Frisuren-mit-Haarband_Header

Frisuren mit Haarband: Styles und Anleitungen

Ausgefallene Looks mit Stirnband, Haargummi und Scoopy Loops
Frisuren mit Haarband gelingen mit der richtigen Anleitung im Handumdrehen. Wie Sie mit wenigen Mitteln vollkommen unterschiedliche Looks stylen.

Haarbänder: Echte Allrounder für jeden Anlass

Für einen lockeren Dutt, eine aufwendige Abendfrisur oder einen hippen Festival-Style sind sie die perfekten Helfer. Frisuren mit Haarband bringen lange und mittellange Haare in Form und verleihen kurzen Haarschnitten einen ganz neuen Look.

Haarbänder sind praktisch und lässig zugleich

Das klassische Haarband verläuft über den Oberkopf und wird hinter die Ohren geklemmt. Mit auffälligen Farben können Sie schöne Akzente setzen, diese sollten aber mit dem Outfit harmonieren. Gemusterte Haarbänder lockern den Look auf und passen am besten zu schlichter Kleidung.

Ein Accessoire für alle Fälle

Es gibt filigrane Haarbänder, die kaum sichtbar sind, blumenbesetzte Bänder und Schleifchen für einen mädchenhaften Look sowie glamouröse Varianten mit Glitzer oder Strass. Ganz neu sind die lässigen Scoopy Loops – ideal für den Beach-Style oder den sportlichen Auftritt.  

Frisuren mit Haarband sind zeitlos und liegen deshalb immer im Trend, denn sie lassen sich vielseitig zu den verschiedensten Outfits kombinieren. Der Klassiker bleibt der Pferdeschwanz. Hoch angesetzt wirkt er jung und verspielt. Tiefer im Nacken gebunden, sieht er edel aus. Der Dutt, Knoten oder Bun wirkt dagegen je nach Styling mal sexy, elegant oder bohemian.

Auch eine Möglichkeit: Ein kleines, quadratisches Tuch von zwei Seiten so falten, dass ein etwa zwei bis vier Zentimeter breiter Streifen entsteht, und diesen dann an den Enden zusammenknoten. Fertig ist das Haarband. Mit wenigen Handgriffen wertet der Look Alltagsfrisuren auf und gibt Bad-Hair-Days keine Chance.

Für schöne Styles und gepflegtes Haar

Frisuren mit Haarband: Anleitungen zum Selbermachen

Einfacher als mit einem Haarband kann man seinen Look gar nicht verändern. Wichtig ist nur, dass der Hair-Style auch zum Anlass passt. Mit üppigen Blumen legen Sie auf der Sommerparty einen verspielten Auftritt hin. Und ein geflochtenes Haarband passt perfekt zum unkonventionellen Festival-Outfit.

Scoopy Loops: Der neueste Haartrend aus den USA

Einfach nur ein Haarband? Falsch: Scoopy Loops sind das neue Must-have. Warum das so ist? Die bunten Bänder schonen die Haare und machen auch noch gute Laune. Was wollen wir mehr?

Bringen Farbe ins Haar

Die bunten Haarbänder schonen das Haar und machen jedes Styling zum Hingucker.

Was Scoopy Loops so besonders macht

  • Scoopy Loops werden ohne Metall hergestellt: Das weiche Material ist besonders schonend fürs Haar, denn es wird nicht geknickt und bricht selbst bei täglicher Verwendung nicht.
  • Es gibt sie immer im Dreierpack: Farbe und Material passen optimal zusammen und lassen sich perfekt kombinieren.
  • Sie werden in Kalifornien von Hand und mit viel Liebe hergestellt.
  • Es gibt große und kleine Scoopy Loops für verschiedene Frisuren mit Haarband: Die kleinen für Zöpfe oder einen Bun, die großen Headbands als Schmuck fürs ganze Haupt.
  • Haarband und Armband in einem: Die soften Scoopy Loops eignen sich auch toll als Schmuck für das Handgelenk.

Mit wenig Aufwand zur neuen Frisur

Sie haben Lust auf neue Looks bekommen? Hier finden Sie weitere Anregungen und Tipps, wie Sie mit wenigen Handgriffen und einfachen Techniken noch mehr aus Ihrem Typ machen können.
Unsere empfehlung für Sie