Entdecken Sie NIVEA

Ich suche nach Informationen oder Produkten für

GRATIS: NIVEA Tasse Gepflegte Auszeit für entspannte Stunden ab einem Bestellwert von 20 Euro! Code: TASSE

Frisuren mit Haarband: Styling-Tipps und Anleitungen

Frisuren mit Haarband: Styling-Tipps und Anleitungen

Ideen für die schönsten Hairstyles

Für einen lockeren Dutt, eine edle Abendfrisur oder einen hippen Festival-Style sind sie die perfekten Helfer. Haarbänder lassen sich mit vielen Frisuren perfekt kombinieren und verleihen selbst offenen, glatten Haaren einen ganz neuen Look.

Haarbänder: Accessoires für jede Frisur

Geflochten, gesteckt oder offen: Wie einfach lässige, romantische und elegante Looks mit dem vielseitigen Haaraccessoire gelingen, zeigen wir Ihnen hier. Lassen Sie sich von unseren Frisuren-Ideen inspirieren.

Haarbänder: Welche Frisuren passen zum Haarschmuck?

  • Besonders schön zu Haarbändern sehen Frisuren im Undone-Look aus – z. B. ein lockerer, hoher Pferdeschwanz, unkomplizierte Flechtfrisuren oder lässig geschlungene Dutt-Varianten.
  • Offene, glatte Haare lassen sich mit Haarbändern ohne großen Aufwand aus dem Gesicht frisieren – und sie sorgen ganz nebenbei für etwas Abwechslung auf dem Kopf.
  • Locken oder krause Haare können Sie mit Haarband auf die Schnelle bändigen.
  • Kurze Haare stylen Sie einfach zurück und setzen den Haarschmuck wie einen Haarreifen ein.

So halten Frisuren mit Haarband:

  • Die Haarsträhnen sind griffiger und die Haarbänder rutschen weniger, wenn Sie nach dem Waschen eine wallnussgroße Portion Schaumfestiger einarbeiten – und dann die Haare trocken föhnen.
  • Alternativ eignet sich hierfür auch Trockenshampoo. Das verleiht den Strähnen ebenfalls mehr Griff.
  • Damit das Haaraccessoire nicht verrutscht, können Sie es zusätzlich mit Haarnadeln feststecken.

Besonders starker Halt gewünscht?

Frisuren-mit-Haarband_z1_c1

Um das Verrutschen des Haarbands zu vermeiden, können Sie auf spezielle Anti-Rutsch-Haarbänder zurückgreifen. Optisch lassen sie sich nicht von anderen unterscheiden. Der Vorteil: Die Beschichtung aus Silikon oder Gummi sorgt für einen besonders guten Halt.

Frisuren mit Haarband: DIY-Anleitungen

Wie Sie aus einem Halstuch ein Haarband falten, ein Blumen-Haarband selber machen und wie sich ganz leicht eine Hochsteckfrisur mit Haarband stylen lässt, zeigen wir hier.

Vom Halstuch zum Haarschmuck: Bandana falten

Bandana-Tücher lassen sich mit wenigen Handgriffen zu bunt gemusterten Haarbändern falten – und zwar so:

  1. Am besten breiten Sie das quadratische Tuch (meist 60 cm x 60 cm) vor sich aus.
  2. Nehmen Sie die rechte Ecke und ziehen Sie die Spitze bis zur Tuchmitte. Genauso verfahren Sie mit der gegenüberliegenden Ecke.
  3. Beide Seiten nacheinander ein weiteres Mal zur Hälfte einschlagen, sodass sie sich in der Mitte treffen.
  4. Den Streifen nun noch einmal längs falten. Nun müssten Sie einen schmalen Streifen vor sich liegen haben.
  5. Bandana binden: Jetzt ist das DIY-Haarband fertig und bereit, Ihren Kopf zu zieren. Binden Sie sich einen Dutt oder Zopf oder lassen Sie die Haare offen. Das Haarband können Sie entweder tief im Nacken oder oben auf dem Kopf zuknoten.

Haarband-Frisur: Cooler Look mit Tuch

Haarband-Frisur: Cooler Look mit Tuch

Bandana-Tücher können Sie je nach Geschmack und Laune positionieren. Wie wäre es z. B., den Knoten einfach mal oben zu tragen? So verleihen Sie der Frisur einen charmanten Retro-Look.

Video-Tutorial: Blumenkranz selber machen

Kein Festival ohne Blumenkranz! Mit etwas Draht, einer Schnur, Ihren Lieblingsblumen und dieser Video-Anleitung können Sie solch einen floralen Kopfschmuck sogar selber machen.

Video-Tutorial: Eingedrehte Hochsteckfrisur

Für die einfache Hochsteckfrisur die Haarlängen um ein Haarband drehen und mit Bobby Pins fixieren. Das Styling gelingt mit mindestens halblangen Haaren und wirkt bei glatten Haaren besonders schön.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren