sie sich zeigen: ob kreuz und quer gesteckt oder minimalistisch im Duett. Sie sind ein praktischer Haarschmuck, mit dem sich beispielsweise auch der Pony wegstecken lässt.

1. Seitliche Frisur mit Statement-Spangen

Looks mit Schmuck: 7 Frisuren mit Haarspangen

2. Seitliche Frisur mit Statement-Spangen

Groß, bunt und funkelnd, mit Strasssteinen oder Perlen besetzt: Statement-Haarspangen müssen auffallen, da spricht der Name für sich. Die großen Spangen halten nicht nur Ihre Haare aus dem Gesicht, sondern verleihen der Frisur sofort eine coole Note – ob geflochten, gebunden oder offen. Zum Beispiel so: Seitliche Haare bis zur Höhe der Ohren streng anlegen und mit den Spangen feststecken.

3. Bauernzopf mit floraler Haarspange

Looks mit Schmuck: 7 Frisuren mit Haarspangen

3. Bauernzopf mit floraler Haarspange

Alle Haare seitlich zu einem holländischen Zopf flechten und dann mit einer Haarspange im Vintage-Stil krönen – romantischer geht‘s kaum. Dazu teilen Sie an der Stirnpartie drei gleich große Strähnen ab und flechten die Haare ein. Legen Sie die Strähnen aber untereinander und nicht wie beim normalen Flechten übereinander. Den Zopf stecken Sie am Ende auf der anderen Seite fest.

4. Flechtdutt mit edler Haarspange

Looks mit Schmuck: 7 Frisuren mit Haarspangen

4. Flechtdutt mit edler Haarspange

Lässig und doch glamourös – floraler Haarschmuck macht selbst einen lockeren Dutt zur Abendkleid-tauglichen Frisur. Dazu flechten Sie einen lockeren Zopf und drehen die Haare im Nacken ein. Dann platzieren Sie die Haarspange. Tipp für eine kleine Frisuren-Variation: Vorab die seitlichen Haarpartien locker nach hinten eindrehen, sodass sie die Ohren leicht verdecken.

5. Schlaufen-Dutt mit Dekospange

Looks mit Schmuck: 7 Frisuren mit Haarspangen

5. Schlaufen-Dutt mit Dekospange

Für diese Frisur brauchen Sie nur 5 Minuten – und doch kann sie sich dank kleinem Accessoire selbst auf festlicheren Veranstaltungen sehen lassen. Als würden Sie einen Pferdeschwanz binden, nehmen Sie die Haare im Nacken locker zusammen. Ziehen Sie dabei den Zopf aber nicht komplett durchs Haargummi, sodass sich eine Schlaufe bildet. Mit der Haarspange das Zopfgummi verdecken, fertig.

7. Schnelle Hochsteckfrisur mit Haarklammer

Looks mit Schmuck: 7 Frisuren mit Haarspangen

7. Schnelle Hochsteckfrisur mit Haarklammer

Mit diesem langen Haarclip haben Sie den Dreh für lockere Dutts schnell raus: Haare zwirbeln, bis eine Schnecke entsteht und mit der Spange befestigen. Auch als Half up möglich: Dafür stecken Sie die Haare nur halb zum Dutt hoch, die untere Partie bleibt offen. So lassen sich selbst halblange Haare schnell und locker bändigen.

6. Top Knot mit Schleifenspange

Looks mit Schmuck: 7 Frisuren mit Haarspangen

6. Top Knot mit Schleifenspange

Hohe Dutts sind einfach genial, weil sich mit ihnen ganz stylisch und schnell alle Haare hoch frisieren lassen. Allerdings bleibt oft die Herausforderung, alle Babyhaare am Nacken wegzustecken – möglichst unauffällig. Jetzt heißt es: Schöne Spange drüber, die kürzeren Härchen verstecken und den Dutt mal anders in Szene setzen.


Spangen-Check: Welche Clips eignen sich wozu?

Die Auswahl an Haaraccessoires überfordert Sie manchmal? Wir verraten Ihnen, welche Helferlein Sie für die schönsten Frisuren mit Haarspangen wirklich brauchen.

Wofür sind Haarnadeln, Bobby Pins und Co.?

Bobby Pins

Gibt es in unterschiedlichen Größen sowie geriffelter und glatter Variante. Sie helfen, einzelne Strähnen wegzustecken und sind die perfekten Haarspangen für Hochsteckfrisuren. Je größer die Haarklemme, desto besser eignet sie sich für lange, dicke Haare. Kleine Bobby Pins hingegen sind optimal bei kürzeren, feinen Haaren.

Tipp: Bobby Pins sollten abgerundete Enden haben, damit sie die Haare nicht schädigen oder unangenehm über die Kopfhaut kratzen. 

Haarnadeln

Sie sehen aus wie ein langgezogenes U – und eignen sich perfekt, um Dutts oder Haarschlaufen unsichtbar festzustecken. Für den richtigen Einsatz braucht es etwas Geschick: die Nadel erst zur Hälfte von einer Richtung ins Haar stecken, dann zur anderen Seite drehen und ganz in den Dutt schieben. So halten Haarknoten bombenfest.

Haargreifer

Sie schnappen mit ihren kleinen Haken ineinander und können so die Haare am Hinterkopf zusammenhalten. Besonders lässig wird‘s, wenn Sie nur die obere Haarpartie mit den Clips zurückfrisieren.

Haarspangen

In verschiedenen Größen, Formen und Farben werten sie jede Frisur optisch auf – wie ein Schmuckstück für den Kopf. Gleichzeitig haben sie eine Klemmwirkung und können einzelne Strähnen schnell bändigen.

Wie halten Bobby Pins am besten?

Wie halten Bobby Pins am besten?

Schon gewusst? Die geriffelte Seite der Bobby Pins kommt nach unten ins Haar, die glatte zeigt nach oben. So halten die Haarklemmen wesentlich besser. Noch mehr Griff bekommen die Pins, wenn Sie die Haarhelfer vorab mit etwas Haarspray besprühen.

Bastel-Zubehör: Was Sie brauchen

DIY-Idee: Haarschmuck mit Blumen

Bastel-Zubehör: Was Sie brauchen

Einen transparenten Haarkamm, eine Schere, Blumen (echte oder künstliche) in Ihrer Lieblingsfarbe, dunkelgrünes Geschenkband und Haarspray.

Schritt 1: Mit Blumen bestücken

DIY-Idee: Haarschmuck mit Blumen

Schritt 1: Mit Blumen bestücken

Schneiden Sie als erstes die Blumen knapp unterhalb der Blüte ab. Legen Sie nun die Blüten zwischen die Zinken des Kamms und umwickeln sie mit dem Band. Wenn Sie das Band mehrfach durch die Kammzähne gefädelt haben, können Sie es verknoten.

Schritt 3: Haare schmücken

DIY-Idee: Haarschmuck mit Blumen

Schritt 3: Haare schmücken

Der Blumen-Haarkamm verleiht vielen Hochsteckfrisuren eine romantische Note – egal, ob gezwirbelt, geflochten oder zum Messy Dutt gesteckt.

Schritt 2: Blüten länger haltbar machen

DIY-Idee: Haarschmuck mit Blumen

Schritt 2: Blüten länger haltbar machen

Sie wollen echte Blumen verwenden? Dann sprühen Sie die Blüten großzügig mit Haarspray ein – das verlängert ihre Haltbarkeit. Schon ist der selbstgemachte Haarschmuck fertig und einsatzbereit.

product-stage-bg

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Frisuren mit Haarband

Haarbänder: Accessoires für jede Frisur

Lust auf einen neuen Look? Dann greifen Sie doch zum Haarband. Wir zeigen Ihnen, wie mit Tüchern und Bändern verschiedene Styles gelingen.

Alltagsfrisuren

Schnell gestylt: Alltagsfrisuren für Eilige

Jeden Tag anders aussehen, aber nicht zu viel Zeit im Bad verlieren: Mit diesen Frisuren geht beides. Hier finden Sie die schönsten Alltags-Styles.

Trockenshampoo

Trockenshampoo: Frische auf Knopfdruck

Fresh-up, Volumenbooster und Stylinghelfer: Wir verraten, was alles in Trockenshampoos steckt und wie Sie es richtig anwenden.